Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landespolizei Schleswig-Holstein

Landespolizei Schleswig-Holstein

Schiffskontrolle Großschiff – Brücke

Mein Pott. Bist du bereit, das Ruder zu übernehmen?

Bildcollage: das Polaroid zeigt zwei Polizisten auf einer Schiffsbrücke; auf der Schleswig-Holstein Karte ist der Ort Kiel gekennzeichnet; ein Kaffeefleck ist ebenfalls zu sehen  

Logbuch – 18. Juni 2019

Einsatznummer:190606-1
Einsatzfahrzeug:Streifenwagen
Besatzung:Sebastian (Polizeiobermeister), Jürgen (Polizeihauptmeister)
Abfahrtsort:WSP Revier, Kiel
Zu Dienstbeginn starten wir in unsere Planung des Tages. Wir schauen, welche Schiffe bei uns im Hafen liegen. In Kiel haben wir zum Beispiel regelmäßig Kreuzfahrer. In unserer Datenbank schauen wir nach wann das Schiff das letzte Mal in Schleswig-Holstein kontrolliert wurde. Wenn es schon länger her ist oder bei der letzten Kontrolle etwas gefunden wurde, gehen wir an Bord.
Heute verbinden wir unsere Streife mit einer anlassunabhängigen Kontrolle eines großen Kreuzfahrtschiffes. Wir fahren von unser Wache an der Kiellinie rüber zum Schiff. Entweder mit einem unserer Streifenboote, dann gehen wir längsseits, das heißt fahren an die Seite des Schiffes und gehen über eine Strickleiter an Bord. Meistens liegen die Schiffe aber an ihren Liegeplätzen so, dass wir mit dem Streifenwagen schneller am Einsatzort sind.

Für die Besatzung ist die Kontrolle Routine.
Für uns gilt: wir müssen die Dokumente sorgfältig prüfen, um Verstöße direkt zu finden.

Für die Besatzungen ist so eine Kontrolle „Tagesgeschäft“ – sie sind es gewohnt, dass in jedem Hafen kontrolliert wird und deshalb ziemlich entspannt, wenn wir an Bord gehen.
An Bord lassen wir uns die Zeugnisse und die Bordbücher zeigen, in denen alles Wichtige dokumentiert werden muss. Dazu gehören z.B. Öltagebuch, Mülltagebuch oder das Brückentagebuch.  Das sind für uns wesentliche Dokumente, um nachzuvollziehen, ob an Bord alles nach Vorschrift gelaufen ist. 
Bei besonderen Vorfällen, zum Beispiel einem Unfall, lassen wir uns sämtliche Unterlagen zeigen.
Ein Schwerpunkt bei der Kontrolle heute Morgen ist die Einhaltung internationaler Umweltvorschriften. Wir prüfen zum Beispiel ob das Schiff die Vorschriften zu Müllentsorgung und -lagerung, Abwasser, Kraftstoff und Abgas einhält.
Hier bei der Kontrolle stimmen die Werte – es ist alles in den Dokumenten nachvollziehbar.  
Wenn wir einen Mangel feststellen, hat das Konsequenzen: es gibt Strafzahlungen und kann bis zu einem Weiterfahrverbot für das Schiff gehen.

Portrait Polizist

Umweltschutz ist wichtig! Insbesondere die Meeresökologie ist besonders schützenswert.
Und ich kann meinen Beitrag dazu leisten.

Jürgen (Polizeihauptmeister)  



Bewirb dich für die Wasserschutzpolizei!

Wir haben an allen wichtigen Hafenstandorten verschiedenste Bootstypen mit denen man im Rahmen seines Streifendienstes mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen im Team seinen Dienst versieht. Aber auch an Land ist die Wasserschutzpolizei unter anderem für die Überwachung der Schiffs- und Hafensicherheit zuständig sowie für die Bearbeitung der Kriminalität rund ums Sportboot.

Du kannst dich um eine Einstellung zum 01.08.2020/01.02.2021 für die Laufbahngruppe I (mittlerer Dienst) oder um eine Einstellung zum 01.08.2020 für die Laufbahngruppe II (gehobener Dienst) voraussichtlich ab dem 1. August 2019 bewerben.

Wie bewerbe ich mich / Bewerbungsunterlagen

Zurück zum Logbuch