Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

© M. Staudt/grafikfoto.de

Innenministerium unterstützt Integrationsprojekt in Elmshorn – Staatssekretär Torsten Geerdts übergibt PORT-Förderbescheid an Einwandererbund

Datum 12.09.2019

ELMSHORN. Innenstaatssekretär Torsten Geerdts hat heute (12. September) einen Förderbescheid über 10.500 Euro an den Einwandererbund übergeben. Im Rahmen der PORT-Förderung (Partizipation vor Ort) des Innenministeriums werden Projekte unterstützt, die eine gleichberechtigte und politische Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund und ihren Organisationen fördern und unterstützen.

"In den vergangenen Jahren sind im Bereich der Erstintegration viele Maßnahmen umgesetzt und viele Strukturen aufgebaut worden. Dort haben wir in Schleswig-Holstein sehr viel erreicht. Jetzt geht es darum, dass wir den nächsten Schritt machen: Für eine gelingende Integration kommt es darauf an, dass sich auch zugewanderte Menschen aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft beteiligen. Und dafür sind Projekte, wie dieses in Elmshorn, von großer Bedeutung", erklärte Innenstaatssekretär Geerdts.

Mit der PORT-Unterstützung bietet der Einwandererbund eine Anlaufstelle in Elmshorn für Initiativen und Organisationen von Menschen mit Migrationshintergrund, die sich über Projekte, Angebote und Möglichkeiten der Teilhabe informieren wollen.

"Es ist gut, dass sich mit dem Einwandererbund ein Träger dieser Aufgabe annimmt, der schon seit Jahren im Bereich der Integrationsarbeit tätig ist und der Erfahrung und Kontakte hat. Er kann Migrantenorganisationen und Initiativen hervorragend unterstützen, damit diese sich aktiv am gesellschaftlichen und politischen Leben vor Ort beteiligen können."

Das Projekt ist Teil des Förderprogramms des Innenministeriums für Integration, Teilhabe und Zusammenhalt mit einem Gesamtvolumen von rund 3,5 Millionen Euro.

Informationen zu den Zielen des Förderprogramms, den Rahmenbedingungen der Förderung und Antragsunterlagen gibt es im Internet unter:

Förderprogramm für Integration, Teilhabe und Zusammenhalt

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dirk Hundertmark / Tim Radtke | Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration | Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-3007 / -3337 | E-Mail: pressestelle@im.landsh.de | Medien-Informationen im Internet: www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/innenministerium.

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.