Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Portraitfoto Dr. Sabine Sütterlin-Waack
Dr. Sabine Sütterlin-Waack

Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

© M. Staudt/grafikfoto.de

Treffpunkt in Martensrade

Datum 14.05.2021

Die Gemeinde Martensrade modernisiert ihr Dorfgemeinschaftshaus samt Feuerwehrgerätehaus und wird vom Innenministerium mit 490.000 Euro unterstützt.

Ein Feuerwehrgerätehaus und gleichzeitig Raum für Freizeit-Aktivitäten der Dorfbewohner:innen: Das bietet das Geschwister-Scholl-Haus in Martensrade (Kreis Plön). Nun sollen sowohl die die Feuerwehrleute als auch die Dorfgemeinschaft mehr Platz bekommen. Deshalb wird das Gebäude für rund 653.000 Euro umgebaut.

"Mit dem Umbau wird ein bestehender Treffpunkt für Jung und Alt modernisiert und so ein Beitrag zur Stärkung der Dorfgemeinschaft geschaffen. Zugleich sichern wir die Aufrechterhaltung der Infrastruktur im Ort", erklärt Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack in Kiel. Das Land übernimmt für den Umbau knapp 490.000 Euro der Gesamtkosten.

Mehr Räume für die Feuerwehr

Feuerwehrmänner und -frauen benötigen für Notfälle nicht nur verlässliche Einsatzfahrzeuge, sondern auch einen Ort, an dem sie sich möglichst schnell auf Einsätze vorbereiten können. Deshalb werden im Gebäudeteil der Feuerwehr auch ein separater Ankleideraum und Duschen eingerichtet.

Neuer Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Bereits jetzt gibt es in dem Gemeinschaftshaus verschiedene Bildungs- und Betreuungsangebote sowie weitere Veranstaltungen. Mit dem Umbau erhalten Kinder und Jugendliche nun auch einen eigenen Raum. Außerdem sollen die bestehenden Angebote ausgeweitet werden.

Vor dem Gebäude sollen Voraussetzungen geschaffen werden, um langfristig eine Ladesäule für Elektroautos und -fahrräder zu installieren und so die E-Mobilität im Ort zu stärken. Auch die Außenanlagen werden neugestaltet: Neben mehr Sitzmöglichkeiten, sollen alte Geräte am Spielplatz durch neue ersetzt werden.

Weitere Informationen

Das Geschwister-Scholl-Haus wird unter dem Leitbild "Gemeinsam leben, nachhaltige Verbindungen schaffen" modernisiert und ausgebaut. Das Land unterstützt dieses Projekt im Rahmen der "Ortskernentwicklung" aus Mitteln der gemeinsam mit dem Bund finanzierten "Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK).

Teilen: