Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

© M. Staudt/grafikfoto.de

Das Landesamt informiert über neue Entwicklungen im NSG "Grönauer Heide, Grönauer Moor und Blankensee"

Datum 04.06.2013

FLINTBEK / MOLFSEE / MÖLLN. Im Naturschutzgebiet "Grönauer Heide, Grönauer Moor und Blankensee" hat sich in den letzten Jahren viel getan: Schafe beweiden den Südteil, der Blankensee wurde einer Behandlung unterzogen, um den Phosphatgehalt zu senken, es wurden Reitwege angelegt, die Bundespolizei hat sich aus dem Nordteil zurückgezogen und neue Akteure setzen sich für das Gebiet ein.
Um die interessierte Bevölkerung vor Ort über die Entwicklungen zu informieren und an die Tradition der Runden Tische bei der Ausweisung des Naturschutzgebietes und der Erstellung des Managementplans anzuknüpfen, lädt das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) gemeinsam mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und dem Bundesforstbetrieb Trave zu einer Informationsveranstaltung ein. Vertreterinnen und Vertreter der Behörden sowie ehrenamtlich Tätige werden von ihrer Arbeit anschaulich mit Fotos berichten und die zukünftige Entwicklung des Gebietes mit den Gästen erörtern. Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht!

Wir laden Sie ein am
Freitag, den 14.06.2013 um 15.00 Uhr
in die Außenstelle des Amtes Lauenburgische Seen
Am Torfmoor 2, 23627 Groß Grönau

und bitten Sie, diesen Termin in Ihrem Medium zu veröffentlichen.

Folgende Themen sind vorgesehen:

  • Entwicklung des Blankensees seit der Bentophos-Behandlung
  • Schafhütebeweidung im NSG
  • Reitwege, Entwicklung und Nutzung
  • Ergebnisse der Kartierung des Gebietes
  • Ausblick: was wird aus dem ehemaligen Übungsplatz im Norden

Ansprechpartnerin im Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume

Edelgard Heim
Projektgruppe Natura 2000 im LLUR
Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek
Tel. 0 43 47 / 704-330
edelgard.heim@llur.landsh.de

Ansprechpartnerin bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Dr. Barbara Wilhelmy
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
Eschenbrook 4, 24113 Molfsee
Tel.: 0431 / 210 90-42
wilhelmy@sn-sh.de
www.stiftungsland.de und www.groenauer-heide.de

Ansprechpartner bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
- Anstalt des öffentlichen Rechts -
Bundesforstbetrieb Trave - Funktionsbereich Naturschutz
Herrenschlag 10a, 23879 Mölln
Tel.: 0 45 42 / 85 670-24
Axel.Timmermann@bundesimmobilien.de

Fotos vom Gebiet mailen wir Ihnen bei Interesse gern in druckfähiger Auflösung zu.


Verantwortlich für diesen Pressetext: Martin Schmidt, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Hamburger Chaussee 25, 24220 Flintbek | Telefon 04347 704-243 | Telefax: 04347 704-702 | E-Mail: martin.schmidt@llur.landsh.de | www.llur.schleswig-holstein.de