Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Bürgerservice rund um die Uhr

Datum 02.09.2021

Mit fast einer Million Euro unterstützt die Landesregierung die Entwicklung mehrerer Chatbots im echten Norden.

Die Landesverwaltung erhält elektronische Unterstützung: 950.000 Euro investiert das Land in den Aufbau von fünf neuen Chatbots. Diese digitalen Assistenten basieren auf künstlicher Intelligenz und stehen den Bürger:innen rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Chatbots werden in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Bildungsministerium, dem Amt für Informationstechnik, dem Integrationsamt, dem Dienstleistungszentrum Personal und der Schleswig-Holsteinisches Landesbibliothek entwickelt.

Verwaltung noch besser machen

"Mit diesen Chatbots wird die Verwaltung noch effizienter und bürgerfreundlicher", sagte der Chef der Staatskanzlei, Staatsekretär Dirk Schrödter. "KI ist eine revolutionäre Technologie, die wir für die Menschen in Schleswig-Holstein nutzbar machen. Von nun an wird sie auch fester Bestandteil unserer Verwaltung."

Neue Möglichkeit der Kontaktaufnahme

Die Chatbots führen die Nutzer:innen mit einem automatisierten Dialogsystem zu den für sie passenden Service-Angeboten, etwa bei der Steuerverwaltung. Auf diese Weise ist die Verwaltung an vielen Stellen rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, erreichbar. Aber auch in kulturellen Einrichtungen könnten diese Systeme bald zum Einsatz kommen. Ziel des Projektes ist es außerdem, beim IT-Dienstleister des Landes Dataport eine Basisstruktur zu entwickeln, die weitere Stellen des Landes leicht übernehmen können, um bei Bedarf eigene Chatbots zu entwickeln.

Teilen: