Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Kulturfestival geht in die zweite Runde

Datum 06.10.2020

90 Veranstaltungen, 680 Künstler:innen – das Kulturfestival war bislang ein voller Erfolg. Nun wird es bis Ende November verlängert.

"Das Kulturfestival ist ein toller Erfolg für Schleswig-Holstein. Wir freuen uns unglaublich über die Resonanz der Künstlerinnen und Künstler, die weitaus größer ausgefallen ist, als wir erwartet haben", sagte Ministerpräsident Daniel Günther in Kiel. Nun geht die Veranstaltungsreihe in die zweite Runde. Bis Ende November stellt die Landesregierung dafür noch einmal gut 1,4 Millionen Euro zur Verfügung.

Vielfältiges Kulturangebot

Ursprünglich waren bis zum 17. Oktober an den verschiedensten Orten im ganzen Land 90 Veranstaltungen geplant – vom Open-Air-Konzert auf dem Flugplatz über die Autorenlesung im Landgasthof bis hin zum Poetry-Slam im Theatersaal. 680 Künstler:innen aus Musik, Literatur und Tanz hatten den Zuschlag erhalten – beworben hatten sich allerdings mehr als 1.000. "Um unser Ziel zu erreichen, allen eine Auftrittsmöglichkeit zu bieten, die sich bis zum Meldeschluss beworben haben und die Voraussetzungen erfüllen, werden wir das Festival verlängern." Bis zum Abschluss der Veranstaltungsreihe am 27. November werden noch einmal etwa 400 Künstler:innen und Bands auftreten.

Auftaktkonzert auf Föhr

Mit einem Konzert auf der Insel Föhr startet das Kulturfestival am 17. Oktober in die zweite Phase. Mit dabei sind unter anderem die Band Stanfour, die Slam-Poetin Mona Harry und der Geschichtenerzähler Matthias Stührwoldt. Der Zuschauerbereich ist aufgrund der Corona-Beschränkungen auf 80 Sitzplätze begrenzt, der Eintritt ist kostenlos. Besucher:innen müssen sich vorab online anmelden.

In der Zeit vom 25. Oktober bis zum 8. November wird an drei Sonntagen ein vielfältiges Programm geboten: angefangen beim Jazzfrühschoppen über den Literaturnachmittag bis zur Klassik am Abend. Außerdem werden Filme gezeigt von schleswig-holsteinischen Regisseuren, die Festivalteilnehmer:innen besucht und ihre Arbeit porträtiert haben.

Wichtiges Signal für die Branche

Das Festival habe gezeigt, wie Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen funktionieren könnten, erklärte der Regierungschef. "Damit setzen wir ein wichtiges Signal." Bislang waren gut 4.500 Gäste live bei den Veranstaltungen dabei, zahlreiche Konzerte wurden darüber hinaus im Internet übertragen.

Weitere Informationen

Kulturfestival 2020

Teilen: