Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de
B 206: Die Planungen haben begonnen – Nordumgehung Itzehoe

Mit dem Bau der Ortsumgehung soll die Stadt Itzehoe vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) ist mit der Planung der Ortsumgehung Itzehoe beauftragt worden. Diese ist als Maßnahme im vordringlichen Bedarf im Bundesverkehrswegeplan (BVWP) eingestellt.


Übersichtsplan Nordumgehung Itzehoe Übersichtsplan des Untersuchungskorridors zur Nordumfahrung Itzehoe © LBV.SH

Sie umfasst einen Neubau zwischen der bestehenden Anschlussstelle der A 23 im Norden von Itzehoe und der B 206 im Osten.

Die Planung dieser Maßnahme befindet sich in einem frühen Stadium. Zurzeit laufen Verkehrsuntersuchungen und Kartierungen von Flora und Fauna. Weiterhin gab es schon die erste öffentliche Beteiligung aller eventuell betroffenen Gemeinden. Mit Hilfe der gewonnenen Daten und unter Einbeziehung der in Arbeit befindlichen Umweltverträglichkeitsstudien (UVS) soll dann die optimale Streckenführung und der Straßenausbaustandard ermittelt werden.

Hier informieren wir Sie über die aktuellen Schritte zur Nordumgehung Itzehoe und bieten Ihnen weitere Kontaktmöglichkeiten für Ihre Fragen und Anregungen an.

Kontakt:
LBV.SH
Standort Itzehoe
Breitenburger Straße 37
25524 Itzehoe
E-Mail: Nordumgehung.Itzehoe@LBV-SH.LandSH.de

Informationen hierzu finden Sie unter Gesamtprojekt: B206-G10-SH (externer Link: Projektinformationssystem zum Bundesverkehrswegeplan 2030)