Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Unterstützung für Logistik

Datum 30.11.2017

Ministerpräsident Daniel Günther hat den Transportunternehmen Voigt und Bade in Neumünster Förderbescheide über 2,3 Millionen Euro überreicht.

Zwei Männer stehen vor einem LKW Ministerpräsident Daniel Günther übereicht einen Zuwendungsbescheid an die Firma Voigt (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther (re.) übergibt den Förderbescheid an Henning Voigt © Staatskanzlei

Schon seit dem Mittelalter ist Neumünster einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Schleswig-Holstein. In der Vergangenheit verlief hier der Ochsenweg, der den Norden mit dem Süden verband und sich zu einer pulsierenden Verkehrsverbindung und einem wichtigen Umschlagsplatz entwickelte. Heute sind auf diesem Weg zumeist nur noch Fahrradfahrer und Wanderer unterwegs. Die herausragende Position als Zentrum der schleswig-holsteinischen Logistik nimmt Neumünster aber immer noch ein. Damit das so bleibt, hat Ministerpräsident Daniel Günther zwei Förderbescheide im Wert von insgesamt 2,3 Millionen Euro an Vertreter der Transportunternehmen Herbert Voigt und Peter Bade überreicht.

Perspektiven schaffen

"Die Landesregierung will die inhabergeführten Traditionsbetriebe im Land halten. Besonders die Transportunternehmen benötigen Zukunftsperspektiven. Auch daher ist der Ausbau der Infrastruktur so enorm wichtig", sagte Ministerpräsident Günther in Neumünster. Der Transport- und Logistikdienstleister Voigt erhält für den Bau einer neuen großen Umschlags-und Logistikhalle sowie zusätzliche Büroräume in Neumünster 1,2 Millionen Euro vom Land. "Das unterstützen wir sehr gerne. Es geht darum, neue Arbeitsplätze zu schaffen und die bestehenden Jobs zu sichern", erklärte Günther.

Drei Männer stehen zusammen Ministerpräsident Daniel Günther übereicht einen Zuwendungsbescheid an die Firma Bade (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther (li.) gemeinsam mit Peter Bade und dessen Sohn © Staatskanzlei

Wirtschaftsstandort stärken

Das Unternehmen Peter Bade Lebensmitteltransporte baut ebenfalls in Neumünster ein Kühl- und Logistikzentrum. Auch diese Investition schafft neue Jobs und sichert die bestehenden Arbeitsplätze. "Die Bereitschaft beider Unternehmen, in diesem Umfang zu investieren, ist ein deutliches Signal für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein", sagte der Regierungschef.

Wachstum durch Investitionen

Mehr erfahren

info Landesprogramm Wirtschaft

Die Fördergelder stammen aus dem Landesprogramm Wirtschaft: Dieses hat zum Ziel, dass überall im echten Norden Unternehmen wachsen und somit neue Jobs schaffen. Das Programm bündelt von 2014 bis 2020 Fördermittel der Europäischen Union - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" (GRW) sowie Landesmittel für die wirtschafts- und regionalpolitische Förderung in Schleswig-Holstein.