Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Engagement verbindet

Datum 19.02.2019

Verbindungen eingehen und für die Gemeinschaft eintreten – dies tun drei Ehepaare seit Jahren und wurden dafür nun mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

[BILD]

"Die Veranstaltung heute ist auch für mich eine Premiere", sagte Ministerpräsident Daniel Günther bei der Ehrung in Kiel. Erstmals hat das Land die Auszeichnung an drei Ehepaare verliehen, die sich gemeinsam für eine Sache engagieren. Verschiedene Geschichten und Lebensumstände brachten die sechs Geehrten zum Ehrenamt. Doch eines verbindet sie: "Sie alle haben sich dazu entschieden, gemeinsam ehrenamtlich zu arbeiten und für unsere Gemeinschaft einzutreten", betonte Günther. Als Zeichen der Anerkennung verlieh er die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein an Jutta und Rolf Kostrzewa, Angela Wehske und Axel Becher sowie Michéle und Tobias André Wittenberg.

Gemeinsamer Einsatz

Seit 1999 sind Jutta und Rolf Kostrzewa bei der Preetzer Tafel aktiv und kümmern sich gemeinsam um Spenden, deren Verteilung und die Organisation des Vereins in ihrer Heimatstadt. Axel Becher hat sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Angela Wehske der Selbsthilfe verschrieben. 1982 gründeten sie eine Selbsthilfegruppe für Multiple-Sklerose-Erkrankte in Elmshorn, um die Krankheit zu enttabuisieren und den Betroffenen Mut zu machen. Michéle und Tobias André Wittenberg aus Schenefeld ist es ein besonderes Anliegen, dass möglichst viele Kinder schwimmen lernen. Das Paar ist in der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aktiv, seit 2014 ist Tobias André Wittenberg Vorsitzender der DLRG in Schenefeld mit 630 Mitgliedern. Seine Frau Michéle Wittenberg hat schon vielen Kindern schwimmen beigebracht.

Vorbild für andere

Zum Teil seit Jahrzenten engagieren sich die Geehrten mit ihren Ehepartnern – zwei von ihnen fanden sich sogar über ihre Tätigkeit. " Das zeigt uns: Engagement verbindet", betonte Günther. " Gemeinsam für eine Sache arbeiten, sich einsetzen für etwas, das einem am Herzen liegt, sich zusammen etwas aufzubauen – das verbindet."

Das Engagement der Geehrten sei ein Signal für andere Menschen, ebenfalls für die Gemeinschaft einzutreten, betonte der Regierungschef. " Mit Ihrem Vorbild werben Sie dafür, dass Ihre Ideen weitergetragen werden. Sie geben Ihr Wissen weiter und motivieren andere – immer wieder", erklärte er. " Dafür danke ich Ihnen von Herzen."

Auszeichnung für Engagement

Die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein wurde am 16. November 1982 gestiftet und wird seitdem traditionell durch die Ministerpräsidenten verliehen. Sie ist eine Auszeichnung für ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit, die in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung besteht. Das Land will damit auf besonderes Engagement aufmerksam machen.

Teilen: