Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

LFZHuK, Schleswig -  
Georg-Wilhelm-Pfingsten-Schule

© FRESH!KONZEPT GmbH

Schulelternbeirat

Liebe Eltern

Schule und Bildungspolitik befinden sich in einem stetigen Wandel. Deshalb ist Elternarbeit und -mitwirkung wichtig und erforderlich, denn Bildung und Lernen sind nicht allein Sache der Schule. Sie bedürfen der Unterstützung durch die Eltern, denn Erziehung ist vornehmlich die Aufgabe des Elternhauses. Das Schulleben gelingt nachweislich besser bei enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule. Alle Beteiligten fühlen sich wohler und davon profitieren unsere Kinder in ihrer Einstellung zum Lernen und zur Schule. Um in diesem Sinne das Schulklima positiv zu beeinflussen, gehört es zu den Aufgaben der Elternbeiräte:  das Vertrauen zwischen Schule und Elternhaus zu festigen,

  • das Interesse und die Verantwortung der Eltern für die Aufgaben der Erziehung zu wahren und zu pflegen,
  • der Elternschaft Gelegenheit zur Information und Aussprache zu geben,
  • Anregungen der Eltern aufzunehmen und weiterzuleiten,
  • vom Mitbestimmungsrecht der Eltern Gebrauch zu machen,
  • das Verständnis der Öffentlichkeit für Erziehung und Unterricht zu stärken,
  • den Anliegen von Schule in der Gesellschaft und Politik Gehör zu verschaffen.

Die wesentlichen Aufgaben und Funktionen des Schulelternbeirates (SEB) ergeben sich aus dem Schleswig-Holsteinischen Schulgesetz (S-H SchulG). Demnach ist der Schulelternbeirat das Bindeglied zur Schulverwaltung. Er setzt sich zusammen aus allen gewählten Klassenelternvertretern und kümmert sich um die Belange, die die gesamte Schule betreffen. In den regelmäßig stattfindenden Sitzungen werden die Mitglieder des Schulelternbeirates von der Schulleitung über alle grundlegenden, die Schule betreffenden Fragen informiert. Hier werden aktuelle Themen erörtert, aus schulinternen Konferenzen und Gremien/Arbeitsgruppen berichtet sowie Informationen aus verschiedenen Bereichen ausgetauscht. Für einen reibungslosen Informationsfluss auch in die einzelnen Klassen, sollte möglichst immer ein Vertreter oder eine Vertreterin je Klassenelternbeirat daran teilnehmen.
 
Zur Arbeit des Schulelternbeirats

Der Schulelternbeirat (SEB) ist die gewählte Vertretung der Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler sowie der Eltern volljähriger Schülerinnen und Schüler. Die Mitglieder des SEB werden alle zwei Jahre
neu gewählt. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Erziehungs-berechtigten, die wenigstens ein Kind am Landesförderzentrum Hören und Kommunikation in Schleswig haben. Die Tätigkeit im SEB ist ehrenamtlich und endet mit dem Ablauf der Amtszeit oder dem Ausscheiden des Kindes aus der Schule. Die Mitglieder des SEB wollen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung durch einen kontinuierlichen und konstruktiven Dialog erreichen, innerhalb dessen auch kritische Themen nicht ausgeklammert werden. Nach unserer Auffassung kann die Zusammenarbeit von Schule und Eltern nur dann gestärkt und verbessert werden, wenn beide Seiten die Bereitschaft zeigen aufeinander zu zugehen und damit ein positives Gesamtumfeld schaffen.

Kontakt

Der Schulelternbeirat des Landesförderzentrums Hören und Kommunikation, Schleswig  

Vorsitzender Winfried Harms  
Richterstraße 20
24159 Kiel
Telefon: (0431) 36 22 43
Fax: (04621) 80 71 11

Stellvertretender Vorsitzender: Herr Hanftaler
E-Mail: herr.hanftaler@lfzsl.de