Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

"Sommer der Möglichkeiten"

Datum 31.08.2020

Nach rund 100 Veranstaltungen ist das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) mit zwei Abschlusskonzerten in Neumünster zu Ende gegangen.

"Der 'Sommer der Möglichkeiten' hat sehr viel möglich gemacht, mehr, als man sich hätte vorstellen können", bilanzierte Ministerpräsident Daniel Günther beim Abschluss des Festivals. Das SHMF habe den Musikfans unter extrem schwierigen Umständen ein großartiges und vielfältiges Programm geboten.

Not macht erfinderisch

Mehr als 100 Konzerte hatten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen. Trotzdem sei auch in diesem Jahr das typische SHMF-Flair zu spüren gewesen, lobte der Regierungschef. Mit kreativen Formaten wie einem Musikfest-Trecker, musikalischen Hausbesuchen, Open-Air-Konzerten und digitalen Angeboten habe das SHMF es geschafft, das Publikum zu begeistern und zu überraschen. Die Saison 2020 werde deshalb einen besonderen Platz in der Geschichte dieses Festivals einnehmen.

Dank an Unterstützer

Der Ministerpräsident dankte auch den Sponsoren und Unterstützern: "Engagement für die Kultur ist immer wichtig. Es ist großartig, dass die Förderer das SHMF weiterhin unterstützt haben, denn diese Krise geht auch an ihnen nicht spurlos vorbei." Für die Künstler:innen sei es eine besondere Herausforderung gewesen, ein Konzert nur vor Kameras, in Wohnzimmern oder auf einer LKW-Ladefläche zu spielen. Das werde sich im neuen Jahr hoffentlich wieder ändern: "Ich wünsche uns allen ein Festival mit ganz vielen Konzerten, Musikfesten und Begegnungen, so wie wir es kennen und mögen – dann auch wieder mit noch mehr Publikum."

Teilen: