Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Kontrolle Fischerei

Mein Pott. Bist du bereit, das Ruder zu übernehmen?

Bildcollage: das Polaroid zeigt zwei Polizisten bei einer Netzkontrolle; auf der Schleswig-Holstein Karte ist der Ort Brunsbüttel gekennzeichnet; ein Kaffeefleck ist ebenfalls zu sehen  

Einsatznummer: 190516-5
Einsatzfahrzeug: Streifenwagen
Besatzung: Christian (Polizeihauptmeister), Ralf (Polizeikommissar)
Abfahrtsort: WSP Revier, Brunsbüttel
Ein Blick aus dem Bullauge zeigt mir schon: der kleine Büsumer Hafen ist leer, die Fischer sind rausgefahren. Für die Planung einer Kontrolle nutzen wir inzwischen aber meistens die moderne Technik: Computerprogramme zeigen uns, wo welche Fischer unterwegs sind. Anhand von Geschwindigkeit und Kurs sehen wir ob er fischt und wir eine offizielle EU-Fischereikontrolle durchführen können – wenn er seinen Fang einholt, dürfen wir kontrollieren. 
Das Gespräch mit dem Fischer ist gegenseitig höflich. Der Ton macht die Musik. Die Zusammenarbeit ist in der Regel gut. Es stört die Abläufe der Fischer natürlich – aber die Kontrolle hat ihren Sinn. Die Maschenweite muss korrekt sein, die Zielfischart muss stimmen. Alle Informationen müssen festgehalten, dokumentiert und im Logbuch nachzulesen sein. Die Fischereiausübung muss gesetzeskonform sein – dafür kontrollieren wir.
Wir gehen auch gegen Umweltsünder konsequent vor vorgehen. Innerhalb der 12-Meilen-Grenze darf nur die WSP kontrollieren. Immer wieder finden wir Manipulationen an der Maschinenleistung, oder Zeugnisse bzw. Zertifikate, die nicht stimmen. Auch undichte hydraulische Leitungen können zum Problem werden.

Portrait Polizist

Es ist bei uns eine Frage der Haltung und kein Werbespruch: wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen.

Christian (Polizeihauptmeister)  
Portrait Polizist

Kurz gesagt: Als Seemann liebe ich das Meer

Ralf (Polizeikommissar)  



Bewirb dich für die Wasserschutzpolizei!

Wir haben an allen wichtigen Hafenstandorten verschiedenste Bootstypen mit denen man im Rahmen seines Streifendienstes mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen im Team seinen Dienst versieht. Aber auch an Land ist die Wasserschutzpolizei unter anderem für die Überwachung der Schiffs- und Hafensicherheit zuständig sowie für die Bearbeitung der Kriminalität rund ums Sportboot.

Du kannst dich um eine Einstellung zum 01.08.2020/01.02.2021 für die Laufbahngruppe I (mittlerer Dienst) oder um eine Einstellung zum 01.08.2020 für die Laufbahngruppe II (gehobener Dienst) voraussichtlich ab dem 1. August 2019 bewerben.

Wie bewerbe ich mich / Bewerbungsunterlagen

Zurück zum Logbuch