Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Kulturministerin Karin Prien freut sich: „Mit über 134.000 Euro fördern wir 25 Projekte der bildenden Kunst“

Datum 17.02.2020

KIEL. Das Kulturministerium unterstützt im Jahr 2020 Projekte der bildenden Kunst im öffentlichen Raum mit einer Fördersumme von insgesamt 134.440 Euro. Kulturministerin Karin Prien freute sich insbesondere über die Vielfalt der geförderten Projekte: „Wir brauchen ein vielfältiges Angebot im Bereich bildender Kunst, diverse Ausstellungsformen und individuelle Künstlerformate, die Raum zur Auseinandersetzung und Interpretation bieten.“ In diesem Jahr fördere das Kulturministerium 25 Projekte und ermögliche es somit, bildende Kunst in ihren unterschiedlichen Formaten einem kulturinteressierten Publikum auch außerhalb der großen Städte zugänglich zu machen. „Für uns ist diese Förderung auch ein Aspekt kultureller Bildung, da wir Menschen aller Altersklassen in Schleswig-Holstein damit erreichen“, so Karin Prien.

Aus einem Bewerbungskontingent von 40 Anträgen wählte eine Fachjury bestehend aus Dr. Anette Hüsch (Leiterin der Kunsthalle zu Kiel), Maren Kruse (ehemalige Kulturjournalistin), Prof. Dr. Klaus Gereon Beuckers (Kunsthistorisches Institut der CAU), Dipl.-Ing. Uwe Schüler (Präsident der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein), Anders Petersen (Bundesverband Bildender Künstler - 1. Vorsitzender des Landesverbands Schleswig-Holstein) und Dr. Arne Zerbst (Präsident der Muthesius Kunsthochschule) nach ausgiebiger Beratung 25 Projekte zur Förderung aus. Auswahlkriterien für die Entscheidungsfindung waren zusätzlich zur Qualität der Arbeiten auch die Zugänglichkeit und Möglichkeit zur Auseinandersetzung für die Öffentlichkeit. Die ausgewählten Kunstvereine, Ausstellungshäuser, Kunstfestivals oder Einzelkünstlerinnen und -künstler präsentieren ihre Förderprojekte als Ausstellungen oder Installationen. Themen sind beispielsweise Kunst und Nachhaltigkeit oder was 100 Jahre Deutsch-Dänische Grenze bedeuten.

 

Liste der für 2020 ausgewählten Projekte:

  • Overbeck-Gesellschaft Kunstverein Lübeck:
    Ausstellung "Zelle" mit dem Künstler Peyman Rahimi vom 08.02. bis zum 26.04.2020.
  • Kunstverein Schwimmhalle Schloss Plön:
    Ausstellung mit dem Künstler Reinhard Stangl vom 20.06. bis zum 16.08.2020.
  • Bundesverband Bildender Künstler (BBK-SH) in Kooperation mit dem Berufsverband Angewandte Kunst (BAK-SH) und der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. (GEDOK SH):
    Offene Sommerateliers in Schleswig-Holstein 2020 vom 06.06. bis zum 07.06.2020.
  • Schleswig-Holsteinisches Künstlerhaus Eckernförde:
    Stipendiatenausstellung 2020 mit den Künstlern und Künstlerinnen Seoyeon Choi, Silke Silkeborg, Daniel Kuge, Maria Manasterny und Melanie Windl vom 01.04. bis zum 31.12.2020.
  • Bundesverband Bildender Künstler (BBK-SH):
    Ausstellung "Schau der 1.000 Bilder" vom 18.09. bis zum 20.09.2020.
  • Atelier 4und20 (R. Basten und J. Baum) und Sydslesvigsk Foreninge e.V.:
    Ausstellung "100 AAR MED GRAENSEN - 100 Jahre Grenze 1920-2020" vom 12.06. bis zum 31.12.2020.
  • WAI Foundation:
    AusstellungDaniel Spoerri Retrospektive 2020“ vom 06.06. bis zum 28.09.2020.
  • Herbert Gerisch-Stiftung:
    AusstellungJiri Tichy (1924-2013): Die Haut des Marsyas und die Flügel des Schmetterlings" vom 04.05. bis zum 28.08.2020.
  • Ute Friederike Jürß:
    4-Kanal-Audio-Installation "Angst kommt vor dem Schrei" zur steigenden Verbreitung des Themas Angst.
  • Vincent Schubarth:
    Installation „Lichten“ mit Fundstücken der Atelierproduktion und Projektionen von analogen und digitalen Collagen.
  • Kunstraum B / Kiel e.V.:
    Ausstellungsprojekte 2020 von regionalen Künstlern und Künstlerinnen mit der Zielsetzung der Kunstvermittlung.
  • Kunstverein Elmshorn e.V.:
    Ausstellungsprojekte 2020 von regionalen Künstlern und Künstlerinnen.
  • Fachhochschule Kiel - CampusKunst – D:
    Kunstprojekt "SDG Roots" mit Insa Winkler zur Raumgestaltung mit 17 Wurzelfiguren.
  • Prima Kunst e.V.:
    Ausstellungsprojekte 2020 im Prima Kunst Container mit jungen, noch wenig etablierten Positionen der zeitgenössischen bildenden Kunst.
  • Netzwerk für revolutionäre Ungeduld:
    Futur3 Festival mit Festival-Zentrum an der Hörn in Kiel sowie zwei weiteren Ausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum.
  • Stadtgalerie Kiel:
    Ausstellung „Ästhetik und Transformation. Ausgewählte Positionen aus Japan und Norddeutschland“ mit zwei Künstlerinnen aus Kiel/Lübeck und japanischer Gegenwartskunst vom 26.09. bis zum 28.11.2020.
  • Kunsthalle St. Annen:
    Ausstellung „Ostwind“ zum Bürgerkrieg in Syrien mit dem Künstler Manaf Halbouni vom 15.04. bis zum 31.07.2020.
  • Stiftung Schloss Eutin:
    Rechercheaufenthalt für das Künstlerpaar Antje Feger und Benjamin Stumpf in Eutin mit dem Titel "Recollection of memory" vom 01.06. bis zum 31.07.2020.
  • Künstlerhaus Lauenburg e.V.:
    Abschlussausstellungen der Stipendiaten und Stipendiatinnen sowie die Ausstellung „Labor“ zum Thema Kunst und Forschung.
  • atelier umraum:
    Drei Ausstellungen für junge Kieler Kunstschaffende.
  • Kunstverein Haus 8 e.V.:
    Ausstellung der überregional etablierten Künstlerin Susanne Thiemann und des Künstlers Jan Kolata sowie sieben junger Künstler und Künstlerinnen.
  • Detlef Schlagheck/Künstler 34 e.V.:
    Ausstellungen und Interventionen mit dem Titel "Art Speaks" in Sibirien und Deutschland.
  • Ateliergemeinschaft neunzig°:
    Ausstellungsprojekte 2020 mit Künstlern und Künstlerinnen der Ateliergemeinschaft sowie mit Gastkünstlern und Gastkünstlerinnen.
  • Clemens Böckmann und Franziska Füchsl:
    Hörstück und Forschung über die Produktionskette Papier mit dem Titel „In den Büchern stehen die Namen von Königen".
  • Wolf von Kries und Ella Ziegler:
    Ausstellung und Schulworkshop zum Thema Schein mit dem Titel „BLUFF (bloef)“.

 

Verantwortlich für diesen Pressetext: David Ermes | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431  988-5805

Teilen:

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.