Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Moderne Bildung

Datum 06.09.2019

In Schleswig hat Ministerpräsident Günther einen Förderbescheid in Höhe von 1,5 Millionen Euro für die Sanierung des Berufsbildungszentrums überreicht.

3.500 Schüler, 240 Lehrkräfte, sechs Standorte – Das Berufsbildungszentrum (BBZ) Schleswig ist die größte Schule im Kreis Schleswig-Flensburg. Vom ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (Hauptschule) bis zum Abitur können Schüler hier die ganze Breite der schulischen Abschlüsse erlangen. Außerdem bietet die Schule zahlreiche berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten an.

Nun stehen Sanierungsarbeiten an – der Energieverbrauch der Gebäude soll verbessert werden. Finanzielle Unterstützung gibt es dabei vom Land: Ministerpräsident Daniel Günther überreichte Dr. Wolfgang Buschmann, Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg, einen Förderbescheid in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

Lernbedingungen verbessern

Modernen Schulen bräuchten heute mehr als nur ein solides Gebäude und ein regendichtes Dach, sagte Günther. "Heute sind die Ansprüche in Sachen Nachhaltigkeit, Brandschutz und Energieeffizienz vielfältiger ." Das BBZ Schleswig als größter Bildungsanbieter im Kreis habe einen erheblichen Bedarf an Räumen und moderner Ausstattung. Daher sei es wichtig und gut, dass die Lernbedingungen für die jungen Menschen in der beruflichen Bildung verbessert würden.

Finanzschwache Kommunen unterstützen

Die finanziellen Mittel stammen aus dem Kommunal-Investitionsförderungsgesetz des Bundes. Insgesamt 3,5 Milliarden Euro wurden den Ländern von 2015 bis 2021 zur Unterstützung der Investitionstätigkeit finanzschwacher Kommunen zur Verfügung gestellt. Knapp 100 Millionen Euro fließen nach Schleswig-Holstein, davon konnte das Land bislang beispielsweise die Renovierung der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen und den Neubau der "Grundschule an der Schwale" in Neumünster unterstützen.

Teilen: