Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Schleswig-Holstein und Teach First Deutschland setzen Zusam-menarbeit an Berufsbildungszentren fort und unterstützen 250 Jugendliche 

Datum 24.06.2019

KIEL & FLENSBURG. Am 24. Juni 2019 unterzeichnen Ministerin Karin Prien und die gemeinnützige Bildungsorganisation Teach First Deutschland die neue Kooperationsvereinbarung. Die Vereinbarung sieht vor, dass sich ab dem neuen Schuljahr fünf Teach First Deutschland Fellows an fünf regionalen Bildungszentren in Schleswig-Holstein einsetzen. Entsandt von Teach First Deutschland begleiten die engagierten Hochschulabsolventinnen und -absolventen Jugendliche an Über-gängen. Die Fellows werden dabei rund 250 Schülerinnen und Schüler pro Jahr erreichen, die von Bildungsungerechtigkeit bedroht sind.

Bereits seit 2017 arbeiten das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und die gemeinnützige Bildungsorganisation zusammen. So wurden bisher ungefähr 500 Schülerinnen Schüler unterstützt. Mit der Unterzeichnung der neu-en Kooperationsvereinbarung wird die Zusammenarbeit bis 2021 vereinbart.

Die Fellows unterstützen Lehrkräfte im Unterricht vor allem im Bereich der Ausbildungsvorbereitung Jugendlicher, die nach Verlassen der allgemein bildenden Schule noch keine Anschlussperspektive wie beispielsweise einen Ausbildungsplatz haben. Zu den Aufgaben der Fellows gehört die gezielte Förderung von Schülerinnen und Schülern, deren Lernmotiva-tion aus verschiedenen Gründen hinter denen Gleichaltriger zurücksteht. Gemeinsam mit den Lehrkräften sollen Lernrückstände der Jugendlichen aufgeholt und Erfolgserlebnisse ermöglicht werden, die das Selbstbewusstsein stärken und Spaß am Lernen und einer persönlichen Weiterentwicklung wecken. So sollen die Schülerinnen und Schüler Zu-kunftsperspektiven entwickeln und mithilfe der zusätzlichen Ressource noch besser auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden.

 Nach Ansicht von Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien gibt es bei Teach First „zwei Gewinner: einerseits die Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die im Rahmen dieses Projektes wertvolle Erfahrungen für ihre berufliche Tätigkeit gewinnen und andererseits die Jugendlichen, weil sie durch Teach first eine gezielte Unterstützung erfahren“. Umso mehr freue sie sich, dass die Kooperation nun in die zweite Runde gehen könne. „Ich wünsche den Fel-lows und den Schülerinnen und Schülerinnen viel Erfolg und Freude.

 Jana Valerie Lemke freut sich bereits auf ihren Einsatz am RBZ Technik Kiel: „Schule war für mich Bildung, Freundschaft, Herausforderung, auch mal Stress – aber jeden Tag ein Ort, an dem ich gern war. Genau das soll für alle Jugendlichen möglich sein!“ Jana Valerie Lemke hat einen Masterabschluss in Germanistik und Soziologie sowie Arbeitserfahrung im Bildungsbereich. Neben ihrer Arbeit im Unterricht möchte sie den Jugendlichen einen kreativen Umgang mit Sprache näherbringen. Sie plant ein Projekt, in dem Jugendliche durch Theater und Musik über sich hinauswachsen und Sprache kreativ neu erleben.

 Teach First Deutschland (TFD) zeigt, dass Jugendliche in sozialen Brennpunkten erfolgreich sein können. Dafür arbeiten Hochschulabsolventinnen und -absolventen verschiedener Studienrichtungen als Fellows bundesweit an Brennpunktschulen. Als zusätzliche Lehrkräfte in Unterricht und Ganztag unterstützen sie Schülerinnen und Schüler besonders dort, wo diese häufig scheitern: an Übergängen im Bildungssystem.

Fellows werden in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt, drei Monate für den zweijährigen Schuleinsatz vorbereitet sowie im Rahmen des Leadership-Programms von Teach First Deutschland begleitet und fortgebildet. Der Einsatz für Teach First Deutschland prägt eine Generation von Verantwortungsträgern, die sich anschließend mit dem Alumni-Netzwerk für bessere Bildungschancen stark macht.

Gemeinsam mit 49 weiteren unabhängigen Länderorganisationen gehört Teach First Deutschland zum internationalen Netzwerk Teach For All. Neben Schleswig-Holstein setzt Teach First Deutschland Fellows in sieben weiteren Bundesländern ein. Im nächsten Schuljahr erreichen über 230 Fellows mehr als 11.500 Schülerinnen und Schüler bundesweit.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431  988-5805 | Telefax 0431  988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  |

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.