Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

LBV.SH beglückwünscht Regierungsoberbauinspektor

Datum 01.04.2019

Torsten Conradt überreicht Peter Hartung die Urkunde zu seiner bestandenen Abschlussprüfung © LBV.SH

Der Direktor des Landesbetriebes Straßenbau und Verkehr (LBV.SH), Torsten Conradt, begrüßte den neuen Regierungsoberbauinspektor (ROBI) Peter Hartung nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung des 29-jährigen Bauingenieurs. Besonders erfreulich: Der frischgebackene Regierungsoberbauinspektor wurde direkt verbeamtet. Ab sofort ist er ab 1. April wunschgemäß im Baubüro Bad Segeberg tätig.

Vielseitige ROBI-Ausbildung im LBV.SH

Bauingenieurinnen und Bauingenieure begleiten Bauvorhaben von der Planung, Projektierung, Bauausführung bis hin zur Bauabnahme und Abrechnung der Bauleistungen. Einen ROBI-Anwärter erwartet dabei ein breites Spektrum des Bauingenieurwesens von der Planung, der Durchführung, der Unterhaltung bis hin zur Instandsetzung von Straßen und Ingenieurbauwerken.

Sehr gute Perspektiven im LBV.SH

Die beruflichen Aussichten sind nach dem Vorbereitungsdienst im Landesbetrieb zahlreich: Vorgesehen ist etwa der Einsatz in der Sachbearbeitung, der Sachgebietsleitung oder der Leitung einer Meisterei.

Interesse

Die Bewerbung sollte spätestens am 30. November für den Einstellungstermin am 1. April des folgenden Jahres vorliegen.
Bewerbungen an: ausbildung@lbv-sh.landsh.de

oder

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr
Schleswig-Holstein Betriebssitz
Dezernat „Aus- und Fortbildung, Personalentwicklung“
Mercatorstraße 9
24106 Kiel

Mehr Informationen zu der Ausbildung zum/zur Regierungsoberbauinspektor/in