Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Antrittsbesuch in Kiel

Datum 15.06.2018

Ministerpräsident Daniel Günther hat den Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika, Richard A. Grenell, in der Staatskanzlei empfangen.

Zwei Männer gehen eine Treppe hinab und unterhalten sich dabei. Ministerpräsident Daniel Günther empfing US-Botschafter Richard A. Grenell in der Kieler Staatskanzlei. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther empfing US-Botschafter Richard A. Grenell in der Kieler Staatskanzlei. © Staatskanzlei

Der Regierungschef und der Botschafter sprachen über die Beziehungen zwischen Schleswig-Holstein und den USA sowie um die geplante Eröffnung des Schleswig-Holsteins-Büros in San Francisco in diesem Sommer.

Partnerschaft vertiefen

"Unser Ziel ist es, die in den vergangenen Jahren aufgebauten Beziehungen zwischen San Francisco und Schleswig-Holstein und besonders auch die Städtepartnerschaft mit der Landeshauptstadt Kiel zu vertiefen", sagte der Ministerpräsident im Anschluss an das Gespräch. Im Rahmen einer Delegationsreise unter Leitung des Chefs der Staatskanzlei, Dirk Schrödter, werden Ende August gut 70 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik San Francisco besuchen.

"Eine gute Zusammenarbeit mit den USA ist national und vor allem auf europäischer Ebene unerlässlich", sagte Günther. Daher habe er im Gespräch mit dem Botschafter mehrere Möglichkeiten der Kooperation erörtert. Der Regierungschef warb auch für den Errichtung eines LNG-Terminals in Brunsbüttel. Es freue ihn, dass der Botschafter seine Unterstützung für das Projekt signalisiert habe: "Es ist auch im Interesse der USA, in Europa Flüssiggas-Terminale entstehen zu lassen", betonte Günther.

Erfahrener Medienprofi

Grenell ist seit Mai 2018 Botschafter in Deutschland. Zuvor war der 51-Jährige unter anderem Berater verschiedener republikanischer Politiker, Pressesprecher des US-Botschafters bei den Vereinten Nationen sowie Experte für nationale Sicherheit beim amerikanischen TV-Sender Fox News.

Empfang auf US-Kriegsschiff

Der Besuch des US-Botschafters steht im Zusammenhang mit einem Empfang auf dem US-Flaggschiff "USS Mount Whitney" zur Kieler Woche. Für die Landesregierung nimmt Innenminister Hans-Joachim Grote an dem Empfang teil.