Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

Freisprechung: 20 frisch gebackene Straßenwärter/innen für Schleswig-Holstein

Datum 02.07.2018

Erfolgreiches Ende einer dreijährigen Ausbildungszeit: Der Direktor des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) Torsten Conradt überreichte heute im Kieler Sparkassenveranstaltungszentrum einer frisch gebackenen Straßen-wärterin und 19 jungen Straßenwärtern ihre Urkunden.


Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Matthias Paraknewitz erläuterte, dass die Ausbildung der Straßenwärter bewusst breit ausgerichtet sei: Neben der betrieblichen Ausbildung in den Straßenmeistereien oder auf kommunalen Bauhöfen und dem Block-unterricht an der Landesberufsschule erhielten sie eine überbetriebliche Fachausbildung. Diese wird im Ausbildungszentrum des Bauindustrieverbandes, im Deula-Bildungszentrum sowie in den Lehrwerkstätten der Kreishandwerkerschaft angeboten. Auch der berufliche Alltag eines Straßenwärters ist vielseitig: neben Instandhaltungsarbeiten an Straßen und Bauwerken kommen der Winterdienst sowie die Grün- und Ge-hölzpflege hinzu. Auch Hauptgeschäftsführer Frerich Ibelings vom Bauindustrieverband Hamburg Schleswig-Holstein beglückwünschte die 20 jungen Leute zur bestandenen Ausbildung in seinem Grußwort.

Diesjähriger Jahrgangsbester 2018 ist Dirk Brecht, der durch die Studienleiterin der Ver-waltungsakademie Bordesholm, Verena Pichler-Hoffmann, geehrt wurde. Die Besten ihres Jahrgangs im LBV.SH sind Dirk Brecht, Marvin Eckart und Erik Sohrt. Zum zweiten Mal konnten zwei „StudiLes“ (Studium-Lehre) ihr Prüfungszeugnis in Empfang nehmen. „Sie alle werden in Zukunft dazu beitragen, dass unser Straßennetz für Auto- und Lkw-Fahrer, aber auch für Radfahrer und Fußgänger sicherer wird. Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die Sie für die Schleswig-Holsteiner übernehmen“, betonte Torsten Conradt.

Die Ausbildung von Straßenwärtern im Land wurde 1976 aufgenommen. Bislang haben 682 Straßenwärterinnen und Straßenwärter ihre Abschlussprüfung abgelegt. Seit 2014 bietet der LBV.SH zusätzlich Ausbildungsplätze für den Bereich „StudiLe“ an. Die vier-einhalbjährige Ausbildung umfasst die Ausbildung zum Straßenwärter oder Bauzeichner und das Bauingenieurstudium an der FH Lübeck.

Freisprechung der Straßenwärter/innenFreisprechung der Straßenwärter/innen LBV.SH


Folgende Absolventen erhielten heute ihre Abschluss-Urkunden: Dirk Brecht, Pascal Niklas Deschner, Oliver Deutschmann, Florian Drefahl, Marvin Eckart, Jannik Friedel, Robin Goy, Daniel Hinz, Nicolas Hinz, Jan Hoeft, Maik-Christopher Kämpfer, Kevin Klein, Ole Kroglowski, Marc-Christopher Naulin, Paul Nimptsch, Malte Radebach, Caroline Reimer, Carsten Schmidt, Erik Sohrt, Finn Schalk
Neunzehn stammen vom LBV.SH, ein Absolvent kommt von der Stadt Lübeck.