Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Schleswig-Holstein -
Schriftsteller

Staatskanzlei

Die wohl bekanntesten schleswig-holsteinischen Schriftsteller sind Thomas Mann und Theodor Storm. Auch heute begeistern die Autoren aus dem echten Norden - wie Feridun Zaimoglu und Jochen Missfeldt - die Leser.

Die zwei Lübecker Thomas Mann und Günter Grass zeigen eines: Aus dem Land zwischen Nord- und Ostsee kommt Literatur von Weltformat. Das beweisen die zwei Nobelpreise – Lohn für die Arbeit der beiden herausragenden Schriftsteller.

Auch außerhalb der Hansestadt hat der echte Norden literarisch einiges zu bieten: So hat Theodor Storm mit dem Werk "Die Stadt" seinem Geburtsort und Lebensmittelpunkt Husum ein lyrisches Denkmal gesetzt und "die graue Stadt am Meer" weltweit bekannt gemacht. Die Geschichten des Ahrensburgers Waldemar Bonsels rund um die kleine, freche, schlaue Biene Maja sind ebenfalls weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und wurden bereits in über 40 Sprachen übersetzt.

Viele weitere Werke schleswig-holsteinischer Schriftsteller sind auch heute noch aus der deutschen Literaturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Hierzu gehört der Roman "Kanak Sprak" des Kielers Feridun Zaimoglu, der durch dieses Buch zum Kultautoren avancierte. Mit seinem Werk "Evangelio", das die Zeit Martin Luthers auf der Wartburg aus Sicht seines Leibwächters schildert, hat Zaimoglu eine ganz andere Seite seines Könnens gezeigt und erneut Leser sowie Literaturkritiker überzeugt.

Kommen Sie mit auf eine Reise durch den poetischen Norden und entdecken Sie die Vielfalt der schleswig-holsteinischen Literatur.

Weitere Informationen

Teilen: