Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Sportplakette des Landes für den Ruderer Lauritz Schoof

Staatskanzlei

Sportplakette des Landes für den Ruderer Lauritz Schoof

Innenminister Andreas Breitner: Große Hoffnung des deutschen Rudersports
Datum 18.07.2012

Der Ruderer Lauritz Schoof vom Rendsburger Ruderverein hat die Sportplakette des Landes erhalten. Innenminister Andreas Breitner überreichte die Auszeichnung in Vertretung des Ministerpräsidenten am Mittwoch (18. Juli) in Ratzeburg (Kreis Herzogtum Lauenburg). Lauritz Schoof habe es durch akribische Arbeit und intensives Training geschafft, bereits mit 21 Jahren zu den großen Hoffnungen des deutschen Rudersports zu gehören, sagte Breitner.

Wörtlich sagte der Innenminister in der Laudatio für Lauritz Schoof:

Wie sehr eine Silbermedaille auch einmal wehtun kann, mussten Sie im vergangenen Jahr erfahren. Der deutsche Männer-Doppelvierer musste sich bei der Weltmeisterschaft 2011 in Slowenien mit Silber hinter Australien begnügen. Das man aus einem Missgeschick aber auch Kraft schöpfen und nur aus Niederlagen wirklich etwas lernen kann, auch dafür steht Ihr Name. Denn gleich nach dem unglücklichen Finale richtete sich sein Blick bereits nach vorn. Nun soll der große Wurf bei Olympia gelingen, eine Medaille wird angepeilt.

Der Weg dahin ist jetzt geebnet und Sie haben durch akribische Arbeit und intensive Trainingseinheiten längst bewiesen, dass Sie bereits mit 21 Jahren zu den großen Hoffnungen des deutschen Rudersports zählen. Sie sind mehrfacher Juniorenwelt- und Europameister, dazu zahlreiche Weltcuperfolge und Deutsche Meistertitel. Mich persönlich freut dabei natürlich ganz besonders, dass Sie aus Rendsburg kommen. Ein Rendsburger Spitzensportler ist jetzt eine feste Größe auf nationaler und internationaler Ebene geworden.

Es freut mich gleichermaßen, dass Sie Ihrem Verein in Schleswig-Holstein treu geblieben sind. Sie leben zwar aus beruflichen und trainingstechnischen Gründen in Hamburg, Ihr Heimatverein ist und bleibt hoffentlich aber der Rendsburger Ruderverein, wo es Sie immer wieder hinzieht. Die mediale Aufmerksamkeit ist Ihnen spätestens seit der Weltmeisterschaft gewiss. Denn: Wer als Frage im NDR-Quiz auftaucht, hat sicherlich nicht alles falsch gemacht. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen auf Ihrem weiteren Weg und insbesondere bei den Olympischen Spielen: Viel Erfolg! Wir freuen uns, Ihnen heute die Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein überreichen zu können. Herzlichen Glückwunsch!

Mit der Sportplakette des Landes werden jedes Jahr Sportler und Funktionäre ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise um den Sport verdient gemacht haben. Die Sportplakette wird vom Ministerpräsidenten verliehen. Vorschlagsberechtigt sind der Innenminister und der Landessportverband Schleswig-Holstein. Die Sportplakette ist die höchste Auszeichnung, die das Land im Bereich des Sports zu vergeben hat. Sie wurde erstmals 1961 verliehen.


Verantwortlich für diesen Pressetext:
Thomas Giebeler
Innenministerium
Düsternbrooker Weg 92
24105 Kiel
Telefon: 0431 988-3007, Telefax: 0431 988-3003