Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Revolution für den Güterverkehr

Datum 17.09.2020

In Neumünster haben mehrere Unternehmen ein Pilotprojekt gestartet, um den Güterverkehr im echten Norden auf Wasserstoff umzustellen.

Mit Wasserstoff den Güterverkehr klimafreundlicher machen – das ist das Ziel von zehn Unternehmen aus Schleswig-Holstein. Dafür wollen sie ein System entwickeln, das die gesamte Wertschöpfungskette einschließt: Von der Wasserstoffproduktion, über Logistik und Tankstellen-Anbindung bis hin zu den eigentlichen Fahrzeugen. Geplant sind Investitionen in Höhe von rund 16 Millionen Euro bis 2023, unter anderem für den Bau einer Wasserstoff-Tankstelle in Neumünster. 

Deutschlandweit einzigartiges Projekt

Im Beisein von Ministerpräsident Daniel Günther unterzeichneten die Projektpartner in Neumünster nun eine Absichtserklärung, künftig mehr LKW mit Wasserstoff aus erneuerbaren Energien auf Schleswig-Holsteins Straßen einzusetzen. Zu Beginn des Projekts stehen rund 20 Brennstoffzellen-LKW bereit, durch die Umstellung lassen sich künftig jährlich mehr als 1.500 Tonnen klimaschädliches Kohlenstoffdioxid einsparen. "Das Vorhaben insgesamt schafft Wertschöpfung in Schleswig-Holstein und zeigt vorausschauendes Unternehmertum", lobte Ministerpräsident Daniel Günther das Projekt. "Gleichzeitig ist es ein gutes Beispiel, dass CO2-freier und aus erneuerbaren Energien gewonnener grüner Wasserstoff ein notwendiger Baustein der Energiewende wird."

Hintergrund

Laut Bundeswirtschaftsministerium legen LKW pro Jahr mehr als 30 Milliarden Kilometer auf Deutschlands Straßen zurück – das entspricht etwa hundertmal der Strecke von der Erde zur Sonne und zurück. Dabei stoßen die Fahrzeuge zusammen rund 21 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid aus.

Teilen: