Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© Bildungsministerium SH

Bildungsministerin Prien: „Das Land fördert Neubau des Technikums in Neumünster mit 1,5 Millionen Euro“ 

Datum 16.09.2019

NEUMÜNSTER. An der Elly-Heuss-Knapp Schule in Neumünster entsteht ein neues Zentrum für die Ausbildung von medizinischen Berufen. Im neuen Technikum finden Labore, Unterrichtsräume und ein Schülerlabor seinen Platz. Bildungsministerin Karin Prien überreichte heute (16. September) einen Förderbescheid über 1,5 Millionen Euro für den Bau. Die Mittel kommen aus dem IMPULS-Programm 2030 der Landesregierung. „Wir investieren in die Zukunft wichtiger Ausbildungsgänge und stärken den Berufsbildungsstandort Neumünster“, sagte sie. Im Technikum werden zukünftig Schülerinnen und Schüler in den Ausbildungsgängen „Biologisch-technische Assistenz“ (BTA), „Chemisch-technische Assistenz“ (CTA), „Pharmazeutisch-technische Assistenz“ (PTA) und „Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz“ (MTLA) unterrichtet.

Der Bedarf gerade an MTLAs ist bei uns im Norden groß. Kliniken und Laborärzte finden kaum noch das erforderliche Personal. Deshalb ist es richtig, seit 2017/18 in Schleswig-Holstein wieder diese Fachkräfte auszubilden“, betonte die Ministerin. Da die derzeitigen Laborkapazitäten an den drei Berufsbildungszentren in Neumünster -  Elly-Heuss-Knapp-Schule, Theodor-Litt-Schule und Walther-Lehmkuhl-Schule -  nicht ausreichen, investieren die Stadt Neumünster und das Land Schleswig-Holstein in ein Technikum. Die Baukosten werden auf rund 9,1 Millionen Euro geschätzt, davon übernimmt das Land 1,5 Millionen Euro. Ministerin Prien: „Die Stadt Neumünster hat sich sehr dafür eingesetzt, die MTLA-Ausbildung in Schleswig-Holstein wieder zu ermöglichen. Wir wissen dieses Engagement sehr zu schätzen und unterstützen bei diesem Projekt.

 

 Verantwortlich für diesen Pressetext: David Ermes | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431  988-5805 |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.