Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Partnerschaft trägt Früchte

Datum 19.09.2018

Vor vier Jahren gründeten Hochschulen aus Schleswig-Holstein und China ein gemeinsames Institut. Die ersten Absolventen erhielten nun ihre Zeugnisse.

Mehrere Menschen stehen auf einer Bühne und halten Urkunden in den Händen. Im Beisein des Ministerpräsidenten erhielten die ersten Absolventen des CDAJ ihre Abschlusszeugnisse. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Im Beisein des Ministerpräsidenten erhielten die ersten Absolventen des CDAJ ihre Abschlusszeugnisse. © Staatskanzlei

Zur allerersten Abschlussfeier kam auch der Ministerpräsident: Seit 2014 gibt es das Chinesisch-Deutsche Institut für Angewandte Ingenieurwissenschaften (CDAI) in Hangzhou. Jetzt erhielten die ersten Absolventen aus Deutschland und China ihre Bachelorzeugnisse. "Das Institut festigt die internationale Zusammenarbeit der Hochschulen. Heute sehen wir die Früchte, die diese Partnerschaft trägt: Ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zum gelungenen Abschluss", sagte Günther bei seinem Besuch in Hangzhou. Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften sei hoch – sowohl in China als auch in Deutschland.

Ein sichtbares Symbol der Freundschaft

Mehrere Männer halten Spaten in der Hand und pflanzen einen großen Baum. Auf dem Campus der Zhejiang University of Science and Technology pflanzten die Delegationsmitglieder gemeinsam mit Vertretern der Hochschule ein sichtbares Zeichen der Freundschaft – einen Ginkgobaum. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ein Zeichen der Freundschaft auf dem Campus: Ein gemeinsam gepflanzter Ginkgobaum. © Staatskanzlei

Die jungen Männer und Frauen, die in diesem Jahr ihr Studium am CDAI beginnen, werden sich noch länger an den Besuch aus Schleswig-Holstein erinnern: Gemeinsam mit dem Präsidenten der Zhejiang University of Science and Technology (ZUST), Professor Gaoxiang Ye, und dem stellvertretenden Parteisekretär der ZUST, Jianli Gong, pflanzte Günther einen Ginkgobaum auf dem Campus.

Gemeinsam mehr erreichen

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch und unterhalten sich. Mit deutschen Austauschstudenten sprach der Ministerpräsident über ihre Erlebnisse in China. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Mit deutschen Austauschstudenten sprach der Ministerpräsident über ihre Erlebnisse in China. © Staatskanzlei

Im Anschluss hatte der Ministerpräsident die Gelegenheit, mit deutschen Austauschstudenten über ihre Erlebnisse in China zu sprechen. Die jungen Deutschen berichteten, täglich neue Eindrücke zu bekommen – von der Mentalität bis hin zur Sprache. Daher sei jeder Tag für sie ein neues Abenteuer. Das CDAI ist eine gemeinsame Einrichtung der Fachhochschule Lübeck, der Fachhochschule Westküste und der ZUST. Es wurde 2014 in Hangzhou gegründet. Ziel des Institutes ist die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen nach dem Vorbild deutscher Fachhochschulen, um Fachkräften für die Zukunft auszubilden. Angeboten werden zurzeit zwei Bachelor-Studiengänge in den Fachgebieten "Bauingenieurwesen" (Kooperation mit der FH Lübeck) sowie "Elektro- und Automatisierungstechnik mit dem Studienschwerpunkt Management" (Kooperation mit der FH Westküste).

Alle Tage der Chinareise im Überblick

Tag 1: Ankunft in China (Meldung vom 16. September 2018)

Tag 2: Vielfältige Kooperationen (Meldung vom 17. September 2018)

Tag 3: Ein Blick in die Zukunft (Meldung vom 18. September 2018)

Tag 4: Partnerschaft trägt Früchte (Meldung vom 19. September 2018)

Tag 5: Aus Zusammenarbeit wird Freundschaft (Meldung vom 20. September 2018)

Tag 6: Erfolgreiche Chinareise (Meldung vom 21. September 2018)