Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Schleswig-Holsteinisches Oberverwaltungsgericht/ Verwaltungsgericht

© Oberverwaltungsgericht

Schriftliches Urteil des OVG Schleswig vom 23. November 2016 zum Schutzstatus syrischer Flüchtlinge liegt vor

Datum 02.12.2016

Der 3. Senat des Schleswig-Holsteinischen Oberverwaltungsgerichts hat am 23. November 2016 nach mündlicher Verhandlung entschieden, dass syrische Flüchtlinge, die keine individuelle Verfolgung vor der Ausreise erlitten haben, die Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft nicht allein wegen ihres Auslandsaufenthaltes und der Asylantragstellung beanspruchen können (Az. 3 LB 17/16).

Das Urteil ist den Beteiligten bekanntgegeben worden und steht hier zum Herunterladen bereit

Urteil des OVG Schleswig vom 23.11.2016 - 3 LB 17/16 (PDF 134KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Verantwortlich für diese Presseinformation: Birgit Voß-Güntge, Pressereferentin | Schleswig-Holsteinisches Oberverwaltungsgericht | Brockdorff-Rantzau-Straße13 | 24837 Schleswig | Telefon 04621/86-1636 | Telefax 04621/86-1277 | E-Mail birgit.voss.guentge@ovg.landsh.de |