Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Auf dem Weg zum Traumjob

Datum 25.11.2019

Hier steht Berufliche Orientierung im Mittelpunkt: In Bordesholm hat Bildungsministerin Prien elf Schulen mit dem Berufswahl-SIEGEL-SH zertifiziert.

Das letzte Schuljahr ist angebrochen, der Terminplan für die letzten Prüfungen steht, das Kleid oder der Anzug für den Abschlussball hängt schon im Schrank. Und was kommt jetzt? Diese Frage beschäftigt auch in Schleswig-Holstein jedes Jahr mehrere tausend Schüler. Im besten Fall finden sie direkt an ihrer Schule Unterstützung – zum Beispiel durch den Besuch von Berufsmessen oder Studieninformationstagen, persönliche Beratungsangebote, mehrwöchige Praktika in Unternehmen, und Unterrichtseinheiten zum BAföG--Bundesausbildungsförderungsgesetz, dualen Studium sowie Tipps zu Bewerbungsverfahren.

Schulen, die sich in der Beruflichen Orientierung besonders stark engagieren, werden seit dem Schuljahr 2015/16 mit dem Berufswahl-SIEGEL-SH ausgezeichnet. 85 solcher Schulen gibt es mittlerweile im echten Norden – sechs weiteren hat Bildungsministerin Karin Prien nun diesen Titel neu verliehen. Fünf Schulen wurden nach vier Jahren zum ersten Mal rezertifiziert.

Übergang von Schule in den Beruf erleichtern

"Die Weiterentwicklung der Beruflichen Orientierung ist von großer Bedeutung, wenn wir beim Übergang von Schule in den Beruf besser werden wollen", sagte Prien. Dies sei für alle Schulen eine anspruchsvolle Aufgabe, zu der das Berufswahl-SIEGEL-SH einen wichtigen Beitrag leiste. So habe sich etwa die Zusammenarbeit zwischen den SIEGEL-Schulen und der Wirtschaft verbessert, erklärte die Ministerin. Außerdem sei ein bundesweites Netzwerk entstanden, in dem sich die Schulen über die Weiterentwicklung der Beruflichen Orientierung austauschen.

Drei Urkunden auf einem Tisch. Das Berufswahl-SIEGEL-SH ist für vier Jahre gültig – aktuell bis zum Schuljahr 2022/23. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) Das Berufswahl-SIEGEL-SH ist für vier Jahre gültig – aktuell bis zum Schuljahr 2022/23. © Bildungsministerium

Hintergrund

Einmal pro Schuljahr können sich Schulen um das Berufswahl-SIEGEL bewerben. Bundesweit gibt es mehr als 1.500 SIEGEL-Schulen – 91 davon im echten Norden. In Schleswig-Holstein organisiert das Bildungsministerium die Zertifizierung gemeinsam mit dem Netzwerk "SCHULEWIRTSCHAFT", der UVNord--Vereinigung der Unternehmensverbände Hamburg und Schleswig-Holstein und der Bundesagentur für Arbeit. Das Berufswahl-SIEGEL-SH wird für vier Jahre verliehen, anschließend können sich die Schulen um eine Rezertifizierung bewerben.

Teilen: