Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung

Portraitfoto Dr. Sabine Sütterlin-Waack
Dr. Sabine Sütterlin-Waack

Ministerin für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung

Justizministerium

"Europa vor Ort" - Ministerin Sütterlin-Waack beim Europatag im Europäischen Hansemuseum in Lübeck: "Wir profitieren sehr von der Europäischen Union"

Datum 19.02.2018

LÜBECK. Europaministerin Sabine Sütterlin-Waack hat heute (19. Februar) im Europäi-schen Hansemuseum Lübeck mit Schülerinnen und Schülern über die Zukunft Europas und die Bedeutung der Europäischen Union für Schleswig-Holstein diskutiert. Dabei wurde deutlich, in welch vielfältiger Weise auch Schleswig-Holstein von der Europäischen Union profitiert. "Zum einen ist die EU seit ihrer Gründung ein Garant für Frieden und Freiheit in Europa", erklärte Sütterlin-Waack. "Zum anderen werden ganz praktisch Programme des Landes zur Förderung von Wirtschaft und Arbeit, des Ländlichen Raums, der Fischerei sowie Projekte in der Landwirtschaft oder der Regionalen Zusammenarbeit, etwa mit Dänemark, ganz oder teilweise aus Mitteln der Europäischen Union finanziert. Diese Leistungen wären ohne die EU-Mittel in diesem Umfang nicht möglich. Für Schleswig-Holstein, das einen Großteil seiner Erzeugnisse in andere europäische Länder exportiert, ist der Europäische Binnenmarkt enorm wichtig. Ohne den gemeinsamen Markt stünden die Unternehmen und Landwirte aus Schleswig-Holstein deutlich schlechter da."

Die Ministerin appellierte an die Schülerinnen und Schüler, sich einzubringen: "Bitte nutzt Eure Chancen und lernt die EU und ihre Vielfalt kennen. Reist, lest Zeitung oder informiert Euch im Internet über das, was sich in Europa tut. Ihr werdet schnell selber merken, dass dies ganz viel mit eurem eigenen Leben zu tun hat. Zum Beispiel steht im Mai 2019 die nächste Wahl zum Europäischen Parlament an. Wer von Euch wahlberechtigt ist, sollte diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen. Das Europäische Parlament ist genauso wichtig wie der Deutsche Bundestag", so Sütterlin-Waack.

Nach Abschluss der Diskussion unternahmen die Ministerin sowie die Schülerinnen und Schüler in Begleitung der Direktorin des Europäischen Hansemuseums, Felicia Sternfeld, einen Rundgang durch das Museum. Für den Nachmittag hatte der Verein "Bürger Europas" als Mitveranstalter des Europatages Seniorinnen und Senioren aus Lübeck zu einer Quiz-Veranstaltung ins Hansemuseum eingeladen. Dabei konnten die Teilnehmer ihr Europawissen testen und einen "Europameister" ermitteln.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Oliver Breuer | Ministerium für Justiz, Kultur und Europa | Lorentzendamm 35, 24103 Kiel | Telefon 0431  988-3706 | Telefax 0431  988-3704 | E-Mail: pressestelle@jumi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/mjevg

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.