Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesamt für soziale Dienste

© R. Seeberg / grafikfoto.de
Infektionsschutzgesetz (IfSG) und die aktuelle Corona-Krise

1. Sie haben allgemeine Fragen zum Corona-Virus?

Die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema finden Sie unter "Coronavirus - Informationen für Schleswig-Holstein".
Diese Fragen beantwortet das Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
Telefon 0431 79700001
auch unter der E-Mail-Adresse corona@lr.landsh.de

2. Sie sind Selbständiger aber nicht in Quarantäne und benötigen wirtschaftliche Hilfe?

Sie sind Selbständiger, Kleinunternehmer, Freiberufler oder arbeiten auf Honorarbasis und sind nicht infiziert oder stehen nicht als Verdachtsfall unter Quarantäne?

Dann haben Sie die Möglichkeit bei Ihrem Finanzamt eine Steuerstundung und eine Reduzierung der Vorauszahlung zu beantragen.
Des Weiteren können Sie über Ihre Hausbank in Verbindung mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau zinsgünstige Darlehen erhalten.
Zusätzlich können Sie einen Zuschuss erhalten, der nicht zurück zu zahlen ist.
Diesen Zuschuss können Sie bei der Investitionsbank S-H beantragen:
www.ib-sh.de/aktuelles

3. Sie wollen ein Antrag auf Entschädigung wegen eines Verdienstausfalles stellen?

Informationen zur Antragstellung und den Online-Antrag finden Sie hier:

ifsg-online.de

Mit diesem Verfahren ist eine Unterschrift und Zusendung der Unterlagen in Papierform nicht mehr notwendig.

Eine Antragstellung ist nur möglich, wenn Sie einen Verdienstausfall haben, weil Sie

  • als Infizierter oder Verdachtsfall in Quarantäne sind
  • einem Tätigkeitsverbot nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) unterliegen
  • durch den Wegfall einer Betreuung aufgrund der Schließung (oder des Betretungsverbotes) der Betreuungseinrichtung (z. B. Kita, Schule):
    - Ihr Kind im Alter bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres selbst betreuen müssen oder
    - Ihr Kind behindert ist und auf Hilfe angewiesen ist.

4. Sie wollen ein Antrag auf Entschädigung wegen eines Verdienstausfalles ab der 7. Woche stellen?

Sie haben eine Anordnung der Quarantäne oder ein Tätigkeitsverbot von einer Behörde erhalten und sechs Wochen den Lohn über Ihren Arbeitgeber weitergezahlt bekommen.

Den Antrag für den Verdienstausfall ab der 7. Woche für Arbeitnehmer*innen finden Sie hier: