Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Eine Zukunft für alle

Datum 28.05.2018

Auf dem Global Solutions Summit diskutieren Experten über die Herausforderungen unserer Zeit. Ministerpräsident Günther hat den Gipfel eröffnet.

Ein Mann steht an einem Rednerpult und spricht in eine Kamera. Ministerpräsident Daniel Günther beim Global Solutions Summit in Berlin. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther beim Global Solutions Summit in Berlin. © IfW Kiel Michael Stefan

Von Armut über die Digitalisierung bis hin zur Zukunft der Arbeit – die Themen auf dem Global Solutions Summit in Berlin sind so vielfältig wie seine Teilnehmer. Ministerpräsident Daniel Günther hat das zweitägige Treffen eröffnet, zu dem unter anderem die Nobelpreisträger George Akerlof und Edmund Phelps geladen sind. "Dieser Gipfel ist ein wichtiges Element, um die globale Entwicklung und deren Auswirkungen auf unser Land im Blick zu behalten", sagte Günther vor 400 Gästen aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik, Denkfabriken und Nichtregierungsorganisationen aus aller Welt.

Vom Großen ins Kleine

"Wir brauchen auch die globale Perspektive, um regional die richtigen und zukunftsweisenden Entwicklungen voranzubringen", betonte der Regierungschef. Wenn Politik, Wissenschaft und Wirtschaft die zentralen Herausforderungen lösen wollten, benötigten sie dafür Raum und Zeit, insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung.

Eine schleswig-holsteinische Idee

Der Global Solutions Summit findet zum zweiten Mal in Berlin statt. Sein Vorläufer stammt aus Schleswig-Holstein: 2008 hatte das Kieler Institut für Weltwirtschaft das Global Economic Symposium ins Leben gerufen.