Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Dienstleistungszentrum Personal Schleswig-Holstein (DLZP)

© Finanzministerium

Jobticket für Landesbeschäftigte

Datum 07.09.2021

Die Landesregierung bietet den Beschäftigten der Landesverwaltung ein neues attraktives Jobticket mit einem monatlichen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 30 Euro an.

Die Landesregierung bietet den Beschäftigten der Landesverwaltung ein neues attraktives Jobticket mit einem monatlichen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 30 Euro an. Bezuschusst werden aktuell das NAH.SH-Jobticket (nutzbar seit 1. August 2021), das Jobticket der Aktiv Bus Flensburg GmbH (nutzbar seit 1. September 2021) und die Bahncard 100. Ab sofort können nun auch Profitickets des HVV bestellt und ab 1. Oktober 2021 genutzt werden.

Das Jobticket Aktiv Bus Flensburg GmbH gilt ausschließlich für Busverbindungen im Stadtgebiet Flensburg und im Kreis Schleswig-Flensburg.

Bezugsberechtigt für alle Jobtickets sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar beim Land beschäftigt sind und Entgelt oder Dienstbezüge erhalten.
Nähere Informationen zum Kreis der Berechtigten finden Sie in diesem Dokument:
Zuschussberechtigte von A-Z (PDF 228KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Das NAH.SH-Jobticket kann online über das Bestellportal des NAH.SH bestellt werden. Neben persönlichen Angaben, wie Name, Anschrift, Personalnummer, ist bei der Bestellung ein Firmencode anzugeben. Diesen erhalten alle Landesbeschäftigten über eine Rundmail des Finanzministeriums.
Bestellung über https://www.nah.sh/de/fahrkarten/jobticket/

Das Jobticket der AktivBus Flensburg GmbH  kann schriftlich oder per Mail über die Zentrale Stelle Jobticket SH im DLZP bestellt werden. Das dafür notwendige Formular finden Sie in diesem Dokument:
Bestellschein Jobticket AktivBus Flensburg GmbH (PDF 474KB, Datei ist nicht barrierefrei)
Bitte senden Sie den ausgefüllten Bestellschein bevorzugt per Mai an: jobticket@dlzp.landsh.de
Oder per Post an: Dienstleistungszentrum Personal des Landes Schleswig-Holstein, Zentrale Stelle Jobticket SH, Postfach 1412, 24013 Kiel

Das HVV-Profiticket für die Ringe A-E kann mit separatem Bestellschein von der jeweils zuständigen Personalstelle / dem Sekretariat per Mail über die Zentrale Stelle Jobticket SH im DLZP bestellt werden. Das dafür notwendige Formular finden Sie in diesem Dokument:

Bestellschein HVV Profiticket Ringe A-E (xlsx 18KB, Datei ist nicht barrierefrei)

HVV-Profitickets, mit denen (auch) die Ringe F-H befahren werden sollen, können mit anliegendem Bestellschein per Post über die Zentrale Stelle Jobticket SH im DLZP bestellt werden. Das dafür notwendige Formular finden Sie in diesem Dokument:

Bestellung HVV Card (PDF 4MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Bitte senden Sie den ausgefüllten Bestellschein per Mai an: jobticket@dlzp.landsh.de
bzw. für die HVV-Card per Post an: Dienstleistungszentrum Personal des Landes Schleswig-Holstein, Zentrale Stelle Jobticket SH, Postfach 1412, 24013 Kiel

Informationen der NAH.SH-GmbH zum Jobticket

Für Fragen rund um das NAH.SH-Jobticket stehen der NAH.SH-Kundendialog oder die DB Vertrieb GmbH zur Verfügung:

NAH.SH-Kundendialog
Telefon: 0431 66019449 (Montag - Samstag von 8 bis 18 Uhr)
E-Mail: kundendialog@nah.sh

DB Vertrieb GmbH
Abo-Center Hamburg
Postfach 800369
21003 Hamburg
Telefon: 0431 88729648
E-Mail: sht-jobticket@bahn.de

Nähere Informationen zu dem NAH.SH-Jobticket finden Sie in diesem Dokument:
Mitarbeiterinformation NAH.SH-Jobticket (PDF 327KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Wenn Sie ein bestehendes Abo für ein NAH.SH-Jobticket haben, können Sie dieses bis zu Ihrem Vertragsende nutzen oder vorher in ein Abo zu den neuen Konditionen umwandeln lassen.  Die bisherige Rahmenvereinbarung zum Firmenabo der NAH.SH GmbH wurde zum 31. August 2021 gekündigt. Die bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossenen Abonnements behalten bis zum vorgesehenen individuelle Vertragsende ihre Gültigkeit. Beschäftigte, die zum NAH.SH-Jobticket wechseln möchten, erhalten jedoch ein Sonderkündigungsrecht. Hiervon muss selbstständig Gebrauch gemacht werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei der NAH.SH GmbH (siehe Kontaktdaten oben).
Maßgeblich für die Preise, Leistungen, Zahlungsweisen, Kündigungsbedingungen, Erstattungen und sonstige Ausgestaltung des NAH.SH-Jobtickets sind die Tarif- und Beförderungsbestimmungen sowie allgemeinen Geschäftsbedingungen der NAH.SH-GmbH.

Informationen zum Jobticket der AktivBus Flensburg GmbH

Ausführliche Informationen zu diesem Jobticket sowie das Bestellformular finden Sie in diesem Dokument:
Mitarbeiterinformation AktivBus Flensburg GmbH Jobticket (PDF 324KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Wenn Sie Fragen zum Jobticket der AktivBus Flensburg GmbH haben, wenden Sie sich bitte an:
Aktiv Bus Flensburg GmbH
Abo-Team
Apenrader Straße 22
24939 Flensburg
Tel.: 0461/487-1720
E-Mail: abo@aktiv-bus.de

Maßgeblich für die Preise, Leistungen, Zahlungsweisen, Kündigungsbedingungen, Erstattungen und sonstige Ausgestaltung des AktivBus Flensburg GmbH Jobtickets sind die Tarif- und Beförderungsbestimmungen sowie allgemeinen Geschäftsbedingungen der AktivBus Flensburg GmbH.

Informationen zum Profiticket des HVV

Ausführliche Informationen zu diesem Jobticket finden Sie in diesem Dokument:
Mitarbeiterinformation HVV Profiticket (PDF 320KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Wenn Sie Fragen zum Profiticket des HVV GmbH haben, wenden Sie sich bitte an:
Hamburger Verkehrsverbund (HVV)

Team ProfiTicket

Telefon: 040 3918 3900 (Montag - Freitag von 8 bis 16 Uhr)

040 3918 3934

E-Mail: hvv-profiticket@deutschebahn.com

 

Wenn Sie Fragen zu Ihrem bestehenden Abo des HVV-Profitickets (z. B. Bestellung, Änderung oder Kündigung) haben wenden Sie sich bitte an:

AGA Service GmbH

HVV-ProfiTicket-Service

Kurze Mühren 1, 20095 Hamburg

Ansprechpartner*innen: siehe www.profiticket-hamburg.de

Maßgeblich für die Preise, Leistungen, Zahlungsweisen, Kündigungsbedingungen, Erstattungen und sonstige Ausgestaltung des HVV-Profitickets sind die Tarif- und Beförderungsbestimmungen sowie allgemeinen Geschäftsbedingungen des HVV.

Arbeitgeberzuschuss für eine Bahncard 100 oder eine Jahreskarte eines anderen Anbieters

Als Besitzerin und Besitzer einer Bahncard 100 oder einer Jahreskarte eines anderen Anbieters (außer den künftigen Kooperationspartnern HVV, BVG, Aktiv Bus Flensburg) haben Sie ebenfalls bereits jetzt die Möglichkeit, von dem Arbeitgeberzuschuss in Höhe von 30 Euro monatlich zu profitieren. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie den anliegenden Dokumenten:
Mitarbeiterinformation Bahncard 100 und sonstige Jahreskarten (PDF 298KB, Datei ist nicht barrierefrei)
Antrag AG-Zuschuss Bahncard 100 oder sonstige Jahreskarte (PDF 655KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Teilen: