Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Justizvollzugsanstalt Flensburg

© M. Staudt / grafikfoto.de

Justizvollzugsanstalt Flensburg

Die Justizvollzugsanstalt Flensburg wurde im Jahre 1882 erbaut und ist seit dem 01.09.1971 selbstständige Justizvollzugsanstalt.

Zunächst als reine Haftanstalt für Untersuchungsgefangene konzipiert, ist die Vollzugsanstalt Flensburg heute mit insgesamt 66 Haftplätzen sowohl für Untersuchungs-, als auch für den Vollzug der Freiheitsstrafe zuständig.

Im Einzelnen stehen 49 Haftplätze für den Bereich der Untersuchungshaft und 17 Plätze für den Bereich der Strafhaft zur Verfügung.

Zuständigkeit

  • Untersuchungshaft an Personen über 21 Jahren
  • Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten im Regelvollzug (1)
  • Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr im Erstvollzug (1)

(1) wenn der Verurteilte zustimmt und sein Verbleib in der Justizvollzugsanstalt Flensburg unter Berücksichtigung der Belegungs- und Personalsituation der Anstalt vertretbar erscheint.

In der Justizvollzugsanstalt Flensburg sind 44 Personen beschäftigt. Die größte Gruppe stellen darunter die 37 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des allgemeinen Vollzugsdienstes.

Leitung

Die Leitungsebene besteht aus der Anstaltsleitung und der Vollzugsdienstleitung.

Leiter der Justizvollzugsanstalt Flensburg: Herr Zerth
Vollzugsabteilungsleiterin: Frau Wiedenhaus

Personalrat: Herr Kienaß, Herr Genske und Herr Storck

Anstaltsbeirat: Simone Lange und Peter Filter