Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Kleine Geschichten aus kleinen Köpfen

Datum 13.03.2019

Im Kindergarten Dänisch Nienhof in Schwedeneck erstellen Kinder mit Tablets kurze Trickfilme – und erwerben so spielerisch erste Medienkompetenz.

Ob in Schule und Ausbildung, im Berufsleben oder privat: Kinder von heute werden große Teile ihres Lebens mithilfe moderner Medien gestalten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass sie von klein auf lernen, verantwortungsbewusst mit dem wachsenden Medienangebot umzugehen.

In zahlreichen Kitas und Vorschulen im Land gibt es darum verschiedene Medienprojekte – wie im Kindergarten Dänisch Nienhof der Elterninitiative Schwedeneck (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Dort lernen Kinder zwischen drei und fünf Jahren, mit Legosteinen und Tablets kurze Trickfilme zu erstellen. Bei einem Besuch vor Ort hat sich der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Dirk Schrödter, über das Projekt informiert.

Spaß im Vordergrund

Die Kurzfilme entstehen mithilfe der Stop-Motion-Technik: Dabei machen die Kinder mehrere Fotos von Legofiguren und bewegen die Figuren zwischen den Bildern jedes Mal ein wenig. Werden die einzelnen Bilder dann schnell nacheinander abgespielt, entstehen scheinbar fließende Bewegungen und kleine Geschichten.

"Das spielerische Element steht hier im Vordergrund", sagte Schrödter. "Das zeichnet eine kindgerechte und moderne Medienbildung aus, die wir als Landesregierung gerne fördern." Die Tablets, mit denen die Kinder und ihre Erzieher arbeiten, wurden vom Offenen Kanal Schleswig-Holstein angeschafft. Das Geld dafür hat das Land bereitgestellt.

350.000 Euro Fördermittel

Die Medienbildung habe eine besondere Bedeutung für die Teilhabe in der digitalen Welt – vor allem für junge Menschen, erklärte der Staatssekretär weiter. Insgesamt stellt die Landesregierung in diesem Jahr 350.000 Euro für die Vermittlung von Medienkompetenz zur Verfügung. Davon gehen 200.000 Euro als institutionelle Förderung an den Offenen Kanal Schleswig-Holstein. Er stellt die Geräte für Projekte wie im Kindergarten Dänisch Nienhof bereit und entwickelt im Vorfeld medienpädagogische Konzepte mit den Leitern der Einrichtungen. Außerdem bietet der Offene Kanal regelmäßig technische Schulungen und Fortbildungsreihen zu "Medienerziehern" für Erzieher, Sozialpädagogen und Lehrer an.