Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Staatssekretärin Dr. Stenke gratuliert zum Kreativpreis 2019: Erster Preis geht an
das Berufsbildungszentrum Schleswig

Datum 27.01.2020

KIEL. Die Jury hat entschieden: Der „Kreativpreis für ein Kalenderblatt zum historischen Datum des 9. November“ geht an die Sozialpädagogischen Assistenten des Berufsbildungszentrums (BBZ) Schleswig. Dr. Dorit Stenke, Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, gratulierte und überreichte heute
(27. Januar) in Kiel den Preis: „Wir wollten den Schulen einen Impuls geben, sich im Jahr der Demokratiebildung mit dem Thema auseinanderzusetzen. Die eingereichten Arbeiten haben uns überzeugt.“ Zwei 2. Preise gehen einmal an den Wirtschaft/Politik-Jahrgang E1a des Gymnasiums Trittau und an den Jahrgang 10a der Ferdinand-Tönnies-Schule in Husum. Zwei 3. Preise gehen an eine Klasse des Beruflichen Gymnasiums in Husum und an die 10a der Jacob Struwe Schule in Husum. Insgesamt haben Teams von neun Schulen an diesem Wettbewerb des Bildungsministeriums teilgenommen. Staatssekretärin Dr. Stenke bedankte sich bei allen Schulleitungen und Lehrkräften, die die Klassen unterstützt haben.

2019 war das Jahr der Demokratiebildung mit vielen Angeboten, Projekten und Aktionen. Demokratiebildung wird als ein fächerübergreifendes Thema über alle Schularten hinweg verstanden – deshalb haben alle Schularten ab dem 8. Jahrgang den Aktionskalender „Impulse für Demokratie“ erhalten. Er setzte auch das Thema für den Kreativpreis: Die Schüler und Schülerinnen waren aufgerufen, sich in ihren Arbeiten mit dem 9. November zu beschäftigen. Bewertet wurde unter anderem nach gestalterischer und thematischer Umsetzung und Kreativität. Die Preisgelder liegen zwischen 1.000 und 300 Euro.

 

 

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Beate Hinse | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431  988-5807 | Telefax 0431  988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de

 

 

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.