Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN.SH)

© M. Staudt / grafikfoto.de

Interaktiver Info-Point in Haseldorf eröffnet

Andreas Fischer, Ralf Pommerening (beide LKN/v.li.)) und Edelgard Heim (LLUR) eröffnen am Sperrwerk „Wedeler Au“ einen interaktiven Info-Point. Andreas Fischer, Ralf Pommerening (beide LKN/v.li.)) und Edelgard Heim (LLUR) eröffnen am Sperrwerk „Wedeler Au“ einen interaktiven Info-Point. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Andreas Fischer, Ralf Pommerening (beide LKN/v.li.)) und Edelgard Heim (LLUR) eröffnen am Sperrwerk „Wedeler Au“ einen interaktiven Info-Point. © Paarmann/LKN .SH

Haseldorf. Sich einmal messen mit der Spannweite von Seeadler, Mäusebussard und Turmfalke - das ist jetzt in unmittelbarer Nähe des Sperrwerks „Wedeler Au“ in Haseldorf möglich. Dort hat der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN) mit den beim Umbau des Sperrwerks ausgebauten Sperrwerkstoren einen Informations-Punkt eingerichtet, an dem auch die Themen des Küstenschutzes und des Nationalparks Wattenmeer eine gute Plattform gefunden haben.

„Das Pilotprojekt für diese Form der Informationspräsentation ist Steertlochsiel gewesen“, sagt Fabian Lücht, Geschäftsbereichsleiter Küstenschutz und Häfen des LKN. „Und dort ist sie sehr gut angenommen worden.“ Deshalb habe es sich angeboten, dieses Konzept in diesem beliebten Naherholungsgebiet fortzusetzen. „Außerdem gibt es für die ehemaligen Sperrwerkstore, deren Entsorgung uns viel Geld gekostet hätte, so noch eine sehr sinnvolle Verwendung.“ 

Die Integrierte Station Unterelbe (ISU) im Elbmarschenhaus hat nun auf einem der imposanten Sperrwerkstore eine interaktive Station errichtet, an der man sich mit Greifvögeln messen kann. Dabei geht es nicht um Flugkünste, sondern um die Spannweite der Armlänge.

Die informativen Tafeln des LKN zu den Themen Küstenschutz und Nationalpark haben nun auch in Haseldorf eine Heimat gefunden. Die informativen Tafeln des LKN zu den Themen Küstenschutz und Nationalpark haben nun auch in Haseldorf eine Heimat gefunden. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Die informativen Tafeln des LKN zu den Themen Küstenschutz und Nationalpark haben nun auch in Haseldorf eine Heimat gefunden. © Paarmann/LKN .SH

„Als die Kollegen vom Küstenschutz uns zwei der alten, hölzernen Sperrwerkstore zur Gestaltung anboten, fiel mir sofort eine interaktive Station zur Spannweitenmessung ein,“ sagt Edelgard Heim, Leiterin des Elbmarschenhauses in Haseldorf. „Beim Seeadler, der Flügelspannweiten bis zu 2,50 m erreichen kann, haben wir keine Chance. Den Turmfalken mit 85 cm Flügelspannweite können jedoch auch Kinder schaffen.“ Zwei Flächen auf den ehemaligen Sperrwerkstoren sind noch frei, hier sollen noch Tafeln angebracht werden, die auf das Elbmarschenhaus und die 30 Fußminuten entfernt liegende Nabu-Vogelstation „Wedeler Marsch“ verweisen.  

„Die einst rund acht Meter langen Tore wurden um drei Meter gekürzt“, erklärt Andreas Fischer, LKN-Fachbereichsleiter „Südliches Dithmarschen und Elbe“, der mit Abschnittsleiter Ralf Pommerening an der offiziellen Einweihung am 1. September teilnahm. „Die Tore sind nun noch fünf Meter lang, die Hälfte davon ist im Boden verankert. Sie werden auch in neuer Funktion den einen oder anderen Sturm gut abwettern.“ Die Kosten von rund 8000 Euro für den Um- und Einbau übernahm der LKN, die Außenanlage richtete die Haseldorfer Kolonne von Ralf Pommerening schick her.

In Steertlochsiel kamen die ausgemusterten Sperrwerkstore bereits gut als Rückwände für die Infotafeln an. In Steertlochsiel kamen die ausgemusterten Sperrwerkstore bereits gut als Rückwände für die Infotafeln an. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)In Steertlochsiel kamen die ausgemusterten Sperrwerkstore bereits gut als Rückwände für die Infotafeln an. © Paarmann/LKN .SH