Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesvertretung in Berlin

© Achim Kleuker

Aus unserem Terminkalender

2018

Picture
05. Dezember  

Faszination Klavierwelten - Jenseits des Mainstreams

Raritäten der Klaviermusik, Stipendiaten 2018
© Thomas Lorenzen. Raritäten der Klaviermusik, Stipendiaten 2018

Am 5. Dezember eröffnete die Ausstellung "Faszination Klavierwelten" im Neuen Marstall am Schlossplatz. Die Ausstellung, die bis zum 16. Januar täglich von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet ist, widmet sich großen Einzelgängern, Außenseitern und Legenden der Klaviermusik. Entstanden ist die Ausstellung auf Initiative und unter Mitwirkung des Husumer Festivals "Raritäten der Klaviermusik", das sich seit 1987 den Werken der Klaviermusik widmet, die trotz hoher Qualität keinen Eingang in das gängige Klavierrepertoire gefunden haben. Beispiele des vergessenen Repertoires waren am 6. Dezember in einem Stipendiatenkonzert zu hören.

mehr lesen
Picture
30. November  

Künstliche Intelligenz: Chancen und Herausforderungen für Schule und Unterricht

Ministerin Karin Prien
© LV. Ministerin Karin Prien

Die Fachtagung "Künstliche Intelligenz - Chancen und Herausforderungen für Schule und Unterricht" brachte Expert*inne*n aus den Bereichen Künstliche Intelligenz, Bildung, Politik und Schulpraxis zusammen. Fachvorträge aus der Forschung zu Entwicklungstrends von Künstlicher Intelligenz eröffneten den Diskurs. Inwieweit hat Künstliche Intelligenz in der Schule und im Unterricht bereits Einzug gehalten, an welchen Stellen ist deren Einsatz sinnvoll, inwiefern kann künstliche Intelligenz Lehrkräften Arbeit abnehmen und bei Schülerinnen und Schülern Lernprozesse unterstützen? Es wurde unter anderem ein Blick auf Anwendungen zum maschinellen Auswerten von Aufsätzen oder elektronische Arbeitsbücher für Schüler*innen geworfen. Vorgestellt wurde auch, inwieweit künstliche Intelligenz Lehrkräften helfen kann, Interaktionen zwischen Schülerinnen und Schüler zu erfassen. Bildungsministerin Karin Prien eröffnete die Fachtagung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur und des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen (IQSH).

Picture
28. November  

Flucht und Exil - Flucht und Asyl

Blick auf die Gäste
© LV. v.r.n.l. R. Habbal, Th. Geiger, I. Liebing, D. Günther, L. Rosh, F. Eichstädt-Bohlig, H. Wißkirchen, K. Kowatsch, S. A. Effenberger

Gemeinsam mit dem Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas und dem Buddenbrookhaus Lübeck lud Ministerpräsident Daniel Günther zu einem Abend über Geschichte und Gegenwart von Fluchtbiographien ein. Die Flucht- und Exilerlebnisse von Heinrich und Thomas Mann standen der Flucht und dem Leben im deutschen Asyl der syrischen Schriftstellerin Rasha Habbal gegenüber. Mitwirkende der Veranstaltung waren (in Abfolge ihres Auftritts): Daniel Günther, Ministerpräsident in Schleswig-Holstein, Lea Rosh, Vorsitzende des Förderkreises Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Hans Wißkirchen, Direktor der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck, Siegfried Antonio Effenberger und Klaus Kowatsch, Schauspieler, Schüler*innen der Gemeinschaftsschule St. Jürgen, Lübeck mit ihrem Projekt "Literatur als Ereignis" am Buddenbrookhaus, Rena Ukena, Projektleiterin von "Literatur als Ereignis" und Rasha Habbal, Schriftstellerin. Es moderierte Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin.

Picture
27. November  

Vom Kiebitz zur EU-Agrarpolitik: Wie muss die GAP zum Schutz der Biodiversität weiterentwickelt werden?

Podiumsdiskussion
© NABU/J. Sohler. v.l.n.r. J. Vismann (Moderatorin, rbb), A. Erdmann, O. Tschimpke, J. Lotz, B. Krüsken

Der Schutz des Kiebitz stand im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung des NABU und des Kieler Agrar- und Umweltministeriums (MELUND). Seit 1992 ist der Bestand des Bodenbrüters um 88 Prozent eingebrochen. Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (BMU) machte ebenso wie NABU-Präsident Olaf Tschimpke gleich eingangs den Reformbedarf in der Agrarpolitik der EU deutlich. Die Erhöhung der Mittel für den Naturschutz in der Agrarlandschaft auf 30 Mio. Euro im Bundeshaushalt sei zwar ein guter Anfang. Insgesamt müssen die Lösungen jedoch breiter angelegt sein, EU-Agrargelder dürften künftig nur noch nach dem Prinzip "Öffentliches Geld für öffentliche Leistungen" vergeben werden. Diesen Ansatz vertraten Tschimpke und die schleswig-holsteinische Staatssekretärin Anke Erdmann (MELUND) auch in der anschließenden Podiumsdiskussion. Jörg Lotz, der Vertreter des Bundesagrarministeriums, machte weiteren Prüfbedarf geltend - Anfang 2019 werde sich Bundesministerin Julia Klöckner positionieren und auch die Ressortabstimmung einleiten. Der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbands, Bernhard Krüsken, sprach sich in der neuen GAP weiterhin für EU-weit geltende Standards aus. Man solle mehr das Gemeinsame unterstreichen, so ein Plädoyer. Das wurde auf Seiten des Umweltschutzes zwar begrüßt. Angesicht der dramatischen Zahlen werde man jedoch mit kleineren Korrekturen nicht weiter kommen. Ein radikales Umsteuern sei nötig.

mehr lesen
Picture
22. November  

Berliner Schulkinder zu Gast in der Landesvertretung

Staatssekretär Ingbert Liebing liest Berliner Schulkindern vor
© LV. Staatssekretär I. Liebing liest Berliner Schulkindern vor

Im Rahmen der 29. BERLINER MÄRCHENTAGE lud Staatssekretär Ingbert Liebing Berliner Schulkinder in die Landesvertretung ein. Er las aus James Krüss "Mein Urgroßvater und ich", erzählte von seiner Arbeit und von Schleswig-Holstein und zeigte den Kindern die Landesvertretung.

Picture
21. November  

„Platt in uns Tiet“ - De Ehrengäst

De Ehrengäst Fritz Reuter und Klaus Groth, verkörpert von den Schauspielern Werner Hoffmann-Limburg und Rudolf Korf
© LV. De Ehrengäst Fritz Reuter und Klaus Groth, verkörpert von den Schauspielern W. Hoffmann-Limburg und R. Korf

"De Ehrengäst" waren in diesem Jahr Klaus Groth und Fritz Reuter. Bevor 2019 aus Anlass seines 200. Geburtstages das Klaus-Groth-Jahr beginnt, trafen auf der Bühne der Landesvertretung der plattdeutsche Feingeist aus Heide und der lebenslustige Volksschriftsteller Fritz Reuter zusammen. Beide haben über Jahrzehnte ein Fernduell geführt. Erst in dem Hörspiel "De Ehrengäst" hat sie Holger Janssen zusammengebracht. Herausgekommen ist ein unterhaltsamer und lehrreicher Schlagabtausch der beiden Erfinder der neuen Plattdeutschen Literatur. Werner Hoffmann-Limburg und Rudolf Korf präsentierten ein best-of. Manfred Brümmer hat den Text bearbeitet und Intendant Rolf Petersen führte Regie. Umrahmt wurde das Live-Hörspiel von Bariton Sebastian Noack und Pianist Manuel Lange mit Groth-Vertonungen von Johannes Brahms. Durch den Abend führte Ines Barber.

Picture
08. November  

Vom Nutzen der Meere. Das Meer als Ressource

Moderator Dirk Steffens im Gespräch mit Angela Engels, Martin Visbeck und Karsten Sach
© LV. Moderator D. Steffens mit A. Engels, M. Visbeck und K. Sach (v.l.n.r.)

Begleitend zur Ausstellung "Europa und das Meer" im Deutschen Historischen Museum veranstaltete die Landesvertretung mit dem DHM im Schlüterhof ein Podiumsgespräch über die Ressource Meer. Moderator Dirk Steffens brachte seine Gäste, die Klimasoziologin Anita Engels von der Uni Hamburg, den Klimaexperten Karsten Sach aus dem Bundesumweltministerium und den Ozeanographen und Sprecher des Exzellenzclusters "Ozean der Zukunft" Kiel, Martin Visbeck miteinander ins Gespräch. Mit dem Publikum diskutierten sie die Frage, was passiert, wenn wir die Ressourcen der Meere nicht besser schützen, welche Rolle dies in Zukunft für die Umwelt und das globale Klima spielen werden und wie Politik und Gesellschaft den damit verbundenen Herausforderungen begegnen können.

Picture
07. November  

Maritime Convention

Staatssekretär Ingbert Liebing im Gespräch mit Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, Präsident des Deutschen Maritimen Instituts
© LV. Staatssekretär Ingbert Liebing (li) im Gespräch mit Vizeadmiral a.D. Hans-Joachim Stricker, Präsident des Deutschen Maritimen Instituts

Die Maritime Convention fand in geschätzter Tradition in der Landesvertretung statt. Die Teilnehmer nahmen sich in diesem Jahr der hochaktuellen Themen "Schifffahrt in Zeiten des digitalen Wandels" und den "Maritimen Herausforderungen in Zeiten des Umbruchs" an, die jeweils durch Vorträge sowie Podiumsdiskussionen über die gesamte Veranstaltung eingehend erörtert wurden.

Picture
06. November  

Parlamentarischer Abend des UV Nord

Präsident Uli Wachholtz begrüßt die Mitglieder des UV Nord auf dem Oberdeck der LV
© LV. Präsident Uli Wachholtz begrüßt die Mitglieder des UV Nord auf dem Oberdeck der LV

Der Unternehmensverband Nord war zum jährlichen Parlamentarischen Abend in der Landesvertretung zu Gast. Der Präsident des Verbandes Wachholtz und Staatssekretär Liebing begrüßten Bundestagsabgeordnete, Unternehmer aus Schleswig-Holstein und deren Gäste. Norbert Brackmann als maritimer Koordinator der Bundesregierung stellte die "Eckpunkte der maritimen Politik der Bundesregierung" vor.

Picture
01. November  

Sperrige Erinnerung - zum 100. Jahrestag des Kieler Matrosenaufstands

Moderatorin D. Vates im Gespräch mit J. Hillmann, H.-P. Bartels und P. Tauber
© LV. J. Hillmann, H.-P. Bartels und P. Tauber mit Moderatorin D. Vates (v.l.n.r.)

Ein spannender Vortrag des Historikers Uwe Danker über die Rezeptionsgeschichte des Matrosenaufstands in Kiel schlug den Bogen bis in unsere Gegenwart. Danker machte deutlich, wie das Erinnern an und das Bewerten von geschichtlichen Ereignissen immer geprägt von zeitgeschichtlichen Debatten ist und heute der Matrosenaufstand eine ganz erstaunliche Resonanz erfährt. Wie wechselhaft die Deutungen des Matrosenaufstands im Laufe der Jahrzehnte waren, machte ein Filmausschnitt aus der NDR-Dokumentation von 1978 "Matrosen, Räte, Republiken" von Hartmut Idztko und Jörg Knickrehm deutlich. Die Historikerin Astrid Schwabe illustrierte plastisch den Kontext des Films. Inwieweit der Matrosenaufstand heute dazu geeignet ist, für die Bundeswehr eine Bezugsgröße zu sein, darüber debattierten unter der Leitung von Daniela Vates der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Peter Tauber und der Militärhistoriker Jörg Hillman.

Picture
18. Oktober  

Regionale Vier „far out“

Moderator Steen Lorenzen mit dem Komponisten Ansgar Beste und der Harfenistin Lucie Delhaye
© LV. Moderator Steen Lorenzen (li) mit dem Komponisten Ansgar Beste und der Harfenistin Lucie Delhaye

Mitten im kreativen Herzen Berlin, zwischen Kreuzberg und Treptow, präsentierten sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Landes in der Kunstfabrik am Flutgraben. Lucie Delhaye spielte die "Dialogues rêvants" von Ansgar Beste. Juliana Kálnay las aus ihrem aktuellen Roman "Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens", Jan Christophersen las aus "Die Folge von etwas". Simone Eckert spielte auf der viola da gamba und Nora Jacobs zeigte die Performance "STARLET_TV". Steen Lorenzen moderierte die Veranstaltung. Zur Begrüßung sprach Staatssekretär Ingbert Liebing. Noch bis zum 21. Oktober 2018 ist die begleitende Ausstellung mit Werken von Antje Feger, Benjamin F. Stumpf, Britta Finaske, Nora Jacobs, Torben Laib, Yeongbin Lee, Madeleine Christine Leroy, Philipp Röhe Hansen Schichting, Anne Steinhagen und Johanna Tiedtke zu sehen.

Picture
12. Oktober  

Jazz in den Ministergärten

Die NDR Bigband
© Torsten Heitmann

Zum jährlichen Jazzfestival in den Ministergärten der Landesvertretungen Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein konnten die Gäste wieder mit einem Ticket 15 Bands an einem Abend in fünf Häusern erleben. Für Schleswig-Holstein machte das LandesJugendJazzOrchester den Auftakt. Die Talentschmiede unter der Leitung von Jens Köhler versammelt den besten Jazz-Nachwuchs Schleswig-Holsteins in seinen Reihen. Die Ragtime Bandits, die den Abend in der Vertretung von Niedersachsen und Schleswig-Holstein beschlossen, verbreiten nicht erst seit Babylon-Berlin Swing-Euphorie. Fünf Nordlichter und ein Alligator-Jäger aus Australien spielten den modernsten Ragtime aller Zeiten und versetzten das Publikum in Tanzlaune.

Picture
03. Oktober  

Symbolische Staffelstabübergabe

Ministerpräsident Daniel Günther und der Landestrachten- und Volkstanzverband SH
© LV. Ministerpräsident Daniel Günther und der Landestrachten- und Volkstanzverband SH

Am Rande des großen Einheitsfest des Lands Berlin zum Tag der deutschen Einheit überreichte der amtierende Bundesratspräsident, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, den symbolischen Staffelstab an Ministerpräsident Daniel Günther. Die Damen und Herren des Landestrachten- und Volkstanzverbands Schleswig-Holstein gratulierten dem Ministerpräsident zu seinem bevorstehenden Amt. Am 19. Oktober wird Daniel Günther vom Bundesrat zum Bundesratspräsidenten gewählt. Am 1. November wird er sein Amt antreten.

Picture
03. Oktober  

Tag der offenen Landesvertretungen

Staatssekretär Ingbert Liebing informiert sich über die kreativen Ideen der Alten Mu
© LV. Staatssekretär Ingbert Liebing informiert sich über die kreativen Ideen der Alten Mu

Eine spannende Mischung aus wissenswerten, leckeren und schönen Dingen aus Schleswig-Holstein konnten die rund 8.000 Gäste beim Tag der offenen Landesvertretungen am 3. Oktober erleben. Die Alte Mu aus Kiel präsentierte sich in einer Ausstellung mit nachhaltigen Ideen des urbanen Zusammenlebens, die Landwirtschaftskammer mit guten Produkten und ihren Produzenten, die Insel Helgoland mit ihren Börte-Booten und die Landesvertretung mit dem leckersten Fischtopf aller Zeiten aus eigener Küche. Der Landestrachten- und Volkstanzverband Schleswig-Holstein tanzte mit den Gästen, und die Ministergärten verwandelten sich einmal mehr zum großen Volksfest.

Picture
02. Oktober  

Ordenspreisträgerin Heike Pries zu Gast in der LV

Heike Priess und Staatssekretär Ingbert Liebing
© LV. Heike Priess und Staatssekretär Ingbert Liebing

Für ihr Engagement in der Jugend Brassband Quickborn wurde Heike Priess vom Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Seit mehr als viereinhalb Jahrzehnten ist sie die gute Seele der Band und investiert einen Großteil ihrer Lebenszeit für den Verein, den sie mit fachlicher und sozialer Kompetenz mitgeprägt hat. Nach ihrer Ehrung im Schloss Bevellevue war sie auf Einladung des Bevollmächtigten zu Gast in der Landesvertretung.

Picture
25. September  

Jugend trainiert für Olympia

Dienststellenleiter Udo Bünnagel begrüßt die Gäste
© LV. Dienststellenleiter Udo Bünnagel begrüßt die Gäste

Zum Herbsttreffen von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin begrüßte Udo Bünnagel, Leiter der Landesvertretung Schleswig-Holstein, rund 600 Jugendliche aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Picture
21. September  

Lübecker Keller im Berliner Gropius-Bau - Projekt der Jugendbauhütte zum Europäischen Kulturerbejahr 2018

Teilnehmer des Projektes Jugendbauhütte Lübeck
© MBWK. Projekt Jugendbauhütte Lübeck

Im Berliner Martin Gropius Bau ist als Teil der bundesweiten Archäologie-Ausstellung "Bewegte Zeiten. Archäologie in Deutschland" seit heute der originalgetreue Nachbau eines historischen Holzkellers aus der Lübecker Stadtgründungszeit zu sehen. Das Projekt der Jugendbauhütte Lübeck ist im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahr (ECHY 2018) entstanden.

mehr lesen
Picture
17. September  

Literatur auf dem Oberdeck - Kieler Autoren zu Gast in Berlin

Die Autoren Christopher Ecker, Ole Petras und Arne Rautenberg
© B. Rautenberg, A. Rautenberg. Christopher Ecker, Ole Petras und Arne Rautenberg

Mit neuen Texten im Gepäck präsentierten sich die drei Kieler Autoren Arne Rautenberg, Christopher Ecker und Ole Petras in Berlin. Die Gäste erlebten eine spannende Mischung aus Geschichten, Gedichten und Gesprächen über das Leben als Dichter. Christopher Ecker las aus seinem Erzählband "Andere Häfen", Arne Rautenberg aus seinem Gedichtband "nulluhrnull" und Ole Petras aus seinem Gedichtband "Höhere Wesen befahlen". Es moderierte Gesa Ufer.

Picture
13. September  

Dem Maler Klaus Fußmann zum 80. Geburtstag

Der Maler Klaus Fußmann mit seinen Gästen
© LV. Der Maler (rechts) mit seinen Gästen

Kein anderer zeitgenössischer Maler hat das idyllische Bild der Küsten- und Hügellandschaften Schleswig-Holsteins so sehr geprägt wie Klaus Fußmann. Zu seinem 80. Geburtstag hat der Kieler Dokumentarfilmer Wilfried Hauke mit "Es ist Zeit" ein beeindruckendes Porträt des Landschaftsmalers geschaffen. Über ein Jahr hinweg begleitete er den Maler bei seiner Arbeit im reetgedeckten Waldhaus und im Blumengarten seines Geltinger Refugiums Düstnishy. Wir gratulierten Klaus Fußmann mit der Berliner Aufführung des Films und mit einer literarischen Ehrung des Schriftstellers Jochen Missfeldt.

Picture
12. September  

German Council of Shopping Centers

Begrüßung durch Staatssekretär Ingbert Liebing und Bürgermeister Michael Müller
© LV. Es begrüßen Staatssekretär Ingbert Liebing und Bürgermeister Michael Müller

Der German Council Of Shopping Center e.V. lud in die Landesvertretung zum Vorabendprogramm seines Jahreskongresses ein. Nach der Begrüßung durch Staatssekretär Liebing hielt der Regierende Bürgermeister von Berlin Müller ein Grußwort. Beide sprachen die aktuellen Probleme der Shopping Center durch den Online-Handel an. Insbesondere dieses Thema war auch Gegenstand der Podiumsdiskussion zwischen Prof. Dr. Just (IREBS Immo.akademie), dem MdB Haase (CDU) und dem MdA-Berlin Czaja (FDP)

Picture
07. September  

Treffen des Minderheitenrats in der Landesvertretung

Staatssekretär Liebing mit den Mitgliedern des Minderheitenrats
© LV. Staatssekretär Liebing mit den Mitgliedern des Minderheitenrats

Mitglieder des Minderheitenrats kamen in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Thema war auch die Teilnahme am Bürgerfest des Bundespräsidenten. Dort präsentierten sich die Friesen, Dänen, die deutschen Sinti und Roma sowie die Lausitzer Sorben erstmals gemeinsam mit einem eigenen Stand. Staatssekretär Ingbert Liebing begrüßte die Delegation herzlich.

Picture
07. September  

Empfang für die schleswig-holsteinischen Gäste des Bürgerfests des Bundespräsidenten

Empfang für die Gäste des Bundespräsidenten
© LV. Empfang für die Gäste des Bundespräsidenten

Rund 30 Bürgerinnen und Bürger Schleswig-Holsteins, die sich um das Ehrenamt verdient gemacht haben, waren mit ihren Angehörigen zu Gast in der Landesvertretung, bevor sie als geladene Gäste des Bundespräsidenten das Bürgerfest im Schloss Bellevue besuchten. In einer beeindruckenden Begrüßungsrunde stellten die Gäste sich mit ihrem persönlichen ehrenamtlichen Engagement vor und lernten einander kennen.

Picture
22. August  

Antrittsbesuch der indischen Botschafterin

Die indische Botschafterin Mukta Dutta Tomar und Staatssekretär Ingbert Liebing
© LV. I.E. Mukta Dutta Tomar und Staatssekretär Ingbert Liebing

Am 22. August machte die Botschafterin der Republik Indien, I.E. Mukta Dutta Tomar, ihren Antrittsbesuch bei Staatssekretär Ingbert Liebing. Bereits im Mai dieses Jahres hatte sie Ministerpräsident Daniel Günther in Kiel getroffen.

Picture
28. Juni  

SHMF-Empfang der Landesregierung

Ministerpräsident Daniel Günther, Bundesministerin Julia Klöckner mit Lebenspartner, Bundesminister Jens Spahn und Staatssekretär Ingbert Liebing
© Gabriele Rennert. Ministerpräsident Daniel Günther, Bundesministerin Julia Klöckner mit Lebenspartner, Bundesminister Jens Spahn und Staatssekretär Ingbert Liebing (v.l.n.r.)

Der Empfang des Ministerpräsidenten Daniel Günther zu Ehren des Schleswig-Holstein Musik Festivals ist der jährliche Veranstaltungshöhepunkt in der Berliner Landesvertretung von Schleswig-Holstein. Rund 500 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur waren beim Empfang am 28. Juni dabei. Das SHMF präsentierte sich beim Festakt mit einem Konzert des ungarischen Gitarrenduos Katona Twins. Zum Gartenfest gab es eine kulinarische Entdeckungsreise durch die regionalen Spezialitäten aus unserem echten Norden.

Picture
26. Juni  

Philippinische Delegation zu Gast

Delegation des Philippinischen Parlaments
© Harald Kirschner. Delegation des Philippinischen Parlaments

Eine Delegation des Philippinischen Parlaments, die im Rahmen eines Programms der Konrad-Adenauer-Stiftung in Deutschland zu Gast ist, informierte sich in der Landesvertretung über die föderalen Strukturen in Deutschland. Am Beispiel Schleswig-Holsteins ließ die Delegation sich erläutern, wie wertschätzende Koalitionsarbeit innerhalb der Landesregierung über Parteigrenzen hinweg erfolgreich gelingen kann.

Picture
21. Juni  

Fachtagung „Schlüsselfaktor Lesekompetenz“

Bildungsministerin Karin Prien, SH
© M. Staudt. Bildungsministerin Karin Prien, SH

Rund 140 Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet nahmen an der 1. länderübergreifenden Fachtagung zum Thema "Schlüsselfaktor Lesekompetenz: Wirksame Konzepte und Implementationsstrategien" in der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin teil. Gemeinsam mit ihren Amtskollegen aus Baden-Württemberg und Hamburg, Dr. Susanne Eisenmann und Ties Rabe, begrüßte Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien Fachleute aus Bildungsforschung und Schulpraxis. Die Stärke des föderalistischen Bildungssystems liege, so Prien, darin, maßgeschneiderte Antworten auf regionale Erfordernisse zu finden, was nicht heißen müsse, dass jeder alleine regiere: "Diese Form der Zusammenarbeit von Bundesländern bringt vielleicht eine neue Facette in die Föderalismus-Debatte: Wir können eigene Länderkonzepte entwickeln, voneinander lernen, uns austauschen, gemeinsam handeln, wo es zielführend ist.", so die Ministerin.

Picture
20. Juni  

Antrittsbesuch des Botschafters der Vereinigten Arabischen Emirate

Botschafter Al Ahmed, Abdulla Ali Al-Hameli und Staatssekretär Ingbert Liebing
© LV. Botschafter Al Ahmed, Abdulla Ali Al-Hameli (li) und Staatssekretär I. Liebing

Beim Antrittsbesuch des Botschafters der Vereinigten Arabischen Emirate, Botschafter Al Ahmed, Abdulla Ali Al-Hameli, waren die Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und den Emiraten, die Gesundheits- und besonders die Energiewirtschaft bestimmende Themen. Bereits rund 40 % der Stromerzeugung kämen in den VAE aus alternativen Quellen wie Sonnen- und Atomenergie. Alternative Energiekonzepte und Konzepte für Smart Cities, wie z.B. Masdar City, der geplanten Ökostadt im Emirat Abu Dhabi, seien wichtige Säulen aktueller Wirtschaftspolitik der VAE.

Picture
15. Juni  

Besuch aus Myanmar

Staatssekretär Ingbert Liebing begrüßt die Gäste aus Myanmar
© LV. Staatssekretär I. Liebing (mi) begrüßt die Gäste aus Myanmar

Eine hochrangige hochschul- und bildungspolitische Delegation aus Myanmar informierte sich in der Landesvertretung Schleswig-Holstein über Sprachen- und Minderheitenpolitik. Das Thema ist höchst bedeutsam für den 50 Millionen-Einwohnerstaat, denn es leben rund 135 nationale Minderheiten in Myanmar. Umso interessierter verfolgten die Hochschuldirektoren und Vertreter des Bildungsministeriums die Ausführungen des Bevollmächtigten, Staatssekretär I. Liebing, zum generellen Verständnis von Minderheiten- und Sprachenpolitik in Schleswig-Holstein, in Deutschland und im Rahmen der europäischen Sprachencharta. Spannend war für die Delegation auch zu hören, wie der hochschul- und bildungspolitische Referent Dr. Chr. Behrens über erforderliche Ressourcen einer aktiven Sprachenpolitik, wie z.B. die Lehrerausbildung sprach

Picture
01. Juni  

Antrittsbesuch des argentinischen Botschafters

Am 1. Juni war der argentinische Botschafter Edgardo Matarola zu Gast bei Staatssekretär Ingbert Liebing. Energiepolitik war das bestimmende Thema des Treffens.
© LV.

Am 1. Juni war der argentinische Botschafter Edgardo Matarola zu Gast bei Staatssekretär Ingbert Liebing. Energiepolitik war das bestimmende Thema des Treffens. Argentinien sei dabei, seine Energiematrix komplett umzuschreiben, so der Botschafter, und suche nun auch mit dem Energieland Schleswig-Holstein den fachlichen Dialog.

Picture
31. Mai  

Informationsbesuch der kenianischen Delegation

Wie und ob Föderalismus gut funktioniert, ist nicht nur in Deutschland ein Thema. Deshalb war eine hochrangige Delegation aus Kenia zu Besuch in der Landesvertretung, um sich mit Staatssekretär Ingbert Liebing über die Erfahrungen auszutauschen.
© LV.

Wie und ob Föderalismus gut funktioniert, ist nicht nur in Deutschland ein Thema. Deshalb war eine hochrangige Delegation aus Kenia zu Besuch in der Landesvertretung, um sich mit Staatssekretär Ingbert Liebing über die Erfahrungen hierzulande auszutauschen und gleichzeitig Einblicke zu geben, wie an anderen Orten der Welt Föderalismus gelebt wird. Spannend und lehrreich!

Picture
30. Mai  

Doris Runge zum 75.

Gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium Berlin ehrte die Landesvertretung Schleswig-Holstein die Dichterin Doris Runge mit einem Lyrik-Abend.
© Foto: Reiner B. Binkowski, v.l.n.r.: Nico Bleutge, Thomas Geiger, Doris Runge, Jan Wagner, Marion Poschmann<br /> <br />

Gemeinsam mit dem Literarischen Colloquium Berlin ehrte die Landesvertretung Schleswig-Holstein die Dichterin Doris Runge mit einem Lyrik-Abend. Anlässlich ihres bevorstehenden 75. Geburtstags am 15. Juli lasen Marion Poschmann, Nico Bleutge und Jan Wagner eigene und Gedichte der Jubilarin. Mit Thomas Geiger sprachen sie über das Dichten, Schreiben und Leben.

Picture
17. Mai  

Argentinische Delegation informiert sich beim Bevollmächtigten über Koalitionsarbeit

Im Rahmen des Studien- und Dialogprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte eine argentinische Delegation die Landesvertretung. Der argentinische Botschafter, Edgardo M. Malaroda, begleitete die Delegation.
© LV.

Im Rahmen des Studien- und Dialogprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte eine argentinische Delegation die Landesvertretung. Der argentinische Botschafter, Edgardo M. Malaroda, begleitete die Delegation, der Regierungs- und Oppositionsmitglieder angehörten. Im Gespräch mit dem Bevollmächtigten des Landes Schleswig-Holstein, Staatssekretär Ingbert Liebing, informierte sich die Delegation über Hintergründe und Erfahrungen zu Bildungen von Regierungskoalitionen und deren Zusammenarbeit.

Picture
03. Mai  

Munition im Meer

Anlässlich der Expertentagung fand am 03. Mai 2018 auch eine öffentliche Abendveranstaltung zum Thema „Munition im Meer“ statt. Staatssekretär Ingbert Liebing betonte, dass die Landesregierung das Problem nicht künftigen Generationen überlassen wolle.
© Jan Duda.

Anlässlich der Expertentagung fand auch eine öffentliche Abendveranstaltung zum Thema "Munition im Meer" statt. Staatssekretär Ingbert Liebing betonte in seinem Eingangsstatement, dass die Landesregierung das Problem nicht künftigen Generationen überlassen wolle. Die Meere seien der Schlüssel auch zum wirtschaftlichen Erfolg des Landes. Bezüglich der Altlasten verfahre man nach dem Dreiklang: Gefahren erkennen - benennen - abwenden. Hierfür stelle die Landesregierung selbst Mittel zur Verfügung und setze sich auch auf Bundesebene für ein koordiniertes Vorgehen ein.

Picture
02. Mai  

Tagung Munition im Meer

Zweitägige internationale Fachtagung zur
© LV. Eröffnungsgrußwort: Dienststellenleiter Udo Bünnagel.

Zweitägige internationale Fachtagung zur "Munition im Meer" in der Landesvertretung: Experten weisen auf die tickende Zeitbombe in der Ost- und Nordsee hin. 1,6 Millionen Tonnen Munition, Kampfmittel oder Seeminen aus dem Zweiten Weltkrieg lagern alleine auf dem deutschen Meeresgrund. Eine Bergung wäre in vielen Fällen möglich. Die Landesregierung, die maritime Wirtschaft und Forschungseinrichtungen im Norden arbeiten gemeinsam an Lösungen.

Picture
25. April  

Parlamentarischer Abend: "Binnenschifffahrt auf dem Elbe-Lübeck-Kanal, dem Elbe-Seitenkanal und der Elbe"

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, die Handelskammer Hamburg, der Hafen Hamburg Marketing e.V. und die IHK zu Lübeck luden gemeinsam zum Parlamentarischen Abend Binnenschifffahrt in die Landesvertretung Schleswig-Holstein ein.
© LV. Begrüßung: Staatssekretär I. Liebing, Bevollmächtigter des Landes Schleswig-Holstein beim Bund.

Die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, die Handelskammer Hamburg, der Hafen Hamburg Marketing e.V. und die IHK zu Lübeck luden gemeinsam zum Parlamentarischen Abend in die Landesvertretung Schleswig-Holstein ein. Norddeutschland hat traditionell eine wichtige Position im baltischen Raum und in Richtung Skandinavien, nicht nur als Logistikdrehscheibe, sondern auch als Wirtschaftspartner. Inhalt der Veranstaltung war hauptsächlich der Ausbau des Elbe-Lübeck-Kanals, um diese traditionell wichtige Rolle zu erhalten.

Picture
24. April  

Jugend trainiert für Olympia und Paralympics

Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen trafen sich in der Landesvertretung zum Auftakt des Bundesfinales
© LV. Grußwort: Dienststellenleiter Udo Bünnagel.

Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus Schleswig-Holstein und Niedersachsen trafen sich in der Landesvertretung zum Auftakt des Bundesfinales "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin.

Picture
19. April  

Digitalisierung der Energiewende spart Kosten und senkt CO2

Im Rahmen der Veranstaltung der ARGE Netz GmbH in der Landesvertretung wurde die digitale Plattform ENKO vorgestellt, die künftig zur Beseitigung von Netzengpässen beitragen soll.
© LV. Grußwort: Staatssekretär Liebing.

Im Rahmen der Veranstaltung der ARGE Netz GmbH in der Landesvertretung wurde die digitale Plattform ENKO vorgestellt, die künftig zur Beseitigung von Netzengpässen beitragen soll. Während heute in Schleswig-Holstein Windstrom in der Größenordnung des Jahresstromverbrauchs von Kiel und Umland abgeregelt wird, sollen über die Plattform künftig verschiedene Verbraucher ihre Flexibilitäten nutzen können, um zu Spitzenzeiten zusätzlichen Strom abzunehmen. So werden Einspeisemanagement und damit einhergehende Kosten vermieden. Gleichzeitig wird mehr Grünstrom ins Netz integriert, was wiederum den CO2-Ausstoß senkt.

Picture
16. April  

Erinnerung bewahren, Denkanstöße geben

In Berlin hat Bildungsstaatssekretärin Dr. Dorit Stenke für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Gedenkstätten und Schulen geworben.
© LV. Bildungsstaatssekretärin Dr. Dorit Stenke sprach in der schleswig-holsteinischen Landesvertretung in Berlin.

In Berlin hat Bildungsstaatssekretärin Dr. Dorit Stenke für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Gedenkstätten und Schulen geworben. Sie sind Orte der Besinnung, des Nachdenkens und des Lernens: In Schleswig-Holstein gibt es zwölf Gedenkstätten, Erinnerungsorte und Initiativen, die an die Gräuel der nationalsozialistischen Diktatur erinnern. "Wir sind heute mehr denn je gefordert, unseren Kindern und Jugendlichen Hilfestellungen zu geben und Vorurteilen, Fake-News und Extremismus zu begegnen", sagte Bildungsstaatssekretärin Dr. Dorit Stenke bei einer Diskussionsveranstaltung in der Landesvertretung.

Picture
12. April  

Niederdeutschsekretariat der politischen Öffentlichkeit vorgestellt

Der Bundesraat för Nedderdüütsch hat zur Unterstützung seiner sprachpolitischen Arbeit ein Niederdeutschsekretariat erhalten, das in der Landesvertretung Schleswig-Holstein beim Bund der politischen Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
© BMI.

Der Bundesraat för Nedderdüütsch hat zur Unterstützung seiner sprachpolitischen Arbeit ein Niederdeutschsekretariat erhalten, das in der Landesvertretung Schleswig-Holstein beim Bund der politischen Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Als besonderer Gast war der neue Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Dr. Bernd Fabritius, gekommen. Der Bevollmächtigte des Landes Schleswig-Holstein beim Bund, Staatssekretär Ingbert Liebing, beglückwünschte die Leiterin des Niederdeutschsekretariats, Christiane Ehlers, zu ihrem neuen Amt und freute sich darüber, dass dieser für die Niederdeutschen so schöne Termin in der Landesvertretung Schleswig-Holstein stattfand, denn so Liebing: "Wir sind ja nicht nur die Botschaft Schleswig-Holsteins in Berlin, sondern wir verstehen uns ganz klar auch als Botschaft der Minderheiten- und Sprachenpolitik in der Hauptstadt."

Picture
14. März  

Parlamentarischen Frühstück des Gesamtverbandes Schleswig-Holsteinischer Häfen (GvSH) und der IHK

Der Gesamtverband Schl.-Hol. Häfen lud mit der IHK zum Parlamentarischen Frühstück in die Landesvertretung ein. Neben dem Landeswirtschaftsminister konnten zahlreiche Mitglieder des Bundestages und Vertreter aus der maritimen Wirtschaft begrüßt werden.
© LHG. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz, Hauptgeschäftsführer Björn Ipsen (IHK Schl.-Hol.), Geschäftsführer Sebastian Jürgens (LHG), Staatssekretär Ingbert Liebing v.l.n.r.

Der Gesamtverband Schl.-Hol. Häfen lud mit der IHK Schl.-Hol. zum Parlamentarischen Frühstück in die Landesvertretung ein. Neben dem Landeswirtschaftsminister konnten zahlreiche Mitglieder des Bundestages und Vertreter aus der maritimen Wirtschaft begrüßt werden. Die Häfen in Schleswig-Holstein haben 2017 ein Umschlagergebnis von 53,6 Millionen Tonnen erzielt und damit eine neue Bestmarke aufgestellt.

Picture
14. März  

Parlamentarischer Abend „Griffity Defense“

Repräsentanten von Bundeswehr und Bundespolizei diskutierten mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft, die Herausforderungen an polizeiliche und militärische Spezialkräfte auf zunehmend digital geprägten Einsatzfeldern.
© LV.

Rund 100 Gäste begrüßte Staatssekretär I. Liebing in der Landesvertretung zu einem Parlamentarischen Abend. Hochrangige Repräsentanten von Bundeswehr und Bundespolizei diskutierten mit Vertretern aus Industrie und Wissenschaft, die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen an polizeiliche und militärische Spezialkräfte wie das KSK oder die GSG 9 auf zunehmend digital geprägten Einsatzfeldern.

Picture
20. Februar  

Baltic Motion Berlinale Reception

Zur Berlinale öffnete die Landesvertretung mit der Baltic Motion Berlinale Reception dem Fachpublikum der Filmschaffenden aus dem Ostseeraum ihre Pforten. Staatssekretär Dr. Oliver Grundei begrüßte die Filmszene vor Ort.
© LV.

Zur Berlinale öffnete die Landesvertretung mit der "Baltic Motion Berlinale Reception" dem Fachpublikum der Filmschaffenden aus dem Ostseeraum ihre Pforten. Dr. Oliver Grundei, Staatssekretär für Wissenschaft und Kultur, begrüßte die Filmszene vor Ort.

Picture
15. Februar  

Antrittsbesuch der lettischen Botschafterin beim Bevollmächtigten

Seit August 2017 ist Inga Skujiņa außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Republik  Lettland in Deutschland. Jetzt traf sie sich mit dem Bevollmächtigten des Landes Schleswig-Holstein, Staatssekretär Ingbert Liebing.
© LV.

Seit August 2017 ist Inga Skujiņa außerordentliche und bevollmächtigte Botschafterin der Republik Lettland in Deutschland. Jetzt traf sie sich mit dem Bevollmächtigten des Landes Schleswig-Holstein, Staatssekretär Ingbert Liebing, um über Kooperationsmöglichkeiten der beiden Ostseeanrainer zu sprechen.

Picture
14. Februar  

Eröffnung „Seitenflügelkunst 2018“ mit Fotoinstallationen von Anja Jensen

Mit einem Rundgang und Empfang wurde die neue
© LV. Rechts im Vordergrund die Künstlerin Anja Jensen, links Staatssekretär Ingbert Liebing

Mit einem Rundgang und Empfang wurde die neue "Seitenflügelkunst 2018" von Anja Jensen gefeiert. Die Landesvertretung zeigt in ihren Sitzungsräumen ein knappes Jahr lang vier großformatige Fotoinstallationen der gebürtigen Schleswig-Holsteinerin. Zu sehen sind ungewöhnliche Landschaften aus der Reihe "Tatort", die durch punktuelle Langzeitbelichtungen eigenartig und geheimnisvoll anmuten.

Picture
08. Februar  

Besuch aus Südkorea

Einen Tag bevor mit den Olympischen Winterspielen Südkorea in den Blickwinkel der Weltöffentlichkeit rückt, war eine Delegation um den Abgeordneten DU-Kwan Kim aus Südkorea zu Besuch in der Berliner Vertretung.
© LV. Herr Prof. Dr. Teck-Whan Kim, Herr I. Liebing, Herr Du-Kwan Kim v.l.n.r.

Händeschütteln und Verbeugen hieß es heute in der Landesvertretung: Einen Tag bevor mit den Olympischen Winterspielen Südkorea in den Blickwinkel der Weltöffentlichkeit rückt, war eine Delegation zu Besuch in der Berliner Vertretung. Thema des Gespräches zwischen dem Bevollmächtigten des Landes Schleswig-Holstein Ingbert Liebing und der Delegation um den Abgeordneten Du-Kwan Kim waren neben der Bildung und der Energiewende auch der Austausch über den Föderalismus in Deutschland. Seit einigen Jahren gibt es in Südkorea Überlegungen, eine zweite Kammer ähnlich dem Bundesrat in die Verfassung zu schreiben, um den Regionen mehr Einfluss zu ermöglichen.

Picture
06. Februar  

Literaturbegegnung

Der Schriftsteller Jochen Missfeldt sprach mit dem Literaturwissenschaftler Jan Bürger über seine Bücher und las aus seinem jüngsten Werk
© LV. Grußwort Staatssekretär I. Liebing

Der Schriftsteller Jochen Missfeldt (geb. 1941) sprach in der Landesvertretung mit dem Literaturwissenschaftler Jan Bürger über seine Bücher und las aus seinem jüngsten Werk "Sturm und Stille" vor. Im Roman werden neben der Liebesgeschichte von Theodor Storm auch die Landschaft und Sitten Schleswig-Holsteins zum Leitmotiv einer spannenden Erzählung.

Picture
31. Januar  

Parlamentarischer Abend

Der Verband für Schiffbau und Meerestechnik veranstaltete  seinen alljährlichen Parlamentarischen Abend in der Landesvertretung.Rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft tauschten sich über den Schiffbau aus.
© LV. Bevollmächtigter und Staatssekretär Ingbert Liebing bei der Begrüßung.

Der Verband für Schiffbau und Meerestechnik e.V. veranstaltete seinen alljährlichen Parlamentarischen Abend in der Landesvertretung. Rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft tauschten sich über den Schiffbau aus, der als maritime Schlüsselindustrie in Schleswig-Holstein eine lange Tradition hat.

Picture
30. Januar  

»Der Mann mit der Kamera« Stummfilmabend mit Live-Musik

Auch Kultur ist Teil einer engagierten Ostseepolitik, so Europaministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack im Vorfeld des berühmten russischen Dokumentarstummfilmes
© LV.

Auch Kultur ist Teil einer engagierten Ostseepolitik, so Europaministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack im Vorfeld des berühmten russischen Dokumentarstummfilmes "Der Mann mit der Kamera". Der Film wurde in der Landesvertretung live begleitet von MUDATRONIK Kaliningrad, die zur Filmvertonung Notizen von Dziga Wertow zur Struktur der Film-Symphonie verwendeten.

Picture
25. Januar  

Schleswig-Holstein auf der Grünen Woche

Der echte Norden war mal wieder zu Gast in Berlin. Mit 70 Firmen und Organisationen aus der Land-, Ernährungs- und Tourismuswirtschaft hat sich Schleswig-Holstein auf der 83. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert.
© LV. Präsident Landesbauernverband SH - Werner Schwarz, Michael Stöcken, Staatssekretär Ingbert Liebing, Stefan Moese v.l.n.r.

Der echte Norden war mal wieder zu Gast in Berlin. Mit 70 Firmen und Organisationen aus der Land-, Ernährungs- und Tourismuswirtschaft hat sich Schleswig-Holstein auf der 83. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsentiert. Zwischen Fleisch- und Wurstwaren, Milchprodukten und Käse wurden außerdem die touristischen Angebote des Landes den Besuchern näher gebracht. Auch Staatssekretär Ingbert Liebing ließ sich von dem umfassenden Angebot gerne überzeugen und informierte sich gemeinsam mit dem Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen Bauernverbandes Werner Schwarz unter anderem über Aktiv-Regionen, Direktvermarktung und Ideen für die Zukunft des ländlichen Raumes.

Picture
23. Januar  

Nordwestdeutscher Milchtreff

Die Traditionsveranstaltung findet alljährlich am Dienstag der Internationalen Grünen Woche statt. Veranstalter sind die Landesvereinigungen der Milchwirtschaft aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein.
© LV. Staatssekretär I. Liebing begrüßt die Gäste

Der Nordwestdeutsche Milchtreff findet alljährlich parallel zu der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt. Dieses Jahr waren die Schleswig-Holsteiner Milcherzeuger Ausrichter der Veranstaltung. Thema des Abends war die Vorstellung eines Film- und Social-Media-Projektes des Westdeutschen Rundfunks über die Superkühe Emma, Uschi und Conni. Ein Vierteljahr wurden die Kühe von einem Team begleitet. Anhand des visuellen Eindrucks, aber auch mit Hilfe von Sensoren, konnte deren Wohlbefinden dokumentiert werden.