Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Newsletter September 2020

Servicestelle Kulturförderung Newsletter September 2020

Unterstützung für Corona-bedingte Zusatzkosten, Defizite und Investitionen

bis 30. September 2020
C / Sonderprogramm für gemeinnützige Übernachtungsstätten
Im Rahmen des Sonderprogramms „Kinder- und Jugendbildung und Kinder- und Jugendarbeit 2020“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) von der Corona-Krise betroffene Übernachtungsstätten in der Kinder- und Jugendarbeit. Anträge können von allen gemeinnützigen Übernachtungsstätten gestellt werden, die Angebote oder besondere Räumlichkeiten für den Bereich der kulturellen Kinder- und Jugendbildung vorhalten. Es können 90 Prozent des voraussichtlichen Betriebsdefizits im Zeitraum 1. April 2020 bis 31. Dezember 2020, jedoch maximal 400 Euro je Bett, beantragt werden. Weitere Informationen

bis 30. September 2020
C / Überbrückungshilfen des Bundes
Wirtschaftlich am Markt tätige Kultureinrichtungen, die im April/Mai 2020 einen Umsatzrückgang von mindestens 60 % im Vergleich zum April/Mai 2019 nachweisen können, können durch einen Steuerberater Unterstützung für ihre betrieblichen Fixkosten beantragen. Anträge für den Zeitraum Juni bis August müssen bis zum 30. September gestellt werden, voraussichtlich ab Oktober können Anträge für September bis Dezember gestellt werden.  Weitere Informationen

bis 30. Oktober 2020
C / „Theater in Bewegung“ - Förderprogramm für Gastspiel- und Tournee-Theater
Veranstalter mit Gastspielbetrieb können Unterstützung für die Durchführung von (Theater-) Gastspielen im Geltungszeitraum der Spielzeit 2020/21 beantragen. Die Gastspielhäuser sollen durch dieses Programm in die Lage versetzt werden, trotz zu erwartender Mindereinnahmen Verträge mit den gastierenden Ensembles einzugehen und angemessene Honorare zu zahlen. Förderfähig sind bis zu maximal 50 % der Gastspielkosten, pro Antragsteller maximal 200.000 Euro. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
C / Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen
Mit insgesamt 250 Millionen Euro fördert die Bundesregierung investive Schutzmaßnahmen in Kultureinrichtungen, deren regelmäßiger Betrieb nicht überwiegend von der öffentlichen Hand finanziert wird. Hierzu zählen unter anderem Umbaumaßnahmen im Kassen- und Sanitärbereich oder Investitionen in Lüftungsanlagen oder die EDV-Ausstattung. Bis zu 100.000 Euro können pro Einrichtung beantragt werden.

  • Weitere Informationen für Kinos mehr lesen
  • Weitere Informationen für Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäuser mehr lesen
  • Weitere Informationen für Theater, Produktionsorte, Festspielhäuser, Festivals, Kleinkunstbühnen und Varieté-Theater mehr lesen
  • Weitere Informationen für Musikaufführungsstätten, Musikclubs und Festivals mehr lesen
  • Weitere Informationen für Kulturzentren, Literaturhäuser und soziokulturelle Zentren mehr lesen
  • Weitere Informationen für Zirkusse mehr lesen

1. Oktober bis 31. Oktober 2020
C / Bundesverband Soziokultur: Programm
Grundkosten, aktivitätsbezogene Kosten und Personalkosten von Kulturzentren und soziokulturellen Zentren sollen gefördert werden, die für die Planung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Programmarbeit unter Pandemiebedingungen anfallen. Bis zu 50.000 Euro können pro Kultureinrichtung übernommen werden. Weitere Informationen mehr lesen

Antragsfristen für Projektförderprogramme

ab 15. September 2020
C / Kultur.Gemeinschaften (Digitalprogramm der Kulturstiftung der Länder)
Insbesondere kleinere, auch ehrenamtlich geführte, gemeinnützige Kultureinrichtungen sowie Projektträger mit eindeutig kultureller Ausrichtung können Förderung beantragen, um ihre Arbeit sowie die Ergebnisse ihrer Arbeit digital zu dokumentieren, ggf. inhaltlich sowie technisch aufzubereiten und in ansprechender Form im Internet und in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Unterstützt werden der Erwerb von Technikausstattung für die Content-Produktion, externe Dienstleistungen (Contentplanung, Design, Kulturkommunikation, Kulturvermittlung) sowie Beratung, Schulung und Weiterbildung. 5.000 bis 50.000 Euro können beantragt werden, 10 % Eigenanteil sind erforderlich. 11 Millionen Euro stehen insgesamt zur Verfügung. Weitere Informationen mehr lesen

bis 21. September 2020
Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V.
Projekte anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit überregionaler bzw. modellhafter/innovativer Bedeutung können mit bis zu 200.000 Euro unterstützt werden. Für die Förderung von Bauvorhaben können zinslose Darlehen beantragt werden.

bis 23. September 2020
Deutsch-dänische Projekte
Projektförderung für innovative deutsch-dänische Projekte der Bereiche Kultur, Sprache, Kinder, Jugend, Freizeit und Sport in der Interreg-Programmregion Sønderjylland-Schleswig.

bis 24. September 2020
Stoffentwicklungs- und Produktionsförderung für programmfüllende Spiel- und Dokumentarfilmvorhaben der Staatsministerin für Kultur und Medien
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstützt die Entwicklung künstlerisch herausragender Drehbücher für Spielfilme durch die Drehbuchförderung sowie die Entwicklung von produktionsreifen, projektgerechten Beschreibungen für aufwändige dokumentarische Filmvorhaben durch die Stoffentwicklungsförderung.

bis 25. September 2020
Bewerbung als Kulturknotenpunkt des Landes Schleswig-Holstein
In den Regionen Nordwest, West, Südwest, Südost und Ost können sich aktuell Institutionen als Kulturknotenpunkt für den Zeitraum 2021 bis 2025 bewerben. Für fünf Jahre gibt es eine Förderung von jährlich 20.000 Euro.

bis 25. September 2020
MoDeRAd: Modellkommune Deradikalisierung
Kommunen, die interdisziplinäre Ansätze in der Deradikalisierungsarbeit (auch „Tertiärprävention“) vor Ort (weiter-)entwickeln oder neue Ideen erproben wollen, können sich auf eine Förderung des BMI in Höhe von bis zu 100.000 Euro bewerben.

bis 30. September 2020
C / dive in. Programm für digitale Interaktionen (Kulturstiftung des Bundes)
Das Programm fördert die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, die Kulturinstitutionen neue Wege des Austauschs und der Interaktion mit ihrem Publikum ermöglichen. Fördermittel in Höhe von bis zu 200.000 Euro können beantragt werden, die Mindestfördersumme beträgt 50.000 Euro. 10 % Eigenanteil müssen eingebracht werden. 5 Millionen Euro stehen insgesamt zur Verfügung.

bis 30. September 2020 (nächste Antragsfrist am 31. Januar 2021)
Musikfonds e.V.
Bundesweite Projektförderung für aktuelle, avantgardistische Musik aller Sparten. Der Musikfonds fördert vor allem die professionelle, freie Musikszene, keine reinen Amateurmusikprojekte.

bis 30. September 2020
Deutsch-polnische Kulturprojekte (BKM)
Der Bund stellt jährlich 300.000 Euro zur Verfügung, um zur Erhaltung und Pflege der polnischen Sprache, Kultur und Tradition in Deutschland beizutragen. Maximalförderung pro Projekt: 20.000 Euro.

bis 30. September 2020
Förderfonds Demokratie
Projektförderung in Höhe von 5.000 Euro für zivilgesellschaftliche Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet, die zur Stärkung der Demokratie beitragen.

bis 1. Oktober 2020 (nächste Antragsfrist am 1. Februar 2021)
Projektförderung der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten
Gefördert werden Einrichtungen und Projekte, die sich dem Opfergedenken, der Aufklärung und Erforschung der Zeit des Nationalsozialismus widmen sowie Qualifizierungsmaßnahmen und Schulfahrten.

bis 1. Oktober 2020 (weitere Antragsschlüsse am 1. Februar und 1. Juni)
local history – memories, stories, places
Die Stiftung EVZ unterstützt lokale Initiativen und Vereine bei der Gestaltung einer Erinnerungskultur vor Ort, die möglichst viele Menschen einbezieht. Besonders im Fokus stehen Begegnungen mit Zeitzeug:innen und die Beschäftigung mit der NS-Vergangenheit. Die Antragssumme muss zwischen 2.000 und 15.000 Euro liegen.

bis 5. Oktober 2020
Produktionsförderung für Kinderfilme der Staatsministerin für Kultur und Medien
Gefördert werden programmfüllende Kinderfilmprojekte ab 59 Minuten Filmlänge und Kinderkurzfilme bis 30 Minuten Filmlänge, die für die öffentliche Vorführung in Filmtheatern bestimmt und geeignet sind.

bis 9. Oktober 2020
Verleihförderung der Staatsministerin für Kultur und Medien
Ziel der Verleihförderung ist es, künstlerisch anspruchsvolle deutsche Filme in die Kinos zu bringen. Um die Vorkosten für den Verleih deutscher Filme mit künstlerischem Rang abzudecken, können gewerbliche Filmverleiher Projektförderungshilfen beantragen.

bis 15. Oktober 2020
Förderprogramm für Literaturveranstaltungen im ländlichen Raum
„Und seitab liegt die Stadt“ ist eine gemeinsame Initiative der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Literarischen Colloquiums Berlin und fördert bundesweit literaturbezogene Veranstaltungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in Orten mit weniger als 20.000 Einwohnern mit bis zu 10.000 Euro. Thematischer Schwerpunkt 2021 ist dabei „Landschaft“.

bis 15. Oktober 2020
C / Deutscher Übersetzerfonds: „extensiv initiativ“ und Projektfonds
Das neue Programm „extensiv initiativ“ aktiviert Übersetzer:innen als Initiatoren neuer Übersetzungsprojekte und bezieht die Verlage als Partner mit ein. Gefördert werden beide Seiten: Die Übersetzerin / der Übersetzer durch ein Stipendium und der Verlag durch die Übernahme der Übersetzungskosten und die damit einhergehende Erleichterung der verlegerischen Kalkulation. Der Projektfonds unterstützt neue Angebote von Kultureinrichtungen und Initiativen der freien Szene, die sich dem literarischen Übersetzen und seinen Protagonisten widmen.

bis 15. Oktober 2020
Ideeninitiative „Kulturelle Vielfalt mit Musik“ der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung
Unterstützung kreativer musisch-kultureller Projektideen, die das Miteinander von Kindern und Jugendlichen verschiedener kultureller Herkunft fördern. Förderung von 20 Projekten mit jeweils maximal 7.500 Euro und nicht mehr als 80 % des Gesamtbudgets.

bis 16. Oktober 2020
Ausschreibung „Material in Fülle“ der Fritz und Trude Fortmann-Stiftung für Baukultur und Materialien
Die Stiftung möchte Konzepte, Forschungen und Entwürfe unterstützen, bei denen Stoffe im Mittelpunkt stehen, die im Überfluss vorhanden sind, deren Nutzung aber bisher auf Grenzen stößt. Die Ausschreibung ist offen für architektonische, künstlerisch-experimentelle oder materialuntersuchende Projekte wie für kulturwissenschaftlich-theoretische oder mediale Arbeiten. Bis zu drei Vorhaben werden mit bis zu 20.000 Euro unterstützt.

bis 20. Oktober 2020
jugend.kultur.austausch 2021: Antragsfristen Deutsch-Französischer und Deutsch-Chinesischer Austausch sowie Austausch mit anderen Ländern
Neben dem „klassischen“ grenzüberschreitenden Jugendaustausch fördert die BKJ auch digitale oder digital-analoge Formate, Kleinprojekte, Hospitationen, kürzere Mobilitätsprogramme, Vorbereitungstreffen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 23. Oktober 2020
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein „High End“ und „Nordbuster
Einreichtermin für die Förderung von Filmen und Serien über 3,5 Millionen Euro Produktionskosten sowie Kinodokumentarfilme mit Herstellungskosten über 1,5 Millionen Euro („High End“) sowie für die Förderung von Projekten mit einer besonderen inhaltlichen und kulturwirtschaftlichen Bedeutung für die Region („Nordbuster“). Weitere Informationen mehr lesen  

bis 29. Oktober 2020
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein / Filmwerkstatt Kiel „Kurz & Innovativ“
Einreichtermin für die Förderung von Kurzfilmen und innovativen audiovisuellen Formaten. Weitere Informationen mehr lesen  

bis 29. Oktober 2020
C / Strategische Partnerschaften für Kreativität, Kunst und Kultur (Erasmus+ Jugend in Aktion)
Extra-Call für europäische Kooperationsprojekte mit der Priorität "Kompetenzentwicklung und Inklusion durch Kreativität, Kunst und Kultur" als Antwort auf die COVID-19-Krise. Gefördert werden Organisationen, die in den kulturellen und kreativen Sektoren aktiv sind. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
C / Initiative Musik: Förderprogramm für Livemusik-Veranstaltungen und Musikfestivals
Das Programm im Rahmen von „Neustart Kultur“ richtet sich an Veranstalterinnen und Veranstalter von Livemusik-Programmen (maximal 800.000 Euro) und Musikfestivals (maximal 250.000 Euro). Gefördert werden sollen insbesondere Projekte, die einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise in der Musiklandschaft leisten und die Zukunftsfähigkeit von musikalischen Kulturveranstaltungen in Deutschland sichern. Zu den förderfähigen Ausgaben gehören Ausgaben, die zur pandemiebedingten Anpassung oder Neuentwicklung von Repertoire, einer kuratorischen und/oder zukunftsgerichteten Programmplanung für die Jahre 2020 bis 2022 anfallen. Die Förderhöhe richtet sich nach der Anzahl der verkauften Eintrittskarten in den Vorjahren. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
C / Initiative Musik: Förderprogramm für kleinere und mittlere Musikbühnen
Das Programm im Rahmen von „Neustart Kultur“ richtet sich an Betreiber*innen von deutschen Musikclubs, in denen Livemusikveranstaltungen aller Genres stattfinden. Es soll Livemusik-Spielstätten mit maximal 2.000 unbestuhlten Plätzen und max. 1.000 qm Veranstaltungsfläche bei der Planung und Durchführung der Wiederaufnahme des Livemusikprogramms finanziell unterstützen. Auch können Maßnahmen zur Entwicklung alternativer „pandemiegerechter Kulturerlebnismodelle“ (beispielsweise Modifikationen der Veranstaltungsformen, Transformationen in den digitalen Raum) mit maximal 150.000 Euro gefördert werden. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
C / Förderung für Buchhandlungen: Digitalisierung der Vertriebswege
Ziel des Programmes ist es, die Wettbewerbsfähigkeit von Buchhandlungen durch den Aufbau und die Etablierung digitaler Vertriebswege auch unter Pandemiebedingungen zu steigern - von der Anschaffung zeitgemäßer Hardware über die Einrichtung eines benutzerfreundlichen Webshops bis zu entsprechenden Fortbildungen. Alle Buchhandlungen mit maximal 2 Mio. Euro Umsatz im letzten Geschäftsjahr können sich für eine Förderung in Höhe von maximal 7.500 Euro bewerben. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
C / Förderung für Verlage: Druck- und Produktionskostenzuschüsse
Ziel ist es, dass Verlage auch in der aktuellen Krise neue Projekte beginnen oder gestrichene Titelproduktionen nachholen können. Neben gedruckten Büchern fördert das Programm auch die Produktion von Hörbüchern und E-Books. Pro Verlag darf nur ein Antrag für die Förderung eines Buchtitels gestellt werden. Die maximale Fördersumme pro Antrag liegt bei 7.500 Euro pro Buchtitel, ggf. bei besonders nachhaltigen Produktionsverfahren höher. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
Investitionsprogramm Kulturelles Erbe des Landes Schleswig-Holstein
Für Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung und zur touristischen Inwertsetzung des kulturellen Erbes, insbesondere der kultur- und zeitgeschichtlich bedeutenden Bauwerke sowie technischen Denkmale im Land. Antragsberechtigt sind als gemeinnützig anerkannte juristische Personen des öffentlichen und des privaten Rechts sowie kommunale Körperschaften. Projektanträge sind bis zum 31. Oktober 2020 für eine mögliche Förderung in 2021 einzureichen. Weitere Informationen mehr lesen

1. bis 31. Oktober 2020
C / Fonds Soziokultur: „Netzwerke + Neue Schnittstellen (T1)“
Soziokulturelle Arbeit gelingt in wechselnden Kooperationen und ungewöhnlichen Netzwerken. Die Krise zeigt deutlich die Stärken und Schwächen im eigenen, aber auch in benachbarten Feldern. Gefördert werden Projektträger:innen, die in Kooperation z. B. mit einem oder mehreren öffentlichen Träger(n) und/oder Einrichtungen anderer Bereiche wie Soziales, Bildung, Stadtentwicklung, Digitales etc. Formen der auch ungewohnten Zusammenarbeit in konkreter Praxis erproben. Möglicher Projektstart ab Mitte Dezember 2020, antragsberechtigt sind Einrichtungen und Träger der Soziokultur, Kulturarbeit, der Kulturellen Bildung, der Medienbildung und Kulturpädagogik, Antragssumme 5.000 bis 30.000 Euro, in der Regel Förderung von bis zu 80 % des Gesamtbudgets. Gefördert werden zeitlich befristete partizipative Kulturprojekte, soziokulturelle Projekte, insbesondere mit Teams aus freien und ggf. festen Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 1. November 2020
C / Engagement fördern. Ehrenamt stärken. Gemeinsam wirken.
Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt in der Corona-Pandemie zu unterstützen. Schwerpunkte: Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, Nachwuchsgewinnung und Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen. Einzelprojekte können mit jeweils bis zu 100.000 Euro gefördert werden. Weiterleitungen bis zu 10.000 Euro sind möglich, der Erstempfänger kann hierfür bis zu 1,5 Millionen Euro beantragen. Antragsberechtigt sind anerkannt gemeinnützige Organisationen und juristische Personen öffentlichen Rechts (z. B. Kommunen). Weitere Informationen mehr lesen

bis 2. November 2020
Fonds Soziokultur: U25 – Richtung: Junge Kulturinitiativen
Förderung unter dem Motto „Wettbewerb um die besten Projektideen“. Gefördert werden zeitlich befristete und modellhafte soziokulturelle Projekte im gesamten Bundesgebiet. Das Programm „Der Jugend eine Chance“ versteht sich als zusätzliches Förderprogramm für junge Kulturinitiativen zwischen 18 und 25 Jahren. Weitere Informationen mehr lesen

bis 2. November 2020
Starthilfezuschüsse Stiftung Mitarbeit
Einmalige Zuschüsse für Sachmittel in Höhe von 500 Euro für kleinere lokale Organisationen mit geringen eigenen finanziellen und personellen Ressourcen sowie an neue Initiativen und junge Vereine, die in den Bereichen Soziales, Politik, Kultur, Umwelt und Bildung (jenseits von Schule) tätig sind. Weitere Informationen mehr lesen

bis 3. November 2020
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein „Director’s Cut
Einreichtermin für die Förderung von Filmen und Serien unter 3,5 Millionen Euro Produktionskosten sowie Kinodokumentarfilme mit Herstellungskosten unter 1,5 Millionen. Euro. Weitere Informationen mehr lesen

bis 15. November 2020
jugend.kultur.austausch 2021: Antragsfrist Austausch mit dem Globalen Süden
Neben dem „klassischen“ grenzüberschreitenden Jugendaustausch fördert die BKJ auch digitale oder digital-analoge Formate, Kleinprojekte, Hospitationen, kürzere Mobilitätsprogramme, Vorbereitungstreffen. Weitere Informationen mehr lesen

1. bis 30. November 2020
C / Fonds Soziokultur: „Young Experts + Ko-Produktion (T2)“ und Themenfreie Ausschreibung
Kinder und Jugendliche sind Expert:innen in eigener Sache und sehen andere (Krisen-) Herausforderungen als Erwachsene. In T2 sind Projekte gefragt, in denen Kinder und Jugendliche nicht nur teilnehmen, sondern mitkonzipieren, beraten und produzieren. Kulturelle Bildung wird hier nicht verstanden als Vermittlungsprojekt, sondern als Ko-Produktion. Die Projekte reichen vom Kunstprojekt bis zu soziokultureller „Unternehmensberatung“ durch Kinder, die darauf zielt, die jeweilige Einrichtung mitzugestalten. Öffentliche Sichtbarkeit ist hier besonders relevant. Möglicher Projektstart ab Mitte Januar 2021, antragsberechtigt sind Einrichtungen und Träger der Soziokultur, Kulturarbeit, der Kulturellen Bildung, der Medienbildung und Kulturpädagogik, Antragssumme 5.000 bis 30.000 Euro, in der Regel Förderung von bis zu 80 % des Gesamtbudgets. Gefördert werden zeitlich befristete partizipative Kulturprojekte, soziokulturelle Projekte, insbesondere mit Teams aus freien und ggf. festen Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen mehr lesen

Förderpreise / Wettbewerbe

bis 25. September 2020
Der Europäische Preis von Art Explora & der Académie des Beaux-Arts
Der mit insgesamt 150.000 Euro dotierte Preis (drei Preisträger:innen) richtet sich an alle privaten und öffentlichen europäischen Kultureinrichtungen jeder Größe. Er zeichnet ehrenamtliche, innovative und besonders herausragende Aktionen aus, die von Einrichtungen für die Öffentlichkeit durchgeführt werden.

bis 27. September 2020
Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“
Hauptsächlich von Ehrenamtlichen getragene Projekte aus dem ganzen Bundegebiet, die beispielhaft für die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Engagements stehen, können sich bewerben. Den Gewinner:innen winken Geldpreise in Höhe von bis zu 5.000 Euro, eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit sowie ein Workshop-Angebot.

bis 30. September 2020
Kunstpreis Hannes Malte Mahler 2020
Professionelle Künstler:innen können sich mit dem Entwurf eines künstlerischen Projektes, das sich im Charakter an der expansiven künstlerischen Denkhaltung von Hannes Malte Mahler orientiert, bewerben. Persönliches Preisgeld von 15.000 Euro, Produktionsbudget von 105.000 Euro.

bis 30. September 2020
WORTMELDUNGEN-Literaturpreis für kritische Kurztexte
Texte (Essays, Reden, kurze Prosa, Erzählungen), die sich literarisch mit relevanten gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen, können für den mit 35.000 Euro dotierten Preis eingereicht werden.

bis 30. September 2020
International Competition in Architecture 2020
Die Jaques Rogerie Foundation vergibt sechs Preise im Gesamtumfang von 30.000 Euro.  Wissenschaftler:innen können sich mit innovativen Projekten für eine Architektur der Zukunft bewerben.

bis 16. Oktober 2020
C / KULTURL!CHTER – Deutscher Preis für Kulturelle Bildung
Kulturstaatsministerin Monika Grütters und die Kulturstiftung der Länder haben einen neuen Preis für digitale kulturelle Bildung ins Leben gerufen. Im Rahmen des Wettbewerbs werden drei Auszeichnungen vergeben: Der Preis des Bundes zeichnet ein Projekt aus, das bundesweit adaptiert werden kann. Der Preis der Länder würdigt ein Projekt, das regional oder interregional übertragen werden kann. Diese beiden Auszeichnungen sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Hinzu kommt ein undotierter Publikumspreis. Teilnehmen können gemeinnützige Einrichtungen und -initiativen sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts aus dem Kulturbereich.

bis 30. Oktober 2020
Drehbuchpreis Schleswig-Holstein
Preis für Kurzfilm-Drehbücher bis zu einer Länge von maximal 15 Minuten, geschrieben von Autorinnen und Autoren aus Schleswig-Holstein. Alle Drehbücher, die es ins Finale schaffen, werden mit einer Prämie bedacht, um die gute Leistung der Autorinnen und Autoren zu würdigen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 31. Oktober 2020
Förderpreis Aktive Bürgerschaft 2021
Der Preis will bürgerschaftlichem Engagement in ausgewählten Bereichen und der journalistischen Beschäftigung mit bürgerschaftlichem Engagement öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen, es wertschätzen und fördern. Er ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert und wird in vier Kategorien (Bürgerstiftung, Schulen der Sekundarstufe I und II, Genossenschaftsbanken, Journalist:innen) verliehen.

bis 31. Oktober 2020
BlauLAUT-Preis 2021 für ein 15-minütiges Tanzsolo
Koinzi-Dance e.V. vergibt drei mit 666,66 Euro dotierte Preise für ein 15-minütiges Tanzsolo unter dem Motto „Solo mit Buch“. Bedingung ist die Verbindung zweier künstlerischer Gattungen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 8. November 2020
Margot-Friedländer-Preis 2021
Jugendliche werden dazu aufgerufen, sich mit dem Holocaust, seiner Zeugenschaft, Überlieferung und historischen Kontinuitätslinien in interaktiven Projekten auseinanderzusetzen. Ein Preisgeld von bis zu 5.000 Euro soll die Umsetzung von Projektideen zwischen Januar und Juli 2021 ermöglichen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 30. November 2020
C / Wettbewerb der Nordkirche: Von der Kunst die Krise zu deuten
Künstler:innen und Kulturschaffende im Gebiet der Nordkirche werden im Zusammenhang mit der Reihe „Kunst Heute“ im Oktober 2020 dazu aufgerufen, ihre kreativen Ideen im Umgang mit der Krise an E-Mail: info@kulturhimmel.de zu schicken. Es geht um Beiträge aus den Sparten Bildende Kunst und Darstellende Kunst (Theater, Tanz, Medienkunst und Konzeptkunst). Prämiert werden drei Beiträge mit je 2.000 Euro. Weitere Informationen mehr lesen

bis 30. November 2020
Zukunftspreis für Kulturpolitik KULTURGESTALTEN
Die Kulturpolitische Gesellschaft e.V. will Praxisbeispiele zukunftsweisender Kulturpolitik in Deutschland würdigen. Ausgezeichnet werden Projekte und Initiativen, für die ressort- und disziplinübergreifende Strategien entwickelt, strukturell-inhaltliche Experimente gewagt, wegweisende Ansprüche für Kulturpolitik und Kulturplanung definiert, innovative Herangehensweisen entworfen und neue Zielgruppen oder Communities erreicht wurden. Dotiert mit 15.000 Euro. Weitere Informationen mehr lesen

bis 30. November 2020
3. Bibliothekspreis des Landes Schleswig-Holstein „Bibliotheken und Schulen“
Insbesondere werden gelungene Angebote gesucht, die öffentliche Bibliotheken als Partner von Kitas, Schulen und Schulbibliotheken vor allem im Sinne der Medienkompetenzförderung begreifen. 10.000 Euro werden an eine Bibliothek in einer Gemeinde mit mehr als 10.000 Einwohnern vergeben, 5.000 Euro an eine Bibliothek in einer Gemeinde bis 10.000 Einwohner. Weitere Informationen mehr lesen

Projektförderung und Stipendien für Einzelkünstler:innen

ab sofort
Virtuelle Partner-Residenzen des Goethe-Instituts im Bereich Musik
2 bis 4 Wochen dauernde Projektstipendien für Musiker:innen aus Deutschland und dem Ausland. Stipendien in Höhe von 1.200 Euro pro Ensemble/Partner. Voraussetzung ist die Mitwirkung mindestens einer in Deutschland ansässigen Künstlerin / eines in Deutschland ansässigen Künstlers. Weitere Informationen mehr lesen

bis 30. September 2020
Architect-in-Residence im Goethe-Institut Rotterdam
Stipendium für Architekt:innen, Kurator:innen oder Wissenschaftler:innen von Januar bis März 2021. Freie Nutzung einer Wohnung und 1.500 Euro monatlich.

bis 30. September 2020
cast & cut – Stipendien für Kurzfilmer:innen 2021 in Hannover
Die Stipendiat:innen erhalten aus Mitteln der Stiftung Kulturregion Hannover für jeweils ein halbes Jahr einen monatlichen Geldbetrag und zusätzlich einen Projektkostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro. Die nordmedia stattet jedes Stipendium mit einem weiteren Projektkostenzuschuss in Höhe von 10.000 Euro aus. Ein möbliertes Appartement wird ebenfalls gestellt.

bis 30. September 2020
Residenzprogramm Neue Musik des Goethe-Instituts Montreal
Zweimonatiges Residenzprogramm für Komponist:innen vom 1. September bis zum 31. Oktober 2021. Übernahme von Flug und Unterkunft, Stipendium von 3.000 US Dollar.

bis 30. September 2020
Stipendium Otterndorf-Stadtschreiber
Aufenthaltsstipendium für Schriftsteller:innen von Mai bis September, Zuwendung von 900 Euro monatlich.

bis 13. Oktober 2020
C / Initiative Musik – Künstler:innenförderung
Musiker:innen und Bands können gemeinsam mit ihren wirtschaftlichen Vertreter:innen finanzielle Unterstützung für Albumproduktionen und -veröffentlichungen sowie Konzerttourneen beantragen. Der Förderanteil wurde deutlich angehoben, auch Autor:innen können Anträge stellen und auch Werkkreation, Vorproduktion und Probenzeiten sind förderfähig.

bis 15. Oktober 2020 (weitere Antragsmöglichkeit 1. bis 31. Januar 2021)
C / Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler (BBK)
Bildende Künstler:innen können einen „Digital-Gutschein“ in Höhe von maximal 1.000 Euro beantragen, der ihnen einen Zuschuss für digitale Fortbildungs- oder Modernisierungsmaßnahmen hinsichtlich ihres digitalen Auftritts ermöglicht. Gefördert mit bis zu 1.700 Euro werden Mentor:innen, die Informationsveranstaltungen z. B. in Kooperation mit Kunsthochschulen oder an anderen Kulturorten und individuelle Beratungen anbieten, um Berufsanfänger:innen Einstieg, Orientierung und Netzwerke im Kunstbetrieb zu vermitteln.

bis 15. Oktober 2020
Internationaler Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts
Förderung von internationalen Koproduktionen von Künstler:innen in den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance mit bis zu 25.000 Euro.

bis 30. Oktober 2020
Artist in Residence in der Glasbläserstadt Lauscha
Sechs einmonatige Stipendien, die eine kostenfreie Unterkunft, einmalig 1.000 Euro Unterstützung sowie ein freies Atelier im Haus vorsehen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 1. November 2020 (nächster Antragsschluss am 1. Februar 2021)
C / Fonds Darstellende Künste: #takecare
Die stipendienartige Förderung von bis zu 5.000 Euro richtet sich an bundesweit bemerkenswerte frei produzierende darstellende Künstler:innen und hat die künstlerische Weiterentwicklung in der gegenwärtigen Situation zum Ziel. Die antragstellenden Künstler:innen müssen in den letzten drei Jahren nachweislich in künstlerischen Leitungspositionen bzw. künstlerisch projektverantwortlich in mit Landes- oder Bundesmittel geförderten Projekten der Darstellenden Künste mitgewirkt haben oder alternativ ihre länderübergreifende Gastspieltätigkeit im selbstbeauftragten künstlerischen Schaffen belegen. Langjährig kollektiv arbeitende Künstler:innengruppen können ihre Anträge für bis zu fünf antragstellende Personen zum selben Vorhaben gebündelt stellen. Weitere Informationen mehr lesen

bis 1. November 2020
Fonds Darstellende Künste
Antragsfrist für Konzeptionsvorhaben von Künstler:innen, Ensembles und Kollektiven der Freien Darstellenden Künste. Weitere Informationen mehr lesen

bis 15. November 2020
C / Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler: Innovative Kulturprojekte (BBK)
Künstler:innen können Fördermittel in Höhe von bis zu 15.000 Euro zur Konzipierung und Umsetzung künstlerischer Interventionen, Ausstellungen oder Performances beantragen, die in Ausstellungsräumen oder im öffentlichen Raum für Interessierte zugänglich gemacht werden. Weitere Informationen mehr lesen

15. Oktober bis 30. November 2020
C / Neustart für Bildende Künstlerinnen und Künstler: Digitale Vermittlungsformate (Deutscher Künstlerbund)
Gefördert mit einem Stipendium in Höhe von 6.000 Euro entwickeln bildende Künstler:innen innovative Vorhaben im Bereich zeitgenössischer digitaler und medienbasierter Kunst. Mit kreativen Medientechnologien sollen richtungsweisende Ideen für audiovisuelle Inhalte auf (neuen) digitalen Plattformen entworfen werden. Weitere Informationen mehr lesen

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Projekte der kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren, die bestimmten Risikolagen (sozial, finanziell, bildungsbezogen) zuzuordnen sind. Das Spektrum der förderfähigen Projekte ist enorm und umfasst die gesamte Bandbreite der kulturellen Bildung: Von der Alltagskultur über Digitale Medien und Musik bis hin zu Theater und Zirkus.

Durchgeführt werden die Projekte von „Bündnissen von Bildung“ – Zusammenschlüsse von drei verschiedenen Partnern vor Ort, die über unterschiedliche Kompetenzen verfügen (Formel für die Bündnisbildung = Kulturpartner + Zielgruppenpartner + x). Insgesamt 29 Programmpartner setzen das Programm des BMBF um und haben in diesem Rahmen jeweils ein eigenes Förderkonzept erstellt.

Bei allen Fragen rund um das Bundesförderprogramm dient Ihnen die Servicestelle „Kultur macht stark“ Schleswig-Holstein als Anlaufstelle: Kristin König erreichen Sie telefonisch unter Telefon 04331 49270013 oder per E-Mail: koenig@lkj-sh.de. mehr lesen

jederzeit
It’s Your Party-cipation (Deutsches Kinderhilfswerk e.V.)

bis 18. September 2020 (weiterer Antragsschluss am 31. Dezember 2020)
Ich bin HIER! Herkunft – Identität – Entwicklung – Respekt
(Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband - Gesamtverband e.V.)

bis 21. September 2020 (weiterer Antragsschluss am 1. November 2020)
Zur Bühne (Deutscher Bühnenverein - Bundesverband der Theater und Orchester)

bis 30. September 2020
Jugend ins Zentrum! (Bundesverband Soziokultur e.V.)

bis 30. September 2020
ChanceTanz (Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V.)

bis 30. September 2020
InterKulturMachtKunst – KunstMachtInterKultur (Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen)

bis 30. September 2020
Wege ins Theater (ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V.)

bis 1. Oktober 2020
POP TO GO - unterwegs im Leben (Bundesverband Popularmusik e.V.)

bis 15. Oktober 2020
tanz + theater machen stark (Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V.)

bis 15. Oktober 2020
MusikLeben 2 (Verband deutscher Musikschulen e.V.)

bis 18. Oktober 2020
MeinLand – Zeit für Zukunft (Türkische Gemeinde in Deutschland e.V.)

bis 19. Oktober 2020
Movies in Motion – mit Film bewegen (Bundesverband Jugend und Film e.V.)

bis 31. Oktober 2020
Museum macht stark (Deutscher Museumsbund e.V.)

bis 31. Oktober 2020
Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien (Deutscher Bibliotheksverband e.V.)

bis 31. Oktober 2020
Wir können Kunst (Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V.)

bis 1. November 2020
bildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen
(Spielmobile e.V. Bundesarbeitsgemeinschaft mobiler Spielkultureller Projekte)

bis 1. Dezember 2020
talentCAMPus (Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.)

Verantwortlich: Servicestelle Kulturförderung des Landes Schleswig-Holstein | Annika Flüchter | Telefon 0431 988-2201 | E-Mail: kulturfoerderung@bimi.landsh.de

zur Servicestellte Kulturförderung