Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Ländliche Kulturangebote stärken

Datum 01.07.2021

Mit insgesamt 600.000 Euro fördert das Land drei neue Kulturknotenpunkte bis 2026. Bewerbungsschluss ist der 31. August.

Konzerte, Musik-Workshops und Kunst-Ausstellungen – die Kulturlandschaft im echten Norden ist vielfältig. Damit das auch in den ländlichen Regionen Schleswig-Holsteins so bleibt, hat das Land bereits 2015 ein Netzwerk aus sogenannten "Kulturknotenpunkten" eingerichtet. Hier tauschen sich Expert:innen und Kunstschaffende landesweit über Möglichkeiten zur Kulturförderung und neue Angebotsformate aus.

Für die kommenden fünf Jahre sucht das Kulturministerium nun engagierte Einrichtungen als Kulturknotenpunkte in den Regionen Plön und Ostholstein, Schleswig-Flensburg, Segeberg und Rendsburg-Eckernförde. Sie können sich bis zum 31. August für eine fünfjährige Förderung ab 2022 bewerben. Das Land stellt für die drei Knotenpunkte jeweils 40.000 Euro pro Jahr zur Verfügung, bis 2026 also insgesamt 600.000 Euro.

Wer kann sich bewerben?

Mit dem Projekt will die Landesregierung Kulturangebote landesweit für alle Interessierten sichtbar und zugänglich machen. Dafür sollen die gesuchten Einrichtungen Kunstschaffende mit Kulturträger:innen und Ehrenamtlichen aus den Kommunen zusammenzubringen. Wie genau die Einrichtungen das umsetzen wollen, müssen sie in ihren Bewerbungen mit überzeugenden Ideen und Konzepten deutlich machen.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren

Kulturhof in Itzehoe

Jüngster Neuzugang zu den Kulturknotenpunkten des Landes ist der Kulturhof in Itzehoe. Ende des 19. Jahrhunderts in Itzehoe ursprünglich als Bauernhof errichtet, wurde er in den vergangenen 20 Jahren zum kreativen Zentrum in Dithmarschen und Steinburg geworden. Auf dem Kulturhof in Itzehoe begegnen sich Akteur:innen aus der Musik und Malerei sowie Schauspieler:innen und Tanzbegeisterte. Aber auch auf Kinder wartet ein spannendes Programm. Mit dem Angebot des Musikvereins können sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mehr als 20 Instrumente kostenlos ausprobieren. Wenn es ihnen gefällt, können sie auch Unterricht nehmen und beispielsweise Klavier, Balalaika oder Saxophon lernen.

Zum Kulturhof Itzehoe

Mehr erfahren über die anderen Kulturknotenpunkte

Teilen: