Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de
Live aus dem echten Norden

Weltmarktführer, spannende Projekte und interessante Menschen: Wir begleiten Ministerpräsident Torsten Albig bei seiner Reise durch den echten Norden und berichten live vor Ort.

Sommertour

Info Alle Tage im Überblick

29. Juli: Aalaussetzen, Ostsee Info-Center und Rollerstaffellauf

Am Mittwochmorgen reist Torsten Albig nach Eckernförde. Mit Bürgermeister Jörg Sibbel besucht er das Ostsee Info-Center und die Bonbonkocherei. Am Mittag geht es nach Satrup, wo sich der Regierungschef unter anderem über das Tretrollerprojekt im Schulzentrum Mittelangeln informiert. Beim anschließenden Rollerstaffellauf tritt Albig gegen Mittelangelns Bürgermeister Bernd Karde an.

Am Nachmittag findet in Maasholm das traditionelle Aalaussetzen auf der Schlei statt, Ministerpräsident Albig begleitet die Fischer dabei. Beim anschließenden Ausklang im Netzschuppen überreicht er den Ehrenpreis der Schleifischer "Die goldene Reuse" an Lieselotte Wiese.






Torsten Albig auf Sommertour in Schleswig-Holstein

Sommertour - Tag 3

Picture
29. Juli  

Sommertour - Tour 4

Sommertour - Tour 4
© dpa

Am Donnerstag besucht der Ministerpräsident die Flüchtlingsunterkunft in der Rantzau-Kaserne in Boostedt. Nach einem Besuch des Wenzel-Hablik-Museums in Itzehoe reist Torsten Albig am Abend weiter nach Helgoland.

mehr lesen
Picture
29. Juli  

Abendessen in Kappeln

Abendessen in Kappeln
© Staatskanzlei

Am Abend lädt Torsten Albig Bürgerinnen und Bürger aus der Schleiregion ein. Bei gutem Essen und interessanten Gesprächen klingt der ereignisreiche dritte Tag der Sommerreise aus.

Picture
29. Juli  

Stärkung mit Aalbrötchen

Stärkung mit Aalbrötchen
© Staatskanzlei

Nach getaner Arbeit stärken sich die Teilnehmer im Maasholmer Netzschuppen mit leckeren Aalbrötchen. Ministerpräsident Albig dankt allen Beteiligten für ihr Engagement und lässt es sich schmecken.

Picture
29. Juli  

Die goldene Reuse

Die goldene Reuse
© Staatskanzlei

Vor vier Jahren haben die Fischer den Wanderpreis "Goldene Reuse" gestiftet. Geehrt wird der Einsatz für die Aale ebenso wie für den Erhalt der lokalen Kleinfischerei als Erwerbsberuf. Ministerpräsident Albig hat in diesem Jahr die Ehre, die Auszeichnung an Lieselotte Wiese zu verleihen. Die Fischersfrau aus Arnis hat sich fast ihr ganzes Leben für die Fischerei engagiert.

Picture
29. Juli  

Aale über Bord

Aale über Bord
© Staatskanzlei

Mit dem Boot und den Aalen geht es auf die Schlei, wo die Tiere im Schilfgürtel freigelassen werden. Rund vier Jahre brauchen sie jetzt, um die Mindestgröße von 45 cm zu erreichen. "Was wir heute machen, ist gelebte Nachhaltigkeit", sagt Ministerpräsident Albig und dankt Fischer Olaf Jensen, dem Initiator des "Aalutsetten", für seinen Einsatz.

Picture
29. Juli  

Aale aussetzen

Aale aussetzen
© Staatskanzlei

Weiter geht es nach Maasholm zum traditionellen Aalaussetzen. Der Aalbestand hat in den letzten 15 Jahren rapide abgenommen. Um Fischern und Anglern gute Fänge zu ermöglichen, haben sie gemeinsam vor sieben Jahren das "Aalutsetten" ins Leben gerufen. Heute hilft Ministerpräsident Albig beim Freilassen der rund 63.000 Jungaale, von denen jeder gerade einmal acht Gramm wiegt.

Picture
29. Juli  

Staffellauf

Staffellauf
© Staatskanzlei

Zur Freude der zahlreichen Zuschauer steigt vor der Schule ein Spaß-Staffelrennen auf Tretrollern. Die Teams "Staatskanzlei", "Bürgermeister Satrup", "Struxdorf/dänische Minderheit" und "Handewitt" treten gegeneinander an.

Picture
29. Juli  

Tretroller-Projekt

Tretroller-Projekt
© Staatskanzlei

Den Tretroller als Fitnessgerät hat Oberarzt Dr. Wolfgang Ries in die Bildungslandschaft Mittelangeln gebracht. Mit seinem Projekt kommt mehr Bewegung in den Alltag. Kita, Schulen, Volkshochschule, Jugendzentrum und Sportverein beteiligen sich. Torsten Albig dreht eine Proberunde in der Aula des Bernstorff-Gymnasiums Satrup.

Picture
29. Juli  

Bildungslandschaft Mittelangeln

Bildungslandschaft Mittelangeln
© Staatskanzlei

Weiter geht es auf der Reise nach Mittelangeln. Ministerpräsident Albig wird von Satrups Bürgermeister Bernd Karde begrüßt. Das Projekt "Bildungslandschaft" sichert die langfristige Vernetzung verschiedener Angebote. Das Konzept zielt vor allem auf eine ganzheitliche und chancengerechte Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Picture
29. Juli  

Kostprobe gefällig?

Kostprobe gefällig?
© Staatskanzlei

Nach getaner Arbeit müssen die frischen Bonbons natürlich probiert werden. Torsten Albig bietet den Kunden eine Kostprobe seiner selbstgekochten Muscheln an.

Picture
29. Juli  

Schleswig-Holstein-Muscheln

Schleswig-Holstein-Muscheln
© Staatskanzlei

Torsten Albig darf heute bei der Herstellung von Muschelbonbons in Schleswig-Holstein-Farben helfen. Der rund 150 Grad heiße Teig wird geknetet, gefärbt und mit einer historischen Bonbonwalze in Muschelform gebracht.

Picture
29. Juli  

Bonbonkocherei

Bonbonkocherei
© Staatskanzlei

Nach einem Spaziergang an der Hafenpromenade kehrt Ministerpräsident Albig in die Bonbonkocherei ein. In dem historischen Gebäude aus dem Jahr 1830 werden heute Bonbons nach alter Handwerkskunst hergestellt. In der Schauküche können die Kunden bei der Produktion zusehen.

Picture
29. Juli  

Schweinswalschutz

Schweinswalschutz
© Staatskanzlei

Jährlich verenden Schweinswale in Stellnetzen. Mitarbeiterin Hannah Sliwka erläutert das Programm, das Umweltministerium und die Fischer zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Tiere entwickelt haben.

Picture
29. Juli  

Fühlbecken

Fühlbecken
© Staatskanzlei

Unter Anleitung können Besucher hier auf Tuchfühlung mit den Bewohnern der Ostsee gehen, was sich natürlich auch der Ministerpräsident nicht entgehen lässt. Eine Scholle zu streicheln oder eine Strandkrabbe auf der Hand zu halten, ist nicht nur für Urlauber ein besonderes Erlebnis. Das große Fühlbecken ist so konzipiert, dass sich die Tiere zurückziehen können.

Picture
29. Juli  

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt
© Staatskanzlei

Biologin Adrienne Günther führt Torsten Albig durch die Ausstellung. In den Becken kann man die verschiedenen Bewohner der Ostsee kennen lernen. Wenn die Fische zu groß werden, werden sie freigelassen. "Unser Chef legt Wert darauf, dass Mitarbeiter nicht gegessen werden", scherzt Günther.

Picture
29. Juli  

Ostsee Info-Center

Ostsee Info-Center
© Staatskanzlei

Das Ostsee Info-Center bietet Umweltbildungs- und Veranstaltungsmöglichkeiten direkt am Strand. Nachhaltige Naturerlebnisse sollen den Lebensraum Ostsee vermitteln und helfen ihn zu schützen. Denn das, was man kennt und schätzt, das schützt man auch.

Picture
29. Juli  

Ostseebad Eckernförde

Ostseebad Eckernförde
© Staatskanzlei

Tag 3 führt den Ministerpräsidenten zunächst in das Ostseebad Eckernförde. Mit Bürgermeister Jörg Sibbel und Bürgervorsteherin Karin Himstedt macht er einen Gang über die Strandpromenade des beliebten Ferienortes. Eckernförde kann u.a. mit 4 km Sandstrand, rund 1.700 Gästebetten und dem größten jährlichen Naturfilmfestival Europas glänzen.