Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Leinen los!

Datum 18.06.2018

Ministerpräsident Daniel Günther und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier haben die 124. Kieler Woche eröffnet.

sechs Männer stehen auf der Bühne und sehen auf eine Schiffsglocke. Ministerpräsident Günther hat mit dem traditionellen "Anglasen" die Kieler Woche eröffnet (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Günther (2. v.l.) hat gemeinsam mit Bundespräsident Steinmeier (3. v.r.) mit dem traditionellen "Anglasen" die Kieler Woche eröffnet. © Staatskanzlei

Mit dem traditionellen Anglasen und dem Typhon-Signal "Leinen los" haben Ministerpräsident Daniel Günther und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Startschuss für die neuntägigen Feierlichkeiten zur Kieler Woche gegeben.

"Diese neun Tage präsentieren Schleswig-Holstein in seiner ganzen Vielfalt. Sport, Tourismus und Kultur – das sind die drei Dimensionen der Kieler Woche, und das sind drei unserer Stärken in Schleswig-Holstein", sagte Günther. Allen Besuchern wünschte er tolle Veranstaltungen, spannende Regatten, erfolgreiche WM-Fußballspiele und gutes Wetter.

Besuch der Thor Heyerdahl

Bereits am Nachmittag hatte der Regierungschef gemeinsam mit dem Bundespräsidenten das Segelcamp 24/7 an der Kiellinie besucht. Im Anschluss stand ein Segeltörn auf dem Schulschiff "Thor Heyerdahl" mit gut 30 Jugendlichen auf dem Programm. Im Schifffahrtsmuseum informierten sich der Ministerpräsident und der Bundespräsident über die Ausstellung zum Kieler Matrosenaufstand.

Vier Männer stehen an der Reling eines Schiffes. Besuch der Thor Heyerdahl: Stadtpräsident Hans-Werner Tovar (v.l.), Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Ministerpräsident Daniel Günther und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Besuch der Thor Heyerdahl: Stadtpräsident Hans-Werner Tovar (v.l.), Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Ministerpräsident Daniel Günther und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. © Lh Kiel Kiel / Bodo Quante

Drei Millionen Gäste erwartet

Zum größten Sommerfest in Norden Europas erwarten die Organisatoren rund drei Millionen Besucher aus der ganzen Welt. Vor ihnen liegen ereignisreiche Tage: Mehr als 2.200 Veranstaltungen mit einem Mix aus Sport, Politik, Kultur, Wissenschaft und Unterhaltung stehen auf dem Programm.

Weltwirtschaftlicher Preis

Am Sonntag stand die traditionelle Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises an. Das Institut für Weltwirtschaft würdigt damit in diesem Jahr den Initiator des Weltwirtschaftsforums in Davos, Klaus Schwab, den Unternehmensgründer von Fairphone, Bas van Abel, sowie den amerikanischen Nobelpreisträger Robert Shiller.

Festlicher Abend der Landesregierung

Die Landesregierung hat zur Kieler Woche am Mittwoch zu einem Festlichen Abend eingeladen. Erwartet werden im Hotel Atlantic in Kiel gut 300 Gäste, darunter Botschafter aus 28 Ländern. Günther nimmt auch am Empfang der Kieler Kaufmannschaft sowie am International Seapower Symposium teil.

Weltgrößtes Segelsportereignis

Die Kieler Woche gilt als das weltgrößte Segelsportereignis: Bei den Segelregatten gehen 4.000 Sportler aus 60 Nationen mit mehr als 1.900 Booten an den Start. Die Zuschauer können die Wettbewerbe entweder live in Schilksee oder zum ersten Mal auch auf Videoleinwänden in der Innenstadt verfolgen.

400 Konzerte

Hier locken außerdem auf den zahlreichen Bühnen rund 400 Konzerte von Pop und Rock bis Jazz und Klassik. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Theaterveranstaltungen, Kleinstkunstbeiträge, Mitmachaktionen und für die kleinen Besucher ein buntes Programm auf der Spiellinie. Beim internationalen Flottentreffen laden Marineschiffe an drei Tagen zum Open Ship ein.

Windjammerparade

Zur Windjammerparade am Sonnabend nächster Woche bietet sich den Besuchern ein besonderer Anblick: 100 Groß- und Traditionssegler werden auf der Kieler Förde erwartet. Am darauffolgenden Sonntag endet die Kieler Woche mit einem großen Abschlussfeuerwerk.

Impressionen vom Besuch des Bundespräsidenten