Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

L 80, Deckenerneuerung von Kaltenkirchen bis Itzstedt im Bereich Sievershütten (L 78) bis Itzstedt (B 432)


 
Datum 26.09.2017

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck teilt mit, dass ab dem 04.06.2018, nach Abschluss der Fahrbahninstandsetzung der L 232 zwischen Struvenhütten und der B432, die Arbeiten für die Deckenerneuerung an der L 80 fortgesetzt werden.

Die Deckenerneuerung der Landesstraße 80 erfolgt über den gesamten Straßenquerschnitt in 3 Ausbauabschnitten. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung des Durchgangsverkehrs im jeweiligen Ausbauabschnitt ausgeführt. Eine weiträumige Umleitungsstrecke ist ausgewiesen. Der überregionale Straßenverkehr wird über die Landesstraße 232 über Seth Richtung Stuvenborn und dann über die Landestraße 78 in Richtung Sievershütten und umgekehrt umgeleitet. Anlieger, Rettungsdienste, der ÖPNV und die Abfallentsorgung können die Baustelle befahren.

Die Arbeiten beginnen mit dem Ausbauabschnitt zwischen der L 233 (Kisdorferwohld) und dem Ortseingang Oering. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Juli 2018 andauern. Im Anschluss wird, voraussichtlich bis Ende August, der Ausbauabschnitt der L 80 zwischen Ortsausgang Oering bis zur Einmündung auf die B 432 hergestellt.

Der letzte Ausbauabschnitt von der L 78 (Mühlenstraße) in Sievershütten bis zur L 233 (Kisdorferwohld) dauert von Anfang September bis Ende Oktober 2018. Der Verkehr aus Richtung Oering wird über die L 233 Kisdorferwohld und umgekehrt umgeleitet.

Über nicht vermeidbare Sperrungen während des Asphalteinbaus werden die unmittelbar betroffenen Anlieger frühzeitig und gesondert über Hauswurfsendungen informiert, um rechtzeitige Vorkehrungen auf Grund der verkehrlichen Einschränkungen zu ermöglichen.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen.

Den Zuschlag für die Erneuerung der L 80 hat die Firma EUROVIA Teerbau GmbH aus Hamburg erhalten. Die Baukosten betragen rund 2,7 Mio. Euro.

Verantwortlich für den Pressetext:
LBV-SH, Niederlassung Lübeck
Jerusalemsberg 9, 23568 Lübeck
Telefon: 0451 371-2100
Telefax: 0451 371-2124