Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bildungszentrum für
Natur, Umwelt und ländliche Räume
des Landes Schleswig-Holstein

© Stefan Polte

Akademie für Artenkenntnis: Prüfungen im September für Feldbotanik (Bronze-Zertifikat)!

Artenkenntnisse sind das A und O für eine erfolgreiche und nachhaltige Naturschutzarbeit und den Erhalt der Artenvielfalt. Spezialist*innen, die über ein solides botanisches Fachwissen verfügen, gibt es allerdings immer weniger. Um dieser zunehmenden Wissenserosion der Artenkenntnis entgegenzuwirken, hat das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) seine seit Jahren bestehenden Qualifizierungsangebote zur Artenkenntnis neu fokussiert und im Auftrag des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND ) mit dem Aufbau einer "Akademie für Artenkenntnis" in Schleswig-Holstein begonnen.

Pilot-Projekt: Basis-Kurs "Feldbotanik"

In Zusammenarbeit mit dem MELUND , dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR ), der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und der Loki-Schmidt-Stiftung sowie der Unterstützung weiterer Partner*innen hat das BNUR in diesem Jahr erstmalig zwei Kurse zum Schwerpunkt "Feldbotanik" auf dem Einstiegsniveau "Bronze" als Pilot-Projekt in Schleswig-Holstein und im Hamburger Raum auf den Weg gebracht. Die Kurse orientieren sich am deutschlandweit einheitlichen dreistufigen Zertifizierungs- und Qualifizierungssystem (Bronze, Silber, Gold) des "Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz" (BANU ). Der Fokus liegt hierbei vor allem auf der Vermittlung grundlegender botanischer Kenntnisse sowie methodischer Kompetenzen für die berufliche Praxis. Im Bereich der naturschutzfachlichen Planungs-, Kartierungs- und Gutachtertätigkeit, die beispielsweise in Behörden und Verbänden stark nachgefragt ist, wird dieses Grundwissen ebenso benötigt wie im ehrenamtlichen wie beruflichen Naturschutz Die Basis-Kurse können neben einem intensiven Selbststudium zur Prüfungsvorbereitung genutzt werden und vermitteln wesentliche Prüfungsinhalte nach BANU -Standard auf Bronze-Niveau - sie sind allerdings keine Voraussetzung zur Prüfungsanmeldung.

Prüfungstermine

In diesem Jahr werden vom BNUR zwei mögliche Prüfungstermine auf Bronze-Niveau angeboten:

  • 4. September 2021 (10.30 Uhr bis 11.30 Uhr) in Hamburg
  • 11. September 2021 (11 Uhr bis 12 Uhr) in Flintbek

Der Prüfungsort und -termin kann unabhängig vom besuchten Basis-Kurs Feldbotanik frei gewählt werden. Sie können aber auch die Möglichkeit zur Prüfung/Zertifizierung in einem der folgenden Jahre wahrnehmen.

Weitere Informationen zu den Prüfungen finden Sie auch auf der BANU -Homepage.

Weitere Qualifizierungskurse in Planung

Nächstes Jahr wird das BNUR neben einem erneuten Basis-Kurs "Feldbotanik" (Bronze) voraussichtlich auch ein Qualifizierungs- und Prüfungsangebot für das Silberniveau in das Jahresprogramm aufnehmen. Im faunistischen Bereich wird das Angebot eines Basis-Kurses "Feldherpetologie Reptilien" (Bronze) angestrebt. Mittelfristig sollen zusätzliche Qualifizierungs- und Prüfungsangebote für weitere Tiergruppen und Niveaustufen entwickelt werden.

Genauere Information zu den Angeboten des nächsten Jahres werden erst Ende des Jahres vorliegen. Alle Angebote werden Sie auf unserer Homepage und im Jahresprogramm des BNUR finden.

Ihr Ansprechpartner im BNUR:

Norbert Voigt (Diplom-Biologe)
E-Mail: artenkenntnis.voigt@bnur.landsh.de
Tel.: 04347 – 704 823
Bürozeiten: montags von 14 bis 17 Uhr, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr