Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Verdienstorden des Landes

Datum 22.11.2017

Ministerpräsident Daniel Günther hat Professor Joachim Litz für seinen außergewöhnlichen Einsatz für die deutsch-chinesische Hochschulkooperation mit dem Verdienstorden des Landes geehrt.

zwei Männer und eine Frau unterhalten sich. Ministerpräsident Daniel Günther im Gespräch mit Professor Dr. Joachim Litz, Träger des Verdienstordens des Landes (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther (l.) im Gespräch mit Professor Dr. Joachim Litz, Träger des Landesverdienstordens und dessen Ehefrau. © Staatskanzlei

In seiner Laudatio würdigte der Ministerpräsident die Verdienste von Professor Dr. Joachim Litz, der sich seit vielen Jahren für die deutsch-chinesische Hochschulkooperation einsetzt. "Mit Ihrer Arbeit haben Sie die Provinz Zhejiang und Schleswig-Holstein näher zusammengebracht", sagte Günther.

Einsatz für deutsch-chinesische Partnerschaft

"Persönliche Kontakte erleichtern die institutionelle Zusammenarbeit. Professor Litz bietet dafür das beste Beispiel", sagte der Regierungschef. Er habe die enge wissenschaftliche Kooperation beider Länder mit aufgebaut, sie ausgebaut und mit Leben gefüllt. Sein Einsatz sei dabei weit über die institutionelle Ebene hinausgegangen. Litz habe den Anstoß für den Austausch von Wissenschaftlern zwischen der Fachhochschule Lübeck und der Zhejiang University of Science and Technology gegeben. Außerdem habe er das Chinesisch-Deutsche Institut für Angewandte Ingenieurwissenschaften mit aufgebaut. Darüber hinaus sei er einer der Hauptinitiatoren des deutsch-chinesischen Studienmodells der Fachhochschule Lübeck und der East China University of Science and Technology in Shanghai gewesen.

Auch nach seinem Ausscheiden als Vizepräsident der Fachhochschule Lübeck im Februar dieses Jahres engagiere sich Litz weiter für den internationalen Austausch und vertrete die Fachhochschulen in der Schleswig-Holstein – Zhejiang Förderkommission. "Die exzellenten Kontakte von Professor Litz sind in China sehr viel wert. Für Schleswig-Holstein ist die freundschaftliche Verbindung mit Zhejiang enorm wichtig. Das Land profitiert von den engen wirtschaftlichen Beziehungen sowie vom wissenschaftlichen Austausch", sagte Günther, der Litz für sein großes Engagement herzlich dankte.