Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

Fünf norddeutsche Länder für noch effektivere Meeresforschung: Karin Prien unterzeichnet Vereinbarung der „Deutschen Allianz für Meeresforschung“ 

Datum 18.07.2019

KIEL/BONN. „Wir haben aus Schleswig-Holstein viel Know-how einzubringen und freuen uns darauf, mit den vier norddeutschen Partnerländern die Meeresforschung in der ´Deutschen Allianz für Meeresforschung´ national und international noch sichtbarer zu machen“, sagte heute (18. Juli) Wissenschaftsministerin Karin Prien. Vorangegangen war  die Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung der norddeutschen Länder Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern in Bonn.

Schleswig-Holstein sei das Land mit den wesentlichen Forschungseinrichtungen und einer langen Erfahrung auf dem Feld der Meereswissenschaften, betonte die Ministerin. Mit GEOMAR, dem Helmholtz-Zentrum für Polarforschung in Kiel, mit dem Helmholtz-Zentrum in Geesthacht sowie mit dem wichtigen Forschungsfeld der Küstenforschung und die schleswig-holsteinische Beteiligung am Alfred-Wegner-Institut in Bremerhaven gebe es in Schleswig-Holstein erhebliche Kompetenz auf dem Gebiert der Meeresforschung. Prien nannte zudem die Außenstellen des Alfred-Wegner-Instituts auf Helgoland und Sylt sowie die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit ihrem Forschungsschwerpunkt Meereswissenschaften. Sie betonte die hohe Bedeutung der Meeresforschung gerade mit Blick auf die Klimaerwärmung. „Ich verspreche mir von der neuen Kooperation in der Deutschen Allianz für Meeresforschung eine Stärkung des Forschungsfeldes und eine noch stärkere Zusammenarbeit aller Beteiligten zum Wohle der Meere“, sagte Wissenschaftsministerin Prien.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur | Brunswiker Str. 16-22, 24105 Kiel | Telefon 0431  988-5805 | Telefax 0431  988- 5903 | E-Mail: pressestelle@bimi.landsh.de  

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.