Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Impf-Angebot für Studierende

Datum 06.07.2021

Die Impf-Kampagne schreitet weiter voran: An den Hochschulen können sich ab sofort Student:innen ohne Termin impfen lassen.

Zurück zu Präsenzveranstaltungen und zu engerem Austausch mit Kommiliton:innen – für viele Studierenden ist das ein wichtiges Anliegen im Jahr zwei seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Jetzt gibt es erstmals ein Impfangebot speziell für Student:innen: An insgesamt acht Tagen impfen mobile Teams an den Hochschulen in ganz Schleswig-Holstein, kündigte Wissenschaftsministerin Karin Prien an. "Ich bin sehr froh, dass es uns in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium, dem Deutschen Roten Kreuz und der Johanniter-Unfallhilfe kurzfristig gelungen ist, den Studierenden dieses Angebot zu machen. Das ist ein weiterer Schritt hin zu einer Normalisierung des Studienbetriebs, die wir uns alle wünschen", sagte sie.

3.150 Studierende erhalten Impfung

Im Zeitraum vom 6. bis zum 13. Juli sind die mobilen Impfteams 21-mal im Einsatz. Geplant sind dabei etwa 150 Impfungen pro Tag, sodass insgesamt bis zu 3.150 Studierende eine Impfung mit den Impfstoffen von Moderna sowie Johnson&Johnson erhalten können. Der Informatik-Student Felix Jöhnk von der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel war einer von rund 100, die am ersten Tag der Aktion in die Fachhochschule Kiel kamen. Er hatte am Vorabend über Instagram von dem Angebot erfahren und sich gleich am nächsten Tag auf den Weg gemacht, um sich impfen zu lassen.

Eine Schlange aus Studierenden steht vor einem Gebäude Großes Interesse bei den Studierenden an der FH Kiel: Bereits am Morgen bildete sich eine Schlange vor dem Audimax am Sokratesplatz. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Großes Interesse bei den Studierenden an der FH Kiel: Bereits am Morgen bildete sich eine Schlange vor dem Audimax am Sokratesplatz. © FH Kiel

Auch am Wochenende wird geimpft

Damit sich möglichst viele Student:innen auch kurzfristig impfen lassen können, arbeiten die mobilen Teams auch am Wochenende. Die Zweitimpfung erfolgt dann – sofern sich die Studierenden für den Impfstoff von Moderna entscheiden – genau fünf Wochen später. Für den Impfstoff von Johnson&Johnson ist nur eine Impfung notwendig.

Termine vom 6. bis 13. Juli

Die Hochschulen im Land organisieren sich gemeinsam: Für Kiel werden sowohl am Ostufer als auch am Westufer Impftermine angeboten, die grundsätzlich alle Studierenden in Kiel nutzen können. Auch in Lübeck und Flensburg werden die Impftermine an einem Campus für alle Studierenden der Stadt organisiert. In Heide, Wedel und Elmshorn wird ebenfalls geimpft.

Die Student:innen müssen für die Impfung keinen Termin vereinbaren, sondern können spontan vorbeikommen. Die genauen Uhrzeiten geben die Hochschulen selbst bekannt.

  • 6. Juli: Fachhochschule Kiel
  • 7. Juli: Fachhochschule Wedel, Christian-Albrecht-Universität zu Kiel
  • 8. Juli: Campus Lübeck, Nordakademie Elmshorn
  • 9. Juli: Campus Lübeck, Campus Flensburg
  • 10. Juli: Campus Flensburg, Fachhochschule Westküste (Heide), Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 11. Juli: Fachhochschule Wedel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 12. Juli: Campus Lübeck, Fachhochschule Kiel, Christian-Albrecht-Universität zu Kiel
  • 13. Juli: Campus Lübeck, Christian-Albrecht-Universität zu Kiel
Teilen: