Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Dänemark lockert Grenzkontrollen

Datum 04.09.2020

Die dänische Staatsregierung hat angekündigt, alle Grenzübergänge zu öffnen und die Kontrollen deutlich zu lockern. Ministerpräsident Günther begrüßt die Entscheidung.

 "Auf diese Entscheidung haben die Menschen im deutsch-dänischen Grenzland fast ein halbes Jahr sehnsüchtig gewartet", sagte Ministerpräsident Daniel Günther in Kiel. Am Vortag hatte der dänische Außenminister Jeppe Kofod angekündigt, die Einzelkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze deutlich zu lockern und zeitnah wieder sämtliche Grenzübergänge zu öffnen.

Dank für konstruktiven Dialog

"Ich möchte mich an dieser Stelle bei der dänischen Regierung aber auch bei den Minderheiten für den freundschaftlichen, konstruktiven und offenen Dialog bedanken, den wir in den vergangenen Monaten zur Situation an der Grenze geführt haben", betonte Günther. Die Landesregierung habe sich in den vergangenen Monaten fortlaufend bei den zuständigen Stellen in Deutschland und Dänemark dafür eingesetzt, dass die gewohnte Normalität ins deutsch-dänische Grenzland zurückkehrt.

Besondere Einschränkungen in der Grenzregion

Die Menschen im gesamten deutsch-dänischen Grenzland seien in besonderem Maße durch die coronabedingten Einschränkungen betroffen gewesen, erinnerte der Regierungschef. "Bei meiner Sommerreise in die Grenzregion vor zwei Wochen konnte ich mich selbst davon überzeugen, dass es selbst nach der Mitte Juni erfolgten teilweisen Grenzöffnung weiterhin viele persönliche Härtefälle gab." So hätten Betroffene täglich lange Umwege und unnötige Wartezeiten in Kauf nehmen müssen.

Entwicklung gemeinsam bewerten

Der Ministerpräsident betonte, dass die Pandemie auch mit der Öffnung der Grenzübergänge noch nicht überstanden sei. Auch deshalb sei es sinnvoll, "dass wir nun gemeinsam mit der Bundesregierung und der dänischen Regierung die Phase der Grenzschließung analysieren und daraus die richtigen Rückschlüsse ziehen." Dabei sollten etwa auch modernere Kontrollverfahren thematisiert werden, die in Zukunft gerade den Berufspendler:innen das Überqueren der Grenze spürbar erleichtern könnten. Vorschläge dazu wie die Einrichtung eigener Pendlerspuren gebe es bereits.

Teilen: