Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

Portraitfoto Dr. Sabine Sütterlin-Waack
Dr. Sabine Sütterlin-Waack

Ministerin für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung

© M. Staudt/grafikfoto.de

Grundsteinlegung für altersgerechtes Wohnen

Datum 25.06.2020

In Nortorf entsteht ein Wohnpark für Senioren. Das Land unterstützt den Bau mit einem Millionen-Darlehen und einem Zuschuss von 480.000 Euro.

Viele Menschen wollen auch im Alter ihren Alltag selbstständig und möglichst unabhängig gestalten, attraktiv wohnen und bei Bedarf auf Betreuungs- und Unterstützung vor Ort zurückgreifen können. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde entsteht jetzt ein Wohnpark mit 69 Wohnungen für ältere Menschen. 38 davon sind geförderte Wohnungen zu günstigen Mietkonditionen. Das Innenministerium unterstützt das Projekt des Diakonischen Werkes Altholstein mit einem zinsgünstigen Darlehen über vier Millionen Euro und einem Zuschuss von 480.000 Euro.

Bezahlbar wohnen

Bei der Grundsteinlegung in Nortorf lobte Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack das Projekt als Vorzeigeprojekt im ländlichen Raum und bedankte sich bei der Diakonie Altholstein für ihr Engagement. "Natürlich müssen wir in den Städten und Ballungsräumen Schleswig-Holsteins neuen bezahlbaren Wohnraum schaffen. Dabei dürfen wir aber nicht den ländlichen Raum vergessen", sagte die Ministerin. Denn hier gäbe es ebenfalls den Bedarf an altersgerechtem und bezahlbarem Wohnraum in Verbindung mit einer guten Infrastruktur und zum Beispiel guter medizinischer Versorgung.

Millionen Euro aus der Wohnraumförderung

Die Landesregierung unterstützt die Errichtung von bezahlbarem Wohnraum in ganz Schleswig-Holstein mit Darlehen und Zuschüssen. Alleine in diesem Jahr stehen mehr als 200 Millionen Euro für die Wohnraumförderung zur Verfügung. Bis 2022 sollen mehr als 800 Millionen Euro in geförderten Wohnraum investiert werden. Bislang konnten mehr als 207 Millionen Euro für Projekte im Land bereitgestellt werden.

Teilen: