Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Kongress "Frauen in Führung im Norden": Ministerpräsident Günther für höheren Anteil von Frauen in Führungspositionen

Datum 17.05.2019

LÜBECK. Ministerpräsident Daniel Günther hat sich für einen höheren Anteil von Frauen in Führungspositionen ausgesprochen. "Ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Jedes Gremium, in dem zur Hälfte Frauen und Männern saßen, war effektiver und produktiver als ein einseitig besetztes", so Günther heute (17. Mai) zum Kongress der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schleswig-Holstein "Frauen in Führung im Norden" in Lübeck. 

Damit es gelinge, noch mehr Frauen zu Unternehmensgründerinnen zu ermutigen, müssten Politik und Wirtschaft gemeinsam mehr tun. Für die Landesregierung sei es ein großes Anliegen, Frauen beim Gründen oder beim Übernehmen eines bestehenden Unternehmens zu unterstützen. So gebe es das Netzwerk "Start-Up Schleswig-Holstein", die Gründerinitiative Schleswig-Holstein und das Beratungsnetzwerk "Frau & Beruf". Ein weiterer Weg sei es, erfolgreiche Unternehmerinnen auch sichtbarer zu machen. Der Unternehmerinnenpreis, der zum Kongress verliehen werde, sei dafür ein hervorragendes Beispiel. 

Wie der Ministerpräsident weiter sagte, seien Frauen heute so gut ausgebildet und qualifiziert wie nie zuvor: "Mehr als die Hälfte aller Abiturienten und Hochschulabsolventen sind weiblich. Es gibt damit immer mehr potenzielle weibliche Führungskräfte und Unternehmensgründerinnen." Für die Landesregierung sei es daher ein zentrales Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken. Gerade in Zeiten von Engpässen von Fachkräften könne sich niemand leisten, auf das hervorragende Potenzial von Frauen zu verzichten. Günther: "Ein höherer Frauenanteil in Führungsetagen ist nicht nur für den geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens wichtig. Frauen bereichern auch die Kultur und die Arbeitsweise im Unternehmen, denn ihnen gelingt es leichter, sich in ihre Mitarbeiter hineinzuversetzen." 

Verantwortlich für diesen Pressetext: Peter Höver, Eugen Witte, Patrick Kraft | Düsternbrooker Weg 104, 24105 Kiel | Tel. 0431 988-1704 | Fax 0431 988-1977 | E-Mail: regierungssprecher@stk.landsh.de | Medien-Informationen im Internet: www.schleswig-holstein.de | Die Staatskanzlei im Internet: www.schleswig-holstein.de/stk

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.