Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

L 94: Deckenerneuerung Glinde - Oststeinbek

Datum 20.03.2019

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck hat den Auftrag für die Erneuerung der Landesstraße L 94 zwischen Glinde (K 80) und Oststeinbek (Stormarnstraße) erteilt.

Hierbei handelt es sich um den 2. und 3. von insgesamt 4 Bauabschnitten zur Erneuerung der L 94 zwischen Witzhave und der Landesgrenze Schleswig-Holstein / Hamburg.

Im Zuge der Baumaßnahme werden die Fahrbahn- und Radwegbeläge der L 94 erneuert und teilweise verstärkt. Weiterhin erhält das Bauwerk über die K 80 eine neue Abdichtung, die Bushaltestelle Meienhoop und ein defekter Durchlass zwischen Oststeinbek und Glinde werden erneuert.

Für den Kreis Stormarn werden ein Teil der Fahrbahndecke der K 80 sowie die Rampen der Anschlussstelle K 80 Glinde erneuert.

Für die Stadt Glinde wird im Bereich Havighorster Weg ein Aufstellstreifen für Linksabbieger hergestellt.

Parallel zu den Straßenbauarbeiten wird Hamburg Wasser in Teilbereichen Trinkwasserleitungen erneuern und Vorleistungen für eine geplante Ausbaumaßnahme des Knotenpunkts Am Sportplatz in Glinde erbringen.

Die Arbeiten beginnen am 01.04.2019 und sollen am 01.12.2019 beendet sein.

Die Durchführung der Bauarbeiten erfolgt in 9 Bauphasen jeweils unter Vollsperrung des Baubereichs. Die erste Bauphase beginnt am 01. April und endet am 26. Mai 2019.

In dieser Bauphase werden zunächst bis zum 14. April ca. 100 m der L 94 zwischen der Brücke über die K 80 und der Ortslage Neuschönningstedt im Vollausbau erneuert. Zeitgleich erfolgt eine Deckenerneuerung des Verflechtungsstreifens auf der K 80 im Bereich von Anschlussstelle A 24 Glinde bis zur Abfahrt K 80 Glinde.

Hierfür werden die L 94 zwischen Ortsausgang Neuschönningstedt und dem Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße sowie die komplette Anschlussstelle K 80 Glinde und der Verflechtungsstreifen ab der Anschlussstelle A 24 Glinde voll gesperrt.

Die ausgewiesene Umleitungsstrecke führt über Oher Weg, Avenue St. Sebastien, Sachsenwaldstraße, Königstraße und Haidkrugchaussee. Ab Oher Weg ist die Möllner Landstraße noch in Richtung Witzhave bis zum Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße befahrbar. Die an den Kreisverkehrsplatz angrenzenden Gewerbegebiete bleiben erreichbar.

In der Zeit vom 15. April bis zum 26. Mai 2019 erfolgt die Abdichtung der Brücke über die K 80 sowie die grundhafte Erneuerung der L 94 zwischen Brücke und dem Kreisverkehrsplatz Möllner Landstraße/Biedenkamp/Berliner Straße. In dieser Bauphase werden auch die Auf- und Abfahrrampen der K 80 westlich der Brücke erneuert.

Die Rampen östlich der Brücke sind dann wieder befahrbar. Neuschönningstedt ist dann von Reinbek kommend wieder über die Anschlussstelle K 80 Glinde erreichbar.

Die Umleitungsstrecke verläuft über Oher Weg, Avenue St. Sebastien, Sachsenwaldstraße auf die K 80 bis zur Anschlussstelle K 80 Glinde.

Im Zuge der Baumaßnahme werden diverse Buslinien neu organisiert. Nähere Hinweise entnehmen Sie bitte der Internetseite der VHH.

Über die weiteren Bauphasen wird kontinuierlich berichtet.

Die Arbeiten werden von der Johann Bunte GmbH & Co.KG aus Winsen (Luhe) ausgeführt. Die Baukosten betragen insgesamt ca. 3,2 Mio. .

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die geänderte Verkehrsführung einzustellen.

Busübersichten

Glinde

Oststeinbek