Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Rechtsextremismus und Gewalt im Jugendalter

Staatskanzlei

Rechtsextremismus und Gewalt im Jugendalter

Datum 05.01.2011

Eine Elterninformation

Der Rat für Kriminalitätsverhütung in Schleswig-Holstein, die Aktion Kinder- und Jugendschutz e.V. und der Jugendschutz der Landeshauptstadt Kiel haben eine Broschüre zum Thema Rechtsextremismus und Gewalt im Jugendalter erstellt, die Hilfestellung geben soll, wenn Anlass zur Sorge besteht, dass sich Kinder einer rechtsextrem orientierten Gruppe oder Organisation zugewendet haben oder zuwenden könnten.

In der Regel sind es mehrere Faktoren, die eine rechtsextreme Orientierung von Kindern und Jugendlichen beeinflussen. Nicht jedes pubertäre Verhalten muss gravierende Auswirkungen haben. Kommen Kinder ins Jugendalter, ergeben sich neue Herausforderungen. Jugendliche wollen sich ausprobieren, Grenzen testen und sich häufig in Abgrenzung zu ihren Eltern zu einer eigenen Persönlichkeit entwickeln. Dabei ist es für Eltern und Angehörige oft schwer, die Beweggründe und Folgen des Handelns und Verhaltens der Kinder einzuschätzen. Dies gilt besonders dann, wenn Eltern feststellen müssen, dass sich ihr Kind ausländerfeindlich gibt oder sich einer rechtsextremen Gruppe angeschlossen hat.

Diese Broschüre will Eltern im Umgang mit Ihren Kindern unterstützen und sie über Merkmale und Hintergründe rechtsextremer Orientierungen informieren.

Bestellformular

Ihre Angaben

* Pflichtangabe