Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Anzeigenaufnahme einer Gewässerverunreinigung

Mein Pott. Bist du bereit, das Ruder zu übernehmen?

Bildcollage: das Polaroid zeigt zwei Polizisten auf einem Steg; auf der Schleswig-Holstein Karte ist der Ort Travemünde gekennzeichnet; ein Kaffeefleck ist ebenfalls zu sehen  

Logbuch – 25. Juni 2019

Einsatznummer:190608-4
Einsatzfahrzeug:Streifenwagen
Besatzung:Olaf (Polizeioberkommissar), Maximilian (Polizeianwärter)
Abfahrtsort:WSP Revier, Travemünde
Eine ältere Dame hat auf dem Revier angerufen. In einem Sportboothafen ist ihr ein Ölfilm aufgefallen. Es besteht der Verdacht, dass ölhaltige Betriebsstoffe, z.B. Diesel ausgetreten ist.
Vor Ort im Yachthafen erwartet uns der Hafenkapitän und zeigt uns eine Fläche im Wasser – etwa einen halben Quadratmeter groß. Der Eigentümer eines der Boote erklärt, dass er beim Wechsel einer Hydraulikpumpe Flüssigkeit verloren hat. Wir packen unseren Probenkoffer aus. Mit einem speziellen Tuch sichern wir eine Probe der ölhaltigen Flüssigkeit. Sie wird zur Beweissicherung asserviert.

Schweröl ist besonders umweltschädlich.

Bei Fällen dieser Art stehen wir in enger Absprache mit der zuständigen Umweltbehörde und der Feuerwehr. Sie kann bei entsprechenden Fällen schnell Maßnahmen zur Öl-Abwehr treffen.
Auch auf der offenen Ostsee verfolgen wir Fälle von Gewässerverunreinigung. Bei einem Verdachtsfall ermitteln wir anhand von, Windrichtung und Fließgeschwindigkeit, ob in dem Zeitfenster ein Schiff unterwegs war, das in Frage käme. Dann können wir nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft auch Proben aus dem Bunker des Schiffes ziehen, um sie mit den asservierten Proben zu vergleichen. 



Bewirb dich für die Wasserschutzpolizei!

Wir haben an allen wichtigen Hafenstandorten verschiedenste Bootstypen mit denen man im Rahmen seines Streifendienstes mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen im Team seinen Dienst versieht. Aber auch an Land ist die Wasserschutzpolizei unter anderem für die Überwachung der Schiffs- und Hafensicherheit zuständig sowie für die Bearbeitung der Kriminalität rund ums Sportboot.

Du kannst dich um eine Einstellung zum 01.08.2020/01.02.2021 für die Laufbahngruppe I (mittlerer Dienst) oder um eine Einstellung zum 01.08.2020 für die Laufbahngruppe II (gehobener Dienst) voraussichtlich ab dem 1. August 2019 bewerben.

Wie bewerbe ich mich / Bewerbungsunterlagen

Zurück zum Logbuch