Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

L 80, Deckenerneuerung von Kaltenkirchen bis Itzstedt im Bereich Sievershütten (L 78) bis Itzstedt (B 432)

 
Datum 06.08.2018

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Itzehoe, lässt ab dem 07. August 2018 an 3 Abenden/Nächten den offenporigen Asphalt („Flüsterasphalt“) auf der A 23 zwischen der Anschlussstelle (AS) Halstenbek/Rellingen und der Landesgrenze Hamburg/Schleswig-Holstein, Richtungsfahrbahn Hamburg, auf dem Hauptfahrstreifen auf ca. 4.100 Meter Länge mit einem neuen Verfahren konservieren, um die Haltbarkeit bzw. die Lebensdauer des offenporigen Asphaltes zu erhöhen und damit die Häufigkeit der Verkehrsbehinderungen durch die Erneuerung des Materials zu verringern.

Die Arbeiten werden an 3 Tagen in einer Woche ausgeführt und beginnen jeweils abends 20:00 Uhr und enden jeweils spätestens um 05:00 Uhr morgens; tagsüber ist die Baustrecke also uneingeschränkt befahrbar. Während der Nacht wird der Verkehr einspurig über den Überholfahrstreifen geführt. Die beiden Anschlussstellen Halstenbek-Rellingen und Halstenbek-Krupunder müssen jeweils abwechselnd für eine Nacht in Richtung Hamburg gesperrt werden; wobei die jeweils andere Anschlussstelle offen bleibt und alternativ genutzt werden kann.

Die Niederlassung Itzehoe bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die erforderliche Maßnahme und die damit verbundenen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Verantwortlich für den Pressetext:
LBV-SH, Niederlassung Itzehoe
Breitenburger Straße 37, 25524 Itzehoe
Telefon 04821-66-2600
Telefax 04821 66-2714